Lonis Orchideenforum

RE: Phal. bellina

#556 von Ellachen89 , 19.11.2017 18:04

Hallo ihr lieben,

da habe ich doch glatt mal die erste frage zu meinem neuen Pflänzchen...

Ich habe die süße heute in mein südfenster gestellt... da hat sie jetzt am Abend 21 grad... zum Sommer hin zieht sie dann ins Ostfenster um wo sie dann durch die großen Tannen vorm Haus geschützt steht...

Der nette Herr in großräschen meinte ich sollte sie jetzt in der kalten Jahreszeit eher sparsam düngen und auch nur an Tagen an denen auch schön Sonne da ist... dafür habe ich bei ihm von combiflor einen Dünger mitgenommen... davon kann ich wohl eine Kappe auf 2 Liter Wasser aufteilen...

Ich bade meine phals einmal die Woche indem ich die übertöpfe randvoll mit Wasser Fülle und die lieben nach ca 20-30 min wieder raus nehme...
wäre das mit dem Dünger im Wasser dann zu lange?

Ich freue mich auf eure antworten und bin für jeden Tipp dankbar

Liebe Grüße Ella


Ellachen89
Ellachen89
zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:00

RE: Phal. bellina

#557 von Ellachen89 , 20.11.2017 18:21

Kann mir niemand helfen?


Ellachen89
Ellachen89
zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:00

RE: Phal. bellina

#558 von Fabi , 20.11.2017 18:40

Ich weiß ja nicht wie die Bedingungen bei dir sind, aber wenn ich meine Pflanzen jetzt im Winter tauche, dann lasse ich die nicht so lange im Wasser stehen, da das Substrat ja nicht so gut abtrocknet und die Pflanzen auch nicht so viel Wasser brauchen. Gleiches gilt eigentlich auch für den Dünger. Also würde ich im Winter eher zu weniger Wasser und Dünger tendieren. Du musst nun beobachten wie sich das ganze unter deinen Bedingungen verhält.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905

RE: Phal. bellina

#559 von Coldcase , 20.11.2017 18:47

Eine Naturform hat denke ich, zartere Wurzeln , als eine Multihybride . Von daher würde ich eh nicht so lange tauchen, schon gar nicht mit Dünger ( im Winter ) . Ich dünge im Winter sparsamer und auch nur wenn aktives Wachstum vorhanden ist. Meines Wissen nach können die Pflanzen den Dünger erst richtig verwerten wenn die Sonne scheint - was zumindest HIER bei mir im Moment kaum der Fall ist. Lieber kürzer tauchen, dann abwarten und wieder tauchen, so mache ich es im Winter.


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Phal. bellina

#560 von Digger , 20.11.2017 18:51

Ich selber habe ja nur Baumarkt Phal. Hybriden und keine naturformen.
Meine werden ziemlich stiefmütterlich behandelt und ich tauche sie auch. Egal ob mit oder ohne Dünger.
Würde sagen ca 15 min. Aber auch mal länger, weil ich sie vergesse
Hauptsache sie Tropfen danach gut ab.


Viele Grüße
Sari


Digger
Digger
Besucher
Beiträge: 214

RE: Phal. bellina

#561 von jens , 20.11.2017 19:04

Ich tauche meine Phalaenopsis Naturformen im Winter höchstens alle 2-3 Wochen,für ca.5-10 Min.!
Gedüngt wird mit der Hälfte (ca.200ms) bis gar nicht.
Die Pflanzen stehen im Wohnzimmer bei 18-20 Grad am Tage und ca 15 Grad in der Nacht.
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250
zuletzt bearbeitet 20.11.2017

RE: Phal. bellina

#562 von Ellachen89 , 20.11.2017 20:07

Oh danke für eure Antworten

Ich muss zugeben zu meiner Sammlung gehören ca. 20 Baumarkt Hybriden die allesamt sehr sehr pflegeleicht sind... Dünger kennen meine phals bisher garnicht... habe das auch nie probiert weil fast jede mind. 2 mal im Jahr ziemlich lange blüht darunter sind auch dauerblüher und eine zicke habe ich auch... getopft habe ich sie alle in seramis Substrat nachdem ich mal eine ganze Reihe dank billigem Substrat beerdigen musste

Die kleine bellina steht jetzt am südfenster bei tagsüber 21,5 und nachts 18 grad... der Züchter hat sie in so ein Moos getopft wobei ich überlege sie in seramis umzutopfen weil da oben schon eine wirklich moosige Schicht drauf ist... ein kleiner Ansatz von einem neuen Blatt ist auch schon zu sehen was allerdings nicht mein Verdienst ist


Ellachen89
Ellachen89
zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:01

RE: Phal. bellina

#563 von Wollaus 76 , 20.11.2017 20:16

Hallo Ella,

Steht Deine bellina noch im Moos (Taiwan-Moostopf) oder ist sie in Rinde getopft?

Ich habe festgestellt das Wärme für meine bellinas sehr wichtig ist. Besonders jetzt, wenn‘s auf der Fensterbank wieder kühler wird. Südfenster, im Sommer mit Fliegengitter schattiert, hat bei mir immer super funktioniert.

Viel Glück
Christian


Wollaus 76
Wollaus 76
Mitglied
Beiträge: 222

RE: Phal. bellina

#564 von Ellachen89 , 20.11.2017 20:25

Also sie steht definitiv in einem eigentlich weißen Moos... oben drauf wächst jetzt so eine Art grünes Wald Moos...
Im Sommer stelle ich sie rüber an mein ostfenster... die beiden Fenster liegen quasi nebeneinander nur das eins im Sommer etwas geschützter ist... da wir keine Bäume oder ähnliches vorm Haus haben nehme ich alle meine Pflanzen im Sommer vom südfenster weg..

Im ostfenster bekommen sie dann auch das Licht aus dem südfenster verbrennen allerdings nicht... auch das dürften meine Pflanzen leider schonmal erleben...

Ich überlege jetzt im Winter noch so einen kleinen heizschlauch am Fenster lang zu legen... haben so einen ganz schwachen der schafft noch 1-2 grad mehr als sie jetzt hat


Ellachen89
Ellachen89

RE: Phal. bellina

#565 von Wollaus 76 , 20.11.2017 20:45

Wenn sie noch im Moos steht, würde ich mit Tauchen vorsichtig sein. Lieber im Winter über nur vorsichtig mit Regenwasser/Osmosewasser auf‘s Substrat sprühen. ( bügelfeucht halten) Mit Dünger würde ich ebenfalls vorsichtig sein. Ich hab mal spaßeshalber das Wasser eines ausgepressten Taiwan-Moostopfs gemessen. Es hatte einen Leitwert von 1350 Microsimens. Das mag unter optimalen Bedingungen (Licht und Wärme) sicher funktionieren. Auf der Fensterbank würde ich jedoch spätestens im Frühjahr mit steigender Lichtintensität umtopfen oder wenn sich ein neues Herzblatt zeigt.

Schöne Grüße
Christian


Wollaus 76
Wollaus 76
Mitglied
Beiträge: 222

RE: Phal. bellina

#566 von Ellachen89 , 20.11.2017 20:50

Ja ein neues Blatt schiebt sie gerade... mit moos kenne ich mich auch gar nicht aus... aber vielen Dank für deinen Tipp dann bin ich mir schonmal sicher das ich sie da raus nehmen werde... ich lasse sie erstmal in ihrem neuen zu hause ankommen und schaue mal wie sie sich entwickelt... bzw. wie sie den Umzug aus ihrem Gewächshaus auf meine Fensterbank verkraftet


Ellachen89
Ellachen89
zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:01

RE: Phal. bellina

#567 von Musa , 21.11.2017 10:16

Hallo,
meine Phal. violacea schieben auch gerade ein Blatt, das machen sie komischerweise nur im Winter, den Sommer über blühen sie nur wie verrückt. Von daher dünge ich jetzt auch normal weiter, weiß leider nicht ob das gut ist. (sorry falsche Art, aber was die Düngung angeht evtl. vergleichbar)
Liebe Grüße
Michael


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Phal. bellina

#568 von Ellachen89 , 21.11.2017 19:06

Sind die beiden denn so weit voneinander entfernt? Was die Pflege betrifft sind die doch fast gleich oder?


Ellachen89
Ellachen89

RE: Phal. bellina

#569 von Jasmina , 21.11.2017 21:00

Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesteinigt werde, gebe ich meinen Senf dazu.
Ich bin die Schwester Rabiata. Wenn es um nicht Vanden geht.
1x in der Woche bekommen meine Nopsen Wasser. Ich habe die meisten in kleineren Töpfen und die Töpfe haben zusätzliche Löcher. 1x Monat bekommen meine Nopsen Dünger, zwischen 200- 500 ms. Und 1 x im Monat gibt es anstelle Tauchen, einen tropisch- warmen Regen. Egal, welche Jahreszeit. Ich entstaube sie so. Ich trage sie auf Tablett und Schalen ins Bad und verteile in der Wann und Dusche. Dann regnet es angenehm. Danach lasse ich eine Stunde abtropfen. Wenn zu viel Wasser im Herz steht, so dass es wie eine Pfütze aussieht, dann nehme ich es mit einem Papiertuch ab. Nach ca. 1 Stunde sind wieder alle zurück. Ich habe noch keine Nopse an Herzfäule oder überhaupt an Fäule verloren. Bei mir zu Hause ist warm, hell und luftig. Und ich mache keinen Kopf, wer, wann, wie lange im Wasser sitzt. Wenn ich eine zu lange im Wasser vergesse, dann trocknet halt ein Tag länger ab.


Zitat von Ellachen89 im Beitrag #569
Sind die beiden denn so weit voneinander entfernt? Was die Pflege betrifft sind die doch fast gleich oder?

Ich musste grinsen. Als ich letztes Jahr meine bellina und violacea zusammen gekauft habe, hab nach dem Umtopfen die Schilder aus Versehen vertauscht. Als ein Jahr später meine bellina blühte, war ich überrascht, wie sehr sie eine violacea ähnlich war. Und einige Wochen später hat meine violacea mit einer bellina -Blüte geblüht. So viel zu unterschiedlichen Pflegebedürfnissen.


Jasmina
Jasmina
Administratorin
Beiträge: 3.514
zuletzt bearbeitet 09.03.2019

RE: Phal. bellina

#570 von Ellachen89 , 21.11.2017 21:37

Jasmina deine Pflege klingt ganz nach meiner meine baumarkthybriden haben mir bisher alle meine Fehler verziehen obwohl ich ich auf das düngen ganzjährig verzichte bei den beiden naturformen wollte ich mich jetzt besonders anstrengen damit mein Herzmann vielleicht auch in einem Jahr versteht wieso ich viel Geld in Pflanzen investiere die ich für ein Drittel des Preises sogar blühend im Baumarkt bekomme


Ellachen89
Ellachen89
zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:02


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz