Lonis Orchideenforum

RE: Angraecum eburneum

#16 von Ruediger , 10.02.2013 16:22

Zitat von Stefanie im Beitrag #11

@ Rüdiger
Hast du ein Foto von dem Schadbild deiner Ang. eburneum gemacht? Wenn ja kannst du es hier einstellen? Mich würde das Schadbild sehr interessieren.




Ne, hatte ich nicht.
Es war ziemlich gruselig, da sich dieser Pilz recht schnell ausgebreitet hat und alles rotbraun und etwas weich wurde.
So etwas hatte ich noch nicht gesehen.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 1.037
zuletzt bearbeitet 10.02.2013

RE: Angraecum eburneum

#17 von Stefanie , 10.02.2013 17:47

@ Rüdiger

Ok, danke für die Information. Das klingt wirklich nach einem gruseligen Pilzbefall.

L G,

Stefanie


Stefanie
Stefanie

RE: Angraecum eburneum

#18 von Katjes , 23.12.2014 23:11

Mein Angraecum eburneum blüht das erste Mal, habe es vor etwa 1 1/2 Jahren bekommen. Kultiviert wird es im warmen Gewächshaus in grober Pinienrinde im gelochten Plastiktopf. Komisch ist, dass die Blüten alle auf dem Kopf stehen…


Angraecum eburneum
by Katcorsa


Angraecum eburneum
by Katcorsa


Viele Grüsse, Katjes


Katjes
Katjes
Besucher
Beiträge: 513
zuletzt bearbeitet 23.12.2014

RE: Angraecum eburneum

#19 von Waldi , 24.12.2014 01:40

Klasse Erfolg - Glückwunsch!

Meins wächst nur. Ich muss noch warten.

Aber die stehen doch nicht wirklich auf dem Kopf - also sie stehen schon auf dem Kopf, aber die Blüten sind doch immer so. Wenn man sich die Bilder im Internet anschaut und auch die Bilder (das Bild) der Pflanze, die wir in Deggendorf geknipst haben - die Lippe ist immer oben. Frag mich nicht, warum das so ist, aber hat wohl schon seine Richtigkeit.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#20 von Felix , 24.12.2014 03:02

Sehr schön! Das können echt ganz schöne Monsterpflanzen werden.

Stichwort Resupination- hier sind die Blüten nicht resupiniert. Bei den meisten Orchideen ist das sonst üblich, vielleicht wirkt es deshalb hier bei dieser Art eben recht ungewöhnlich.


Felix
Felix
Mitglied
Beiträge: 511

RE: Angraecum eburneum

#21 von *gregor* , 24.12.2014 13:04

Bei A. eburneum stehen die Blüten immer Kopf.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 2.797

RE: Angraecum eburneum

#22 von Fabi , 05.08.2015 22:26

Ich denke dieses Angraecum hier ist mal eine weitere Herausforderung:



Gekauft als Angraecum comorense, das ist wohl ein Synonym für Angraecum eburneum ssp. superbum. Naja, einfach mal schauen was daraus wird. Ich weiß, dass es größer wird, aber in Kultur (und auf der Fensterbank) sollte sich das wohl einigermaßen in Grenzen halten. Bis es blüht kann es wohl auch noch ein paar Jährchen dauern, obwohl die Blätter schon wirklich schön kräftig sind. Etwas überrascht war ich über die verhältnismäßig dünnen Wurzeln. Mal sehen, ob das so bleibt. Das Angraecum sesquipedale hat teilweise deutlich dickere Wurzeln, ebenso das Angraecum Crestwood.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905

RE: Angraecum eburneum

#23 von Waldi , 05.08.2015 22:32

Das ist in der Tat eine Herausforderung!

Die Wurzeln sind tatsächlich dünner, als bei Angraecum Crestwood. Weiß aber nicht, ob sich das später noch ändert, wenn sie mal groß sind.

Viel Erfolg, Fabi!


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#24 von Fabi , 05.08.2015 22:59

Ansonsten wäre es ja langweilig, Waldi.

Na, dann habe ich mich bei den Wurzeln ja nicht getäuscht. Ob die Wurzeln mal dicker werden muss man abwarten. Bei dem sesquipedale und dem Crestwood sieht man ja deutlich, dass bei zunehmender Größe hin und wieder dicke Wurzeln aus dem Stamm wachsen. Mal sehen was beim eburneum passiert.

Ich war aber gerade schon überrascht beim Messen, die langen Blätter sind schon um die 35-40 cm lang, also schon gar nicht mehr so kurz. Aber für ein eburneum ist das natürlich noch nichts.



Wie sieht es bei deinem aus? Hat es sich gut gemacht?


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905

RE: Angraecum eburneum

#25 von Waldi , 06.08.2015 12:17

Zitat von Fabi im Beitrag #24
Ansonsten wäre es ja langweilig, Waldi.

Genau!

A. Crestwood hat und macht bei mir dünne, aber auch ziemlich dicke Wurzeln, ähnlich einer Vanda. A. eburneum bisher nur dünne.
35 - 40 cm? Das ist gar nicht mehr so klein (auf dem Bild wirkte sie auf mich kleiner).

Meine Pflanze? Och, ich kann nicht klagen, bis auf einen kleinen Zwischenfall im Winter, aber den haben wir jetzt auch wieder im Griff, denke ich. So wächst sie nun fröhlich weiter.
Von Blüten natürlich nach wie vor keine Spur, aber das erwarte ich auch gar nicht mehr.

Ich mach' heute Abend mal ein Bild.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#26 von Fabi , 06.08.2015 12:42

Mein Angraecum Crestwood hat natürlich auch noch etliche dünne Wurzeln, aber es werden wohl vermehrt dicke kommen denke ich, wenn die Pflanzen größer werden.

Auf dem Bild hier im Thread von den Angraecum eburneum sehen die Wurzeln auch eher dünner aus, dafür ist es aber auch eine ganze Fülle.
Mal abwarten. Ich hoffe, dass das Angraecum eburneum es ohne größere Umstellungsprobleme schafft.

Ich habe die Pflanze vor einer Tür fotografiert und die Pflanze ist bald fast schon so breit wie die Tür, ist also wirklich kein ganz junges Pflänzchen mehr. Teilweise findet man im Netz ja auch Pflanzen mit Erstblüten, die noch nicht sooo riesig sind, da bin ich mit einer Blattspanne und die 70 cm schon gar nicht mehr so schlecht dabei.



Na, da freue ich mich schon auf das Bild von deinem. Ich finde die ganze Sache überaus spannend!
So viele Angraecum, die noch die Erstblüte vor sich haben.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905
zuletzt bearbeitet 06.08.2015

RE: Angraecum eburneum

#27 von Waldi , 06.08.2015 19:37

So, nun mein Angraecum eburneum, Stand heute

Die Blattspanne beträgt 65 cm, hoch ist sie nur 42 cm (ohne Topf). Da ich die letzten beiden Blätter abgeschnitten habe, ist sie seit dem letzten Stand nur breiter, aber nicht viel höher geworden.



Und im Vergleich zu Angraecum Crestwood, das ja bereits mehrfach geblüht hat
(Angraecum Crestwood links / Angraecum eburneum rechts)


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004
zuletzt bearbeitet 06.08.2015

RE: Angraecum eburneum

#28 von Fabi , 06.08.2015 19:44

Na, das schaut aber doch auch sehr gut aus!
Da sieht man auch wie die Pflanze über den ganzen Stamm viele Wurzeln bildet.

Also wenn du vielleicht mal etwas Glück hast, dann könnte das eburneum doch auch bald mal blühen.



Das Vergleichsbild ist auch nicht schlecht.
Dein Angraecum Crestwood wird ja auch nicht mehr ganz so klein sein denke ich!
Leider habe ich keine so große Fotoecke, um solch ein Bild zu machen, aber bei meinem Crestwood und eburneum ist der Größenunterschied (zumindest in der Breite) noch nicht ganz so groß, mein Angraecum Crestwood ist auch etwas in die Breite gewachsen.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905

RE: Angraecum eburneum

#29 von Waldi , 06.08.2015 20:54

Danke. Deine Pflanze ist aber auch nicht kleiner.

Die "Fotoecke" bei solchen Pflanzen ist der Fußboden im Wohnzimmer, vor dem Schrank, wobei ein großes schwarzes Tuch in die Türen der Bar geklemmt wird.

Naja, mit etwas Glück, vielleicht in einigen Jahren.

Ich hab' die Pflanze vor einigen Jahren als Kindel (?) geschenkt bekommen und hatte keine Ahnung was das ist. Im Laufe der Zeit fand ich, dass sie ganz gut wächst und auch schon ziemlich groß ist. Der Besuch auf der Deggendorfer Ausstellung knapp zwei Jahre später hat mir beim Anblick einer blühenden Pflanze jede Hoffnung auf eine baldige Blüte geraubt.

Aber, was wächst, das blüht auch ... irgendwann.

Dein Angraecum Crestwood ist durchaus eine stattliche Pflanze, die hoffentlich auch diesen Winter blühen wird. Die Daumen sind nach wie vor gedrückt.

Nachdem hier ja nicht viele ein Angraecum eburneum haben, freu' ich mich jetzt schon auf Deine Erfahrungen mit ihr.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#30 von Fabi , 06.08.2015 21:04

Zum Fotografieren habe ich lediglich einen schwarzen Fotokarton, der ist natürlich nicht unbedingt riesig, bei den großen Pflanzen passt das dann nicht mehr.


Abwarten, wann das mit der Blüte was wird.
Wie schon gesagt, das ein oder andere Bild im Netz stimmt mich irgendwie etwas optimistisch.
Vielleicht täuscht das aber auch nur.


Ja, da können wir uns mal gemeinsam an dem wohl größten Angraecum austoben.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.905
zuletzt bearbeitet 06.08.2015


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz