Lonis Orchideenforum

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#46 von Bea84 , 23.02.2021 19:43

Hier blüht zum ersten Mal Phragmipedium dallesandroi -und es ist scheinbar tatsächlich ein echtes





Phragmipedium OS Passion:




Phragmipedium Yelva Myhre:


Grüßle, Bea


Bea84
Bea84
Mitglied
Beiträge: 605

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#47 von Musa , 23.02.2021 19:55

Wunderschön, Bea!
Du hast uns schon gefehlt, als Phrag Expertin...
Wie pflegst Du denn Dein Yelva Myhre? Ich hab mir eines besorgt, da konnte ich nicht widerstehen, und Deine Bilder zeigen mir, dass ich mich richtig entschieden habe...


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#48 von Orchidarium , 24.02.2021 07:42

Bea, deine Phrags sind immer wieder ein Traum.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#49 von Orchidarium , 24.02.2021 09:38

Dieser Schuh habe ich gestern noname gekauft. Ich bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommt. Möchte jemand es schon wagen zu spekulieren??


Gruss von Bernhard

Angefügte Bilder:
20191.jpg  

Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#50 von Ute , 24.02.2021 09:46

Hallo Bernhard,
das wird eine Maudiae-Hybride


Live long stay blessed
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Mitglied
Beiträge: 691

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#51 von Orchidarium , 24.02.2021 13:27

Ute, ich habe ein Maudiae und das ist nur 1/3 so groß...... wäre doof wenn du Recht haben solltest.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461
zuletzt bearbeitet 24.02.2021

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#52 von Bea84 , 24.02.2021 18:48

@Musa:
Michael, der Yelva Myhre wird gepflegt wie alle Phragmipedium. Eigentlich werden bei mir alle Phragmipedium, außer die Hybriden mit caudatum, gleich gepflegt: dauerfeucht bis -nass.


Grüßle, Bea


Bea84
Bea84
Mitglied
Beiträge: 605

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#53 von Musa , 24.02.2021 18:55

@Bea84 , danke, das zumindest bekommt sie auch hier. Einzig die oberste Substratschicht trocknet ab, sie steht in etwas Wasser. Auch wenn ich dabei immer noch ein ungutes Gefühl hab, ist wohl Gewohnheit. Ich hab sie momentan nicht allzu hell stehen, mal sehn, evtl. stell ich sie noch um.


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#54 von mom01 , 24.02.2021 19:04

Bernhardw: auf Maudiae Hybride tippe ich auch

Bea: der Wahnsinn, welchen Erfolg Du mit dem Phrags hast! Gaanz ganz toll!


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.403

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#55 von Orchidarium , 06.03.2021 09:08

Ute und Bärbel, es ist definitiv kein Maudiae Dafur sind die Petalen zu lang und gedreht und das untere Sepalum viel zu groß.
Ich bin happy, dass es was anderes ist. Die Frage stellt sich natürlich, was es ist.... Ich habe schon reichlich gesucht, wurde aber nicht fündig. Hat jemand eine Idee?


Gruss von Bernhard

Angefügte Bilder:
20210306_090004.jpg   20210306_090031.jpg   20210306_090054.jpg  

Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461
zuletzt bearbeitet 06.03.2021

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#56 von Musa , 06.03.2021 12:19

Hallo Bernhard,
erst mal dicke Gratulation!!! Das ist ja ein geniales Paph geworden. Aber die Frage was es ist scheint schwierig...

Da es mehrere Blüten hat ist ein Polyanthum beteiligt, da würde ich auf philippinense album oder aureum tippen, wegen der gedrehten und hängenden längeren Petalen, auch die Streifung passt. Die eigenwillige Äderung im Sepalum (oft bei fairieanum zu finden, aber durch die Form auszuschließen) ist auch bei manchen philippinense zu finden. Auch der nach oben sich verjüngende Beutel passt dazu. Als Kreuzungspartner könnte man an insigne denken, großes Sepalum, keine Warzen auf den Petalen auch das Staminodium könnte man ableiten; leider wären dann aber die gefleckten Blätter nicht zu erklären. Da kommt wieder eher was wie lawrenceanum, callosum (die eigentlichen Eltern von Maudiae), etc... ins Spiel, auch wenn mehr oder weniger Warzen haben, die deine nicht hat. fowliei hat diese nur schwach. Das wird sich wohl nicht lösen lassen. Da in Maudiae aber so ziemlich alles Mögliche im laufe der Zeit eingekreuzt wurde (barbatum, fowliei, hennisianum...) würde ich mich auf Paph philippinense album x Paph Maudiae festlegen. Allerdings ohne jede Gewähr...
Jedenfalls ist es wunderschön!!!


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 1.419

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#57 von Orchidarium , 07.03.2021 07:30

Michael, danke für deine wirklich tiefgreifende Analyse. Das war mehr als ich überhaupt erwartet habe. Philippinense hatte ich auch im Verdacht. Ich werde mal versuchen, mit deiner Analyse weiter zu forschen. Ich bin immer noch total hin und weg.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#58 von Coldcase , 07.03.2021 07:34

Bernhard
Ich kann deine Begeisterung verstehen , für mich ist das auch ein sehr schöner Schuh
Ich gratuliere dir zu der super Überraschung

Michael , so wünscht man sich ein Analysieren


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.584

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#59 von Orchidarium , 07.03.2021 09:17

Danke Sylvia, so analysieren kann eben nur ein Schuhkenner


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#60 von Ute , 07.03.2021 09:38

Hallo Bernhard,
gratuliere für diesen schönen Schuh. Leider lag ich mit meinem Tipp etwas daneben.


Live long stay blessed
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Mitglied
Beiträge: 691


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz