Lonis Orchideenforum

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#586 von jens , 17.09.2018 13:08

Das wird wohl in manchen Gegenden nicht gehen, da der Mensch sich den Platz einverleibt oder Rohstoffe in den Gegenden ihn gierig werden lassen!
Um schöne Hölzer zu bekommen werden ja ganze Urwälder plattgemacht mit allem was da sonst noch so wächst. Es ist schon bitter wenn Tiere und Pflanzen gerade erst entdeckt wurden,aber durch die Gier des Menschen dann gleich wieder ausgerottet werden
Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#587 von jens , 19.09.2018 10:01

Angraecum didierii
erste Blüte

die zweite

beide zusammen


Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#588 von jens , 21.09.2018 10:20

Angraecum distichum


Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#589 von Jasmina , 21.09.2018 14:16

Die Kleine ist süß, Jens.
Die Blüte glitzert wie Tausende winzige Diamanten .


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#590 von Coldcase , 21.09.2018 14:26

Ich finde den Habitus auch irgendwie niedlich - immer schon . Und weisse Blüten die glitzern sowieso


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#591 von jens , 21.09.2018 14:29

Das Problem ist,das diese Mini's irgendwann auch eine gewisse Grösse erreichen!
Die Blüte habe ich heute Morgen zufällig entdeckt, sie sitzen auf einer nicht einsehbaren Seite.
Ein paar Wassertropfen vom sprühen sind aber auch noch an der Blüte!
Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#592 von Coldcase , 21.09.2018 14:32

Dass die grösser werden , finde ich jetzt nicht schlimm . Ich dachte eher an die Anordnung des Habitus ...dieses " geflochtene " ( nicht steinigen jetzt bitte ) ....ich weiss nicht , wie ich das sonst nennen soll


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#593 von lupinchen , 21.09.2018 15:48

Aerangis mooreana x Spicusticta...........

Keine Blüten sondern ?????



Soll das eine Kapsel sein?

LG
Bine


lupinchen
lupinchen

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#594 von jens , 21.09.2018 15:49

Das ist eine Kapsel,Bine!
Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#595 von lupinchen , 21.09.2018 15:56

Ok danke Jens,

jetzt frag ich mich nur, wie die entstanden ist? ........ ich hab da nix gemacht.

LG
Bine


lupinchen
lupinchen

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#596 von jens , 21.09.2018 15:59

Irgendein Bienchen oder ähnliches hat da herum geferkelt!
Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#597 von lupinchen , 21.09.2018 16:03

Bah! Schweinskram an meinen Blumen !

Hm - neugierigerweise würd ich die ja mal dran lassen, ob die weiter reift ...... oder schwächt das die Pflanze über den Winter zu sehr?

LG
Bine


lupinchen
lupinchen

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#598 von Phil , 21.09.2018 16:06

Hängen lassen! Meiner Meinung nach schwächt eine Kapsel eine Pflanze nicht! Vor allem nicht bei guter Kultur.


Phil
Phil
Mitglied
Beiträge: 1.519
zuletzt bearbeitet 21.09.2018

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#599 von lupinchen , 21.09.2018 16:15

Ok danke! Dann versuch ich das mal, rein um meine Neugier zu stillen.

LG
Bine


lupinchen
lupinchen

RE: Afrikanische Monopods (Aerangis, Angraecum und Co)

#600 von Ruediger , 22.09.2018 00:42

Zitat von jens im Beitrag #586
Das wird wohl in manchen Gegenden nicht gehen, da der Mensch sich den Platz einverleibt oder Rohstoffe in den Gegenden ihn gierig werden lassen!
Um schöne Hölzer zu bekommen werden ja ganze Urwälder plattgemacht mit allem was da sonst noch so wächst. Es ist schon bitter wenn Tiere und Pflanzen gerade erst entdeckt wurden,aber durch die Gier des Menschen dann gleich wieder ausgerottet werden
Gruss Jens



Auch die Palmölseuche sorgt dafür, daß riesige Plantagen entstehen, wo früher einzigartige Tiere und Pflanzen leben konnten.
Dafür kriegt man dieses billigen Dreck nun in fast jedes Lebensmittel untergemischt, auch in Seifen und Waschmittel.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 1.037


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz