Lonis Orchideenforum

Angraecum eburneum

#1 von Ruediger , 19.01.2011 21:42

Hat jemand ein Angraecum eburneum in Kultur?

Meines ist schon recht ordentlich gewachsen, nachdem ich es in Moos gekauft hatte und in Rinde/Cocosnußschale (Cocogran von Schwerter) umgesetzt habe. Nun würde mich natürlich interessieren zur welcher Jahreszeit es bei Euch blüht.
Gelesen hatte ich von September-Juni.
Von der Größe müßte es schon soweit sein.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 993

RE: Angraecum eburneum

#2 von Ricci , 20.01.2011 23:26

Jays sagt "zu Winterbeginn". Soweit man seinen Angaben trauen kann.
Meine A. didieri sollte April - Juni blühen, sollte ... in wenigen Tagen wird die Blüte wohl aufgehen.


Viel mehr aus unserem Garten findest du auf unserer FB Seite: https://www.facebook.com/worranittha.koenig


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 838

RE: Angraecum eburneum

#3 von Ruediger , 22.01.2011 00:38

Bei Jays steht vieles, auch Unsinn und Allgemeinplätze.

Daher meine Frage nach Hands-on-experience. In der seriösen Fachliteratur wird meist nur der Zeitpunkt der Blüte in dem Ursprungsland angegeben.
Und kulturelles sowieso nur recht rudimäntär.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 993

RE: Angraecum eburneum

#4 von Stefanie , 25.01.2013 13:43

Hallo Rüdiger,

ich war diesen Monat in Hannover und habe in der Orchideenausstellung der Herrenhäuser Gärten, mehrere große Exemplare des Angraecum eburneum var. superbum gesehen. Jede einzelne Pflanze trug 2 voll erblühte Blütenstände.

L G,

Stefanie


Stefanie
Stefanie

RE: Angraecum eburneum

#5 von Martin , 25.01.2013 19:30

Zitat von Stefanie im Beitrag #4
Hallo Rüdiger,

ich war diesen Monat in Hannover und habe in der Orchideenausstellung der Herrenhäuser Gärten, mehrere große Exemplare des Angraecum eburneum var. superbum gesehen. Jede einzelne Pflanze trug 2 voll erblühte Blütenstände.

L G,

Stefanie


Nächstes mal an Fotos denken, Stefanie, die Blütenstände hätte ich gerne gesehen.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Angraecum eburneum

#6 von Waldi , 25.01.2013 22:59

Letztes Jahr, Ende Januar bei der Deggendorfer Ausstellung hab' ich auch welche blühend gesehen. Die waren ziemlich goß.

Seit ich die gesehen habe, halte ich eine baldige Blüte meiner Pflanze für Illusion.

Hat Deine mittlerweile schon mal geblüht, Rüdiger?

PS: @Martin, Bilder von den Bütenständen hatte ich damals bei Ausstellung Deggendorf ... eingestellt, aber die kennst wahrscheinlich schon.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#7 von Ruediger , 26.01.2013 00:24

Zitat von Waldi im Beitrag #6
.

Hat Deine mittlerweile schon mal geblüht, Rüdiger?






Nein, ich hatte sie entsorgt, nachdem eine sehr merkwürdige Pilzinfektion , die sie schon zuvor beim Händler hatte, wiederaufgeflammt ist, und ich sie nicht gut in den Griff bekommen habe.

Ich wollte auf keinen Fall den Bestand mit dieser "Seuche" gefährden.



Aber es wird mal wieder eine herkommen.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 993
zuletzt bearbeitet 26.01.2013

RE: Angraecum eburneum

#8 von Waldi , 26.01.2013 20:00

Schade, aber mit einem Pilz....

Bin ja schon gespannt, wie groß die werden muss, bis sie das erste Mal blüht. Wenn die in Deggendorf der Maßstab sind, dauert's noch einige Jahre.
Na, wir werden sehen. Vielleicht hast Du bis dahin auch wieder eine.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#9 von Stefanie , 27.01.2013 16:55

Mir scheint ich habe das Interesse im Forum am Angraecum eburneum unterschätzt....

Deshalb stelle ich nun doch meine Fotos von der Angraecum eburneum var. superbum Gruppe aus dem Berggarten der Herrenhäuser Gärten ein.
Ich muss allerdings erklärend zu meinen Bildern sagen, dass ich kurz bevor die Schauhäuser geschlossen wurden, noch ganz schnell hinein gestürmt bin. Dementsprechend hektisch sind die Fotos entstanden und das Licht war ebenfalls bereits am schwinden. Diese Faktoren führten leider zu einer mittelmäßigen Fotoqualität.

Also los geht es mit den Bildern:

Ein Ausschnitt aus der Angraecum eburneum var. superbum Gruppe:



An diesem Bild wird deutlich wie groß eine einzelne Pflanze ist.
Meine geschätzten Maße: Topf: 15 -20 L
Pflanzenbreite: über einen Meter
Pflanzenhöhe mit Topf: über einen Meter

Um ein weiteres Gefühl dafür zu geben wie groß diese Pflanzen waren möchte ich noch ergänzen das irgendwo hinter einem Angraecum eburneum versteckt auch eine stattliches blühendes Angraecum Crestwood stand (davon habe ich kein Foto). Das Angraecum Crestwood war mit Topf nur etwa 1/3 so groß wie ein Angraecum eburneum var. superbum. Diese Pflanzen sind wirklich sehr groß!

Eine Blüte aus der Nähe fotografiert:



Die Wurzeln:
Bei allen Pflanzen wuchsen die überirdischen Wurzeln immer nur an einer Seite aus dem Stamm. Interessant fand ich das dem organischen Substrat auch Lava beigemischt war. Ich frage mich ob damit im Substrat eine erhöhte Stabilität erreicht werden sollte oder ob man damit dem teilweise litophytischem Wachstum der Pflanze gerecht werden wollte?




Weitere Bilder:

(mit Blitz)


(ohne Blitz)

An diesem letzten Bild kann man gut erkennen wie oft die Pflanze schon geblüht hat (man beachte die kurzen braunen nach oben ragenden "Stöckerchen" am unteren Teil des Pflanzenstammes).

Die Pflanzen standen in einer sehr warmen Teil des Gewächshauses mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit.

Ok, ich hoffe damit Euren Wissensdurst ein bisschen befriedet zu haben.

Liebe Grüße,

Stefanie


Stefanie
Stefanie

RE: Angraecum eburneum

#10 von Waldi , 27.01.2013 19:23

@Stefanie
Danke für die Bilder.

Zitat von Stefanie
Ich frage mich ob damit im Substrat eine erhöhte Stabilität erreicht werden sollte oder ob man damit dem teilweise litophytischem Wachstum der Pflanze gerecht werden wollte?


Das wäre wirklich interessant zu wissen. Vermuten würd ich, dass eine bessere Stabilität erreicht werden soll.

Ja, die Pflanzen sind wirklich groß, aber dass auf dem einen Foto die Blütentriebe schon so weit unten beginnen, macht Hoffnung.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#11 von Stefanie , 27.01.2013 22:20

Hallo Waldi,

ja ich tippe auch auf eine verbesserte Substratstabilität.

Wie groß ist dein Angraecum eburneum den inzwischen?

@ Rüdiger
Hast du ein Foto von dem Schadbild deiner Ang. eburneum gemacht? Wenn ja kannst du es hier einstellen? Mich würde das Schadbild sehr interessieren.

L G,

Stefanie


Stefanie
Stefanie

RE: Angraecum eburneum

#12 von Waldi , 29.01.2013 09:35

Das ist das gute Stück. Seit etwa August 2011 ist sie bei mir. und war damals etwa halb so groß.
Sie wäschst fleißig und legt kräftig zu, bis zur Blüte wird´s aber sicher noch etwas dauern...



Sie sitzt in einem 12-er Topf
Höhe: ca. 40 cm bis oberste Blattspitze (ohne Topf)
Breite: ca. 45 cm


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#13 von Stefanie , 29.01.2013 10:44

Hallo Waldi,

deine Angraecum eburneum sieht wirklich gut aus.

Weißt du wie alt dein "Pflänzchen" ist?

Bei meiner Primärhybride Ang. giryamae x Ang. longicalcar erzählte der Züchter, dass er 10 Jahre auf die erste Blüte hatte warten müssen.

Vielleicht verhält es sich ja bei deiner Ang. eburneum ähnlich.

Liebe Grüße,

Stefanie


Stefanie
Stefanie

RE: Angraecum eburneum

#14 von Waldi , 29.01.2013 11:39

Danke, Stefanie!

Zitat von Stefanie im Beitrag #13
Weißt du wie alt dein "Pflänzchen" ist?

Keine Ahnung. Ich glaube, dass es ein Kindel war und (wenn ich mir überlege, wie langsam die Kindel bei der A. Crestwood wachsen...) würde schon auf einige Jahre tippen. Ich weiß es aber wirklich nicht.

Hmm, 10 Jahre bis zur ersten Blüte?
Vielleicht werden wir es sehen. Was wächst, das blüht auch irgendwann...


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Angraecum eburneum

#15 von Stefanie , 29.01.2013 17:57

@ Waldi
Genau was wächst das blüht auch!
Und ich finde das Kindel viel eher blühen als Sämlinge!

Liebe Grüße,

Stefanie


Stefanie
Stefanie


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz