Lonis Orchideenforum

Epidendrum parkinsonianum

#1 von Schönbrunnerin , 12.04.2013 16:43

Nachdem es zu diesem hübschen Pflänzchen noch keinen Threat gibt, hab ich mal einen eröffnet.

Ich habe meine Pflanze erst seit Jänner bei mir auf der Fensterbank in Kultur.
Habe sie damals bei Zinterhof gekauft, er hat sie mir ans Herz gelegt und gemeint ich hätte sicher Freude mit ihr und nachdem er so viele kräftige Pflanzen hatte hab ich mir schließlich eine ausgesucht.
Sie hängt zur Zeit an einem überdachten Süd-Westfenster und wird 1-2x wöchentlich getaucht.

Hier ein Ganzkörperfoto (sie bildet zur Zeit jede Menge neue Wurzeln)
http://img593.imageshack.us/img593/6825/img5534n.jpg

Und das hab ich bei meinem Kontrollgang heute entdeckt
http://img189.imageshack.us/img189/4620/img5530m.jpg


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595
zuletzt bearbeitet 22.08.2014

RE: Epidendrum parkinsonianum

#2 von mom01 , 12.04.2013 18:38

Hey, der ist aber schon schön groß Und jetzt gibts schon einen BT - herzlichen Glückwunsch, Schönbrunnerin.

Ich zeig dann mal mein Epidendrum parkinsonianum, dass seit letztem Wochenende bei mir ist.

Ich habe es bei der Orchideenausstellung im Palmengarten Frankfurt von Orchideen Hennis erworben. Es ist nur halb so groß wie das der Threaderöffnerin:





Es steht nicht mehr da, wo es auf dem Bild ist, sondern hängt am Ostfenster in unverbauter Lage, hat also volle Vormittagssonne bis etwa 12 Uhr. Ich tauche auch einmal die Woche und will mal sehen, ob das reicht. Eventuell, wenn die Sonne knallt, wird das zu wenig sein, denke ich mal.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 5.139

RE: Epidendrum parkinsonianum

#3 von Schönbrunnerin , 25.04.2013 19:57

Heute hat es *plopp* gemacht



und nochmal genauer die wunderschöne Lippe:


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595

RE: Epidendrum parkinsonianum

#4 von Mara , 25.04.2013 20:10

Schön, dass Du diesen Thread eröffnet hast, Schönbrunnerin!

Und ganz toll, dass Deine Pflanze schon blüht!

Ich habe auch ein Epidendrum parkinsonianum, seit dem vorigen Jahr. Und ich weiß noch gar nicht so recht, wie sie "ticken".
Da ist Dein Knospenfoto wunderbar! Da weiß ich wenigstens schon, wie das aussieht, wenn es mal so weit ist (bzw. wohin man überhaupt schauen muss).

Bei meiner haben sich auch grade drei Blätter/Neutriebe entfaltet. Sie sind leider leer.Meine Pflanze ist auch noch nicht so groß wie Deine.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara

RE: Epidendrum parkinsonianum

#5 von Schönbrunnerin , 26.04.2013 07:21

Dankeschön!

@Peter: ja das hört sich nicht gut an, was ist denn passiert?

bezüglich Duft: hätte ich bisher keinen feststellen können. werde mal am Samstag wieder reinschnuppern, heute komm ich nicht mehr nach Hause.


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595

RE: Epidendrum parkinsonianum

#6 von Mara , 26.04.2013 09:12

Zum Duft habe ich gelesen, dass sie abends einen Zitrusduft haben.

Der Duft kommt bei vielen Blüten erst nach ein paar Tagen. Vielleicht sind sie dann erst fertig zum Bestäuben und locken erst dann z.B. die Insekten mit ihrem Duft.
Der Duft verschwindet oft auch schon einige Zeit, bevor die Blüten verblühen. Es ist für mich immer ein Zeichen, dass sie nicht mehr lange halten.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
zuletzt bearbeitet 26.04.2013 09:17

RE: Epidendrum parkinsonianum

#7 von Schönbrunnerin , 03.06.2013 12:51

So, also mein Epi blüht immer noch, aber ich denke das wird sich bald ändern, denn seit 4 Tagen fängt sie Abends an zu duften.
Zwar nicht stark und nicht direkt zitronenartig aber immerhin.
Ich denke das wars dann bald, obwohl ich sagen muss das die Blüten auch immerhin schon mehr als einen Monat halten, somit bin ich mehr als zufrieden.


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595

RE: Epidendrum parkinsonianum

#8 von mom01 , 30.07.2013 18:38

Meines bekommt 4 neue Blätter, meine Kultur scheint also zu stimmen.

Ich tauche 2 x die Woche und sprühe jeden Morgen auf die Oberfläche des Substrates. Das scheint besonders zu gefallen, denn seitdem wächst es wie wild
Anfangs sind mir die Blattspitzen vertrocknet, schwarz geworden, doch seit ich es feuchter halte, ist der Austrocknungsprozess gestoppt, zum Glück.




Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 5.139

RE: Epidendrum parkinsonianum

#9 von Schönbrunnerin , 31.07.2013 07:49

toll Bärbel!
ich halten meine wohl derzeit zu trocken, habe sie in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt. muss sie mal wieder etwas mehr hätscheln


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595

RE: Epidendrum parkinsonianum

#10 von mom01 , 31.07.2013 18:51

Mach das, hätschele sie!! Meine hängt im Bad, über der Heizung, Ostseite. Da sind noch 2 Vandeen und die Lockhartia serra und die kleine Encyclia garciana. Irgendwie mögen die es alle 6 feucht und das kriegen die auch. Morgens eine Sprührunde, das tut ihnen offensichtlich gut


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 5.139

RE: Epidendrum parkinsonianum

#11 von Mara , 03.09.2013 18:31

Seit ich das mit dem Sprühen gelesen habe, mache ich das auch, Bärbel.
Meins hatte geschädigte Wurzeln durch Pflanzenschutzmittel.Es hatte aber schöne neue angefangen auszutreiben. Durch das Sprühen wird das sicher noch besser, hoffe ich.
So sieht meins aus. Ich mag es nicht aus dem Übertopf nehmen. Die Blätter brechen sehr leicht ab. Darum 2 Fotos.






Die Pflanze hängt vor einem großen Süd-Ost-Fenster mit überdachtem Balkon davor. Sie ist in grobe Rinde im 15er Topf getopft. Ich gieße 1 x in der Woche .Alle 2 Wochen bekommt sie Dünger wie Phalaenopsis.
Bis jetzt hat sie keine Knospen. Auch noch keine Neutriebe von diesem Jahr.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara
zuletzt bearbeitet 15.04.2016 22:30

RE: Epidendrum parkinsonianum

#12 von mom01 , 03.09.2013 19:39

Hallo Mara,

das freut mich! Meine hat 4 NT aus den letzten 2 Monaten, die fleißig wachsen. Ich tauche 1-2 x die Woche, dünge alle 2-3 Wochen und sprühe jeden Morgen aufs Substrat, nicht auf die Pflanze. Und hier überlege ich, ob ich nicht doch die Pflanze komplett nass machen sollte, denn alle Spitzen der Blätter vertrocknen, sowohl die der Alt- als auch die der Neutriebe. Sie werden ein bisschen schwarz. Was meinen die Experten?


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 5.139

RE: Epidendrum parkinsonianum

#13 von Mara , 03.09.2013 20:02

Noch kein Experte, Bärbel, nur ich nochmal!

Bei meiner sind die Spitzen der Triebe ein paar mm bis 1 cm trocken, aber nicht schwarz. Die ganze Pflanze kann ich dort nicht einsprühen. Es muss so gehen.Andere Zimmerpflanzen haben das bei mir auch.Wenn man das vergleichen kann (?).
Die neuesten Triebe meiner Pflanze stammen aus dem vorigen Jahr. Im Frühjahr sahen sie noch wie lange Röllchen aus. Dann sind sie zu langen Blättern an kurzen Trieben "aufgefaltet". Ich kann das gar nicht gut ausdrücken.
Bei Frau Rehbein in Hamburg sah ich im Sommer Pflanzen im selben Entwicklungsstadium. Frau Rehbein zeigte mir an der Blattbasis stecknadelkopfgroße Kügelchen. Das werden die Knospen, die in diesem Jahr blühen werden.
Meine hat keine Kügelchen.

Bis bald!
Mara


Mara
Mara

RE: Epidendrum parkinsonianum

#14 von mom01 , 04.09.2013 06:07

Hallo Mara,

ich bin froh, dass Du auch so dunkle/schwarze? Blattspitzen hast! Vielleicht meldet sich @Schönbrunnerin hierzu mal zu Wort?
Gut, also das mit dem Sprühen ist mir auch nicht geheuer, ich habe Angst, dass ich mir Pilze einfange.
Die langen Röllchen (=NT) habe ich auch, zeigen in alle Himmelsrichtungen, sieht lustig aus. Und eben deren Spitzen (und die der alten Blätter) sind ein wenig zu trocken, scheint mir.

Bilder mache ich auch mal und stelle sie ein, das muss aber noch warten, im Moment ist meine Baustelle zuhause dringender
Wegen Blütenentwicklung, tja, da warte ich mal ab, sooo genau hab ich noch nicht geschaut.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 5.139
zuletzt bearbeitet 04.09.2013

RE: Epidendrum parkinsonianum

#15 von Schönbrunnerin , 04.09.2013 08:51

also Experte bin ich gewiss keiner, immerhin ist meine auch erst seit Jänner bei mir.
Wegen der Blattspitzen muss ich mal schauen, da hab ich bisher nicht recht drauf geachtet.
Ich hoffe ich denke heute dran (bin zur Zeit ein bisserl im Stress)

Das mit den Kügelchen habe ich jetzt nicht beobachten können bei meiner. Da schob sich die Blüte aus dem noch nicht ganz entrollten Blatt heraus.
Laut Herrn Zinterhof ist die Dicke entscheidend ob eine Blüte daraus kommt oder nicht.
gesprüht wird meine bisher nicht, dafür öfter getaucht als die anderen.


A Woidviatla drei Leit
Mein Gartenblog: https://hortusmagicae.home.blog/


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.595


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen