Lonis Orchideenforum

RE: Zygopetalum-Hybriden

#361 von TEE , 03.04.2022 18:28

Hier das Gesamtbild meiner Hybride.


Ich frage mich nun, was das ist:



Für mich als Laien sieht es wie ein verkrüppelter Blütenstand aus. Kann jemand helfen?
Besten Dank im Voraus.

Gruß,
Thorsten


TEE
TEE

RE: Zygopetalum-Hybriden

#362 von Coldcase , 03.04.2022 18:50

Ich würde auch sagen , dass der BT mutiert ist . Normal ist das jedenfalls nicht . kann sein , dass das einmalig ist , kann aber auch sein , dass das immer mal zwischendurch wieder auftritt .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Zygopetalum-Hybriden

#363 von jens , 03.04.2022 18:56

Den BT würde ich kappen, da kommt nichts vernünftiges mehr bei raus!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.012

RE: Zygopetalum-Hybriden

#364 von *Michaela* , 06.04.2022 16:45

Zygopetalum Bärbel Höhn duftet fantastisch mit 4 Blüten...




Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.216

RE: Zygopetalum-Hybriden

#365 von Coldcase , 14.04.2022 16:06

Letztes Jahr hab ich mir mal wieder eine Zygo blühend irgendwo mitgenommen . Man kann es ja nicht sein lassen .
Die Pflanze hat bisher absolut fleckenlos bei mir überlebt , und macht einen mittlerweile schon grösseren NT . Dieser ist noch nicht ausgewachsen und nun kommt an der Basis was Drillinghaftes - 3 Triebe , die wohl NTe werden . Jedenfalls halte ich sie dafür . Hab ich so auch noch nicht erlebt .





( Hab gerade gedacht , das Unterste könnte auch ne Wurzel sein )


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472
zuletzt bearbeitet 14.04.2022

RE: Zygopetalum-Hybriden

#366 von Venovia , 20.04.2022 11:55

Meine Hybride macht auch so ein Drillings- oder Vierlingsding. Den Neutrieb erkenne ich im Hintergrund an den schon großen Blättern, aber sind die drei kleinen Knubbel vorne alles Blühtentriebe oder Spätzünder?
So oder so freut es mich, dass sie was macht und es ihr scheinbar gut geht


Viele Grüße
Kara


Venovia
Venovia
Besucher
Beiträge: 60
zuletzt bearbeitet 20.04.2022

RE: Zygopetalum-Hybriden

#367 von Coldcase , 20.04.2022 12:01

Kara , das sieht gut aus .....ich würde die 3 ??? für BTe halten .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Zygopetalum-Hybriden

#368 von Venovia , 20.04.2022 12:17

Dann scheine ich ja irgendetwas richtig gemacht zu haben :D


Viele Grüße
Kara


Venovia
Venovia
Besucher
Beiträge: 60

RE: Zygopetalum-Hybriden

#369 von Venovia , 23.05.2022 17:31

Seit gestern öffnen sich die dreizehn Blüten meiner im letzten Jahr gekauften Zygopetalum-Hybride. Sie steht am Nordost-Fenster und bekommt bis etwa 11:00 Uhr Sonne. Da der Topf mittlerweile gut durchwurzelt ist, gebe ich ihr jetzt im Sommer etwa alle drei Tage Wasser. Beim Düngen halte ich mich an Leos Tipp @Leo H. und habe ihr ein paar Düngerkörnchen gegönnt, die mit dem Wasser dann die Nährstoffe abgeben (wie ich es mit den Cataseten auch mache).
Ich bin gespannt, wie sich der Neutrieb nach der Blüte entwickelt.
Im Gegensatz zur Winterblüte scheint sie mir jetzt etwas mehr Farbe zu haben, allerdings duftet sie diesmal weniger hyazintig/blumig, sondern eher nach Sandelholz. Noch ist der Duft auch nicht so stark, aber es sind auch erst vier Blüten richtig offen, möglicherweise kommt da noch was, wenn alle geöffnet sind.


Viele Grüße
Kara


Venovia
Venovia
Besucher
Beiträge: 60

RE: Zygopetalum-Hybriden

#370 von Coldcase , 23.05.2022 18:42

Klasse Kara


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.472

RE: Zygopetalum-Hybriden

#371 von Ufa , 13.07.2022 20:49

Zitat von Ufa im Beitrag #350
Mein Zygopetalum (unbekannte Hybride) hat über Weihnachten auch mal wieder geblüht:.... Ist jetzt keine Seltenheit, aber man freut sich, auch über den Duft.

Ufa


Nun, nach 7 Monaten, bekam dieselbe Pflanze die absolute Blühwut und erfüllt das Haus mit ihrem schönen Duft:


Ufa


Ufa
Ufa
Besucher
Beiträge: 134

RE: Zygopetalum-Hybriden

#372 von Leo H. , 10.11.2022 16:57

Meine Zygopetalum habe ich im Mai rausgestellt und seitdem nicht mehr angerührt. Gerade fiel sie mir wieder ein und ich rannt los, um zu retten, was noch zu retten ist. Denkste! Sie hat sich super geschlagen und einen enormen mehrfach verzweigten BT (das hatte ich bei ihr noch nie) angesetzt

(Für das Foto habe ich siw aus ihrer "Ecke" befreit)
Das "drumherum" ist etwas von Hagel lädiert und übersonnt, aber Alles in Allem nicht schlecht! Ich würde sie diesen Winter gerne versuchsweise im GWH überwintern, wo es in etwa die gleichen Bedingungen haben wird wie die letzten paar Wochen draußen. Aber andererseits möchte ich es auch nicht aus Versehen übertreiben, denn die Pflanze liegt mir etwas am Herzen, weil sie damals meine erste Orchidee war.


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 727

RE: Zygopetalum-Hybriden

#373 von Ufa , 09.01.2023 19:35

Zitat von Ufa im Beitrag #371
Zitat von Ufa im Beitrag #350
Mein Zygopetalum (unbekannte Hybride) hat über Weihnachten auch mal wieder geblüht:.... Ist jetzt keine Seltenheit, aber man freut sich, auch über den Duft.

Ufa


Nun, nach 7 Monaten, bekam dieselbe Pflanze die absolute Blühwut und erfüllt das Haus mit ihrem schönen Duft:


Und keine 5 Monate später wieder (Foto ist kurz vor Weihnachten 2022 aufgenommen). diesmal mit einer interessanten Blütenfehlbildung.



Ach ja, vergebt mir die Schildläuse (auf dem Blatt rechts) - die habe ich erst später entfernt :-)
ufa


Ufa
Ufa
Besucher
Beiträge: 134
zuletzt bearbeitet 09.01.2023

RE: Zygopetalum-Hybriden

#374 von Ufa , 09.01.2023 19:50

Zitat von Leo H. im Beitrag #372
Meine Zygopetalum habe ich im Mai rausgestellt und seitdem nicht mehr angerührt. Gerade fiel sie mir wieder ein und ich rannt los, um zu retten, was noch zu retten ist. Denkste! Sie hat sich super geschlagen und einen enormen mehrfach verzweigten BT (das hatte ich bei ihr noch nie) angesetzt
[...]
(Für das Foto habe ich siw aus ihrer "Ecke" befreit)
Das "drumherum" ist etwas von Hagel lädiert und übersonnt, aber Alles in Allem nicht schlecht! Ich würde sie diesen Winter gerne versuchsweise im GWH überwintern, wo es in etwa die gleichen Bedingungen haben wird wie die letzten paar Wochen draußen. Aber andererseits möchte ich es auch nicht aus Versehen übertreiben, denn die Pflanze liegt mir etwas am Herzen, weil sie damals meine erste Orchidee war.


Um zu sehen, wie gut es der Pflanze geht, solltest Du nach den Wurzeln schauen. Blüten und Samenbildung dienen der Fortpflanzung, viele Pflanzen, denen es nicht so gut geht, stecken deshalb alle Reserven dahinein -- das muß bei Deinem Zygopetalum nicht so sein, aber die Pflanzenfarbe tendiert wohl etwas ins Gelbliche. Ich würde bei einem gesunden Z. eher dunkleres Grün erwarten. Ich mag Dir jetzt keine Angst machen, aber die Wurzeln würde ich mir ansehen. Falls Du also ohnehin umtopfen willst, warte nicht zulange (ok, meine Antwort kommt jetzt auch reichlich spät). Aber wenn das Teil von Kopf bis Fuß gesund ist, Glückwunsch: Die Blüten sind wirklich prächtig.

ufa


Ufa
Ufa
Besucher
Beiträge: 134
zuletzt bearbeitet 09.01.2023

RE: Zygopetalum-Hybriden

#375 von Leo H. , 19.01.2023 10:40

Nee, die hat sich gefangen. Lag nur an der vielen Sonne. Seit es die nichtmehr gibt, ist sie wieder schön grasgrün @Ufa


Liebe Grüße,

Leo


Leo H.
Leo H.
Mitglied
Beiträge: 727


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz