Lonis Orchideenforum

RE: Cattleya und Laelia

#946 von Hackerin , 09.08.2020 13:46

Du könntest bei Cramer Orchideen mal anfragen. Von denen hab ich im Frühjahr meine zweite Appleblossom gekauft. Vielleicht haben sie ja noch eine. [/quote]

Vielen Dank für den Tipp, Johanna! Ich habe gleich eine Mail an Cramer Orchideen geschickt. Wenn die echt noch eine haben, ist das (hoffentlich!) meine


Hackerin
Hackerin
Mitglied
Beiträge: 270

RE: Cattleya und Laelia

#947 von mirri , 09.08.2020 13:46

Sophros duften alle nicht, lundii allerdings schon. Zum restlichen Käse schreibe ich nichts dazu, Tom.


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Cattleya und Laelia

#948 von Coldcase , 10.08.2020 20:07

Gestern hab ich eine Lc Blue Boy radikal gestutzt Seit längerer Zeit sah sie immer schlechter aus , die Hüllblätter schwarz , die Bulben geschrumpelt , und dann war da so ein krümeliges , weisses Zeug an den Bulben und in den Blättern . Ich hab sie schon gegen Viecher und gegen Pilz behandelt gehabt . Hat aber nichts gebracht . Irgendwie hat mich der Gedanke an Mehltau nicht mehr losgelassen - jedenfalls wurde das immer ekliger , trotz duschen und behandeln . Also hab ich auf Wurzeln am NT gewartet , die Hüllblätter am letzten Trieb entfernt , darunter sah sie noch normal aus , und dann geschnitten .

Heute innerhalb eines Tages ist die Blüte aufgegangen . Bei der Hitze wird sie auch schnell wieder verschwunden sein .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Cattleya und Laelia

#949 von carmesina , 10.08.2020 21:11

Sylvia, das ist mal eine hübsche Blüte, genau mein Geschmack. Die Blüte wird Dir sicher einige Zeit Freude bereiten.

Wegen dieser Ablagerung unten am Bulbenansatz sei auf der Hut. Ich hatte auch dieses Problem und danach weiße Schildläuse auf den Blättern. Ich muss mir meine Cattleya Orchideen beim Gießen jedesmal genau ansehen, denn hin und wieder finde ich diese weißen/beigen Schilde unter den Blättern. Solltest Du weiße Punkte auf den Blättern finden, dann sind das geschlüpfte Larven, die wandern können.
Mit einer geschenkten Pflanze eingeschleppt, führe ich einen längeren Kampf gegen diese Schädlinge. Chemische Keule wird nach Bedarf eingesetzt, trotzdem finde ich immer wieder welche. Besonders am Blattansatz an der Bulbe sitzen sie gerne, außen und innen. Unbeachtet sorgen sie nach einiger Zeit für Blattfall .


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720
zuletzt bearbeitet 10.08.2020

RE: Cattleya und Laelia

#950 von Coldcase , 10.08.2020 21:14

Danke liebe Karin , das klingt ja wirklich nicht gut . Genau , am Blattansatz war auch was . Ich hab sie aber geschrubbt und mit "Gift" behandelt , bevor ich sie getopft habe . Ich behalte das aber sehr genau im Auge , danke für deinen Tip

Die Cattleya Blüten halten bei mir nie lange , weiss nicht woran das liegt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Cattleya und Laelia

#951 von Ilona.J , 10.08.2020 21:34

Hier mal ein Exemplar, welches manch einer schon entsorgt hätte. Aber da ich ja nichts wegwerfe, wo noch ein Funken Leben drin ist.
Es ist eine Lc. Great Berlin (Eros x Purpurata werkh.). Ich habe sie schon ein paar Jahre. 3 Jahre lang ist sie schön gewachsen und dann plötzlich aus heiterem Himmel gings nur noch bergab. Ich habe sie dann vor 1,5 Jahren an ein Fenster ins Gäste-WC gestellt. Bis vor kurzem tat sich nicht viel. Sie stand halt da. Und jetzt macht sie sage und schreibe 5 NT. Boah, ich freue mich total. Auch wenn die meisten NT noch ganz klein sind.
Es lohnt sich manchmal doch, der Pflanze noch eine Chance zu geben.



Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Cattleya und Laelia

#952 von Coldcase , 10.08.2020 21:38

Das ist doch toll , Ilona Totgesagte leben länger , sagt man . Ich freu mich auch für dich


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Cattleya und Laelia

#953 von Ilona.J , 10.08.2020 21:41

Danke, Sylvia
Ich freue mich auch sehr darüber. Ich hoffe, sie wächst auch so weiter.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Cattleya und Laelia

#954 von carmesina , 11.08.2020 13:50

Wie schön, Ilona, jetzt zeigt die Orchidee Lebenswillen und zwar mit Macht. Ich hoffe mit Dir, dass alle NT weiter wachsen und Du die schönen Blüten bald erleben kannst, ein Traum in weiß-blau!


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720

RE: Cattleya und Laelia

#955 von Machu Picchu , 11.08.2020 18:46

Seit Ende Februar 2020 habe ich aus Ismaning eine Cattleya sanguiloba:




Im Vergleich dazu eine gleichzeitig blühende C. colnagoi mit breiteren Tepalen und kürzerer glatter Lippe (rechts):


Viele Grüße
Hans


Machu Picchu
Machu Picchu
Mitglied
Beiträge: 839

RE: Cattleya und Laelia

#956 von Ilona.J , 11.08.2020 21:11

Zitat von carmesina im Beitrag #954
Wie schön, Ilona, jetzt zeigt die Orchidee Lebenswillen und zwar mit Macht. Ich hoffe mit Dir, dass alle NT weiter wachsen und Du die schönen Blüten bald erleben kannst, ein Traum in weiß-blau!


Vielen Dank, Karin
Das hoffe ich auch, dass sie bei mir irgendwann auch mal blüht. Aber das dürfte noch einige Jahre dauern. Ich bin ja schon happy, dass sie sich dazu entschlossen hat, sie viele NT zu machen. Das ist doch schon mal was.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Cattleya und Laelia

#957 von Sisa , 13.08.2020 07:51

Zitat von carmesina im Beitrag #949
Wegen dieser Ablagerung unten am Bulbenansatz sei auf der Hut. Ich hatte auch dieses Problem und danach weiße Schildläuse auf den Blättern. Ich muss mir meine Cattleya Orchideen beim Gießen jedesmal genau ansehen, denn hin und wieder finde ich diese weißen/beigen Schilde unter den Blättern. Solltest Du weiße Punkte auf den Blättern finden, dann sind das geschlüpfte Larven, die wandern können.
Mit einer geschenkten Pflanze eingeschleppt, führe ich einen längeren Kampf gegen diese Schädlinge. Chemische Keule wird nach Bedarf eingesetzt, trotzdem finde ich immer wieder welche. Besonders am Blattansatz an der Bulbe sitzen sie gerne, außen und innen. Unbeachtet sorgen sie nach einiger Zeit für Blattfall .


Sylvia, ich kann den Beitrag von Karin nur bestätigen. Auch ich führte vielen Wochen einen Kampf gegen diese Schädlinge. Erst als ich das Substrat entfernte und den Wurzelballen in eine Lösung legte ist es besser geworden. Das Problem ist, die Tiere ziehen sich in die oberen Substratschichten zurück und haben hier gute Versteckmöglichkeiten, selbst in kleinsten Vertiefungen und Ecken der Wurzeln sind sie zu finden. Unter abgestorbenen Hüllblättern sind ihre Verstecke und selbst in kleinsten Spalten von noch grünen Hüllblättern habe ich schon Ablagen dieser Tiere gesehen.


___________
viele Grüsse
Sisa


Sisa
Sisa
Mitglied
Beiträge: 632

RE: Cattleya und Laelia

#958 von Coldcase , 13.08.2020 09:05

Danke , Edgar , für die Bestätigung .
Ich hab sie ja radikal geschnitten , geschrubbt , gegiftet , und neu getopft , vielleicht hab ich ja Glück und hab sie getötet
Sie lag mit Knospe 1 Stunde im Gift , zwischendurch hab ich sie in der Schüssel immer gut geschwenkt mit Schwung . Da bin ich radikal . Aber im Blick hab ich sie .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Cattleya und Laelia

#959 von Coldcase , 13.08.2020 09:35

Inzwischen ist sie auch besser gefärbt und hat einen sehr angenehmen , wenn auch zarten, Duft , als wenn man ein neues Seifenstück auspackt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.488

RE: Cattleya und Laelia

#960 von mirri , 13.08.2020 12:17

Sylvia, wäre es meine Pflanze, würde ich die Blüte abschneiden. Klingt zwar radikal, aber die Chancen würden besser stehen, dass sie sich wieder fängt. Eine Blüte kostet sehr viel Kraft, die sie jetzt für einen ordentlichen NT bräuchte. Nicht, dass ihr dann die Puste ausgeht.

Hans, blüht deine colnagoi immer so früh? Meine schiebt jetzt erst den BT durch die BS. Bist du dir sicher, dass es eine sanguiloba ist? Ich hätte gedacht, dass sie Lippe wesentlich schmaler wäre ich bin mir aber überhaupt nicht sicher. Auf jeden Fall hast du da sehr schöne Pflanzen


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz