Lonis Orchideenforum

RE: Blattveränderungen

#46 von Züleyha , 22.01.2011 16:26

Zitat von #Meli#

Meine amboinensis hat innerhalb von 2 Wochen auf einmal so einen Fleck bekommen? Was kann denn das sein? Ein Pilz, Kälte? Ich hoff ihr helft mir weiter



Hallo Meli!

Wie ein Pilz sieht es nicht aus - eher nach Kälteschaden oder so.
Wo hast Du sie denn stehen? Hat sie kalte Zugluft abbekommen?
Schreib mal etwas über ihre Kulturbedingungen, dann kann man vielleicht auch mehr sagen .



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344

RE: Blattveränderungen

#47 von #Meli# , 22.01.2011 17:05

Ok, sie steht wie alle meine Pflanze an einem Südwestfenster (Altbaufenster) Manchmal muss mann leider rein oder raus dort, weils die einzige Möglichkeit ist auf den Balkon zu kommen. Im Moment hat sie so um die 18° dort. Gewässert wird allemal so in einer Woche oder zwei je nachdem wie sie grade säuft...Was gibts noch zu sagen? Dünger bekommt sie regelmäßig um die 300 bis 400 us. Und sie war die einzige Pflanze die das Blatt hatte, allen anderen rundherum (bellina, andere amboinensis) gehts gut =)


#Meli#
#Meli#

RE: Blattveränderungen

#48 von Züleyha , 22.01.2011 17:33

Hmm, also wenn´s das einzige Blatt ist, was so aussieht ( je nachdem, ob sie Kalte Zugluft abbekommt, oder nicht ), würde ich sagen, dass es ein Kälteschaden sein könnte.
Wenn aber mehr Blätter betroffen sind, können das z.B. auch Überdüngungserscheinungen sein - dann solltest Du in nächster Zeit ( gerade jetzt in der dunklen und kalten Jahreszeit ) auf das Düngen verzichten.
Mehr kann ich Dir dazu leider auch nicht sagen. Vielleicht weiss jemand anders ja mehr Rat.



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344

RE: Blattveränderungen

#49 von #Meli# , 22.01.2011 18:23

Danke dir aber trotzdem schonmal =) Ihc habs jetzt abgeschnitten =D


#Meli#
#Meli#

RE: Blattveränderungen

#50 von Solanum , 22.01.2011 19:52

Zitat von #Meli#


krankes Blatt von lindenii87 auf Flickr

Bin für jeden Tipp dankbar



Ich würde vermuten, daß das Blatt an der Spitze irgendeinem Streß ausgesetzt war (Kälte, Hitze, Quetschung oder Nässe), der zu einer Verletzung geführt hat, woraufhin ein Fäulnispilz zugeschlagen hat. Da du es abgeschnitten hast, dürfte das Problem erledigt sein


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.539

RE: Blattveränderungen

#51 von #Meli# , 22.01.2011 19:59

Danke auch dir , da bin aber beruhigt Muss wohl mit dem Blatt zu Nahe an das Fenster gekommen sein, werd demnächst ein wenig besser aufpassen...


#Meli#
#Meli#

RE: Blattveränderungen

#52 von tom grün , 30.01.2011 19:15

Können sie zur Zeit herrschenden Lichtverhältnisse (Winterhalbjahr) zu einem vermehrten Blattabwurf bzw vergilben der Blätter führen? Wurzelwachstum ist normal, sonstiger Zustand der Pflanze auch.
HG Tom


tom grün
tom grün

RE: Blattveränderungen

#53 von Loni , 30.01.2011 20:10

Schon möglich Tom. Martina sagte mal, das ihr Vater immer meinte, daß sie sich " putzen " würden, im Frühjahr.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Blattveränderungen

#54 von #Meli# , 07.02.2011 12:27

Hallo Leute,

Tut mir leid dass ich schon wieder fragen muss, ich weiß auch nicht was momentan los ist Also ich bin ja gerade erst heim gekommen von Innsbruck und da musste ich das hier entdecken


DSCF0130 von lindenii87 auf Flickr


DSCF0126 von lindenii87 auf Flickr


DSCF0129 von lindenii87 auf Flickr

Ich hoffe man kann es irgendwie erkennen, es sind irgendwie so kleine hellgrüne Kreise...

Das Opfer ist eine Phalaenopsis Mambo, die wie alle anderen auch hier bei bis zu 22° Grad steht und ungefähr wöchentlich (letzte Woche mussten sie einmal ausetzen) gewässert. Gedüngt wird so 2 mal im Monat mit circa 450 µs. Gelüftet wird auch oft und Licht hat sie eigentlich genügend, da sie an einem Südwestfenster mit Zusatzbeleuchtung steht....sie ist die einzige mit diesen Blattveränderungen und der Vorbesitzer hatte schonmal ein Blatt abgeschnitten, wieso wusst ich da noch nicht ich hab sie jetzt mal ein paar Meter weggestellt, da der Rest obwohl er der das gleiche Tauchwasser hat, nichts hat ...

Ich hoffe es kommt nicht das schlimme Wort mit M...

Bitte um Rat...

Glg Meli


#Meli#
#Meli#
zuletzt bearbeitet 07.02.2011 12:29

RE: Blattveränderungen

#55 von Caro , 07.02.2011 22:04

Direkt vorweg: Ich kenne mich nicht gut aus mit Pflanzenkrankheiten (die Vorlesung höre ich erst kommendes Wintersemester...).

Aber so ringförmige Flecken lassen mich irgendwie direkt an irgendein Ringspot Virus denken Ich weiß, dass es da zig verschiedene gibt, vielleicht gibts auch eines, das Orchideen befällt?

Stell die Pflanze auf jeden Fall weg von den anderen und schau mal, wie sich das entwickelt. Hoffentlich meldet sich bald jemand, der die Symptome kennt und weiß, was Du tun musst :(


Caro
Caro

RE: Blattveränderungen

#56 von #Meli# , 07.02.2011 22:06

OMG die Befürchtung hat ich auch =( Ich hoff auch dass sich hier schnell jemand meldet und mir sagt was ich dagegen tun kann, will die Pflanze nur ungern verlieren ...


#Meli#
#Meli#

RE: Blattveränderungen

#57 von Caro , 07.02.2011 23:02

Nachdem ich mich mit Meli beraten habe, zeig ich auch nochmal Fotos von den Blättern meiner equestris. Da dachte ich, dass das eine vergangene Infektion sei, weil sich im letzten halben Jahr nichts geändert hat, aber dann hab ich eben auf dem neuen Blatt auch hellere Flecken entdeckt. Mag sein, dass ich paranoid bin, aber ich zeige es doch mal lieber und frage nach Eurem Rat. Weggestellt wird sie jetzt auf jeden Fall, auch wenn das nach nem halben Jahr wohl auch nix mehr bringt :/

Altes Blatt - seit nem halben Jahr unverändert:


Neues Blatt - seht Ihr da die hellen Flecken? Ist das was oder ist dsa Einbildung/harmlos?


Caro
Caro
zuletzt bearbeitet 07.02.2011 23:02

RE: Blattveränderungen

#58 von Harald , 07.02.2011 23:19

Hallo Caro,

die Flecken seh ich, aber ob das schlimm ist, kann ich Dir leider nicht beantworten. Im Moment sieht es für mich eigentlich nicht schlimm aus. Ich hab ja auch eine Tetraspis hier im Thread, die hab ich auch seit ein paar Monaten isoliert und werde einfach beobachten, ob die neuen Blätter besser werden.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück für Deine Pflanze


Harald
Harald

RE: Blattveränderungen

#59 von #Meli# , 07.02.2011 23:20

Und was ist mit meiner Harald? :(


#Meli#
#Meli#

RE: Blattveränderungen

#60 von Harald , 07.02.2011 23:34

Hallo Meli,

ich bin da leider kein Experte was diese Blattverfärbung angeht, ich hab zum Glück nur die eine tetraspis die mir Sorgen macht und bei der ich aber auch ratlos bin. Die hat aber auf dem einen Blatt auch so ringförmige hellgrüne Flecken. Bei meiner Suche damals hab ich die Seite von Hark Orchideen gefunden, auf der ein paar (schreckliche) Bilder von Virenerkrankungen gezeigt sind.
Wenn Du die Möglichkeit hast die Pflanze zu isolieren, würde ich das tun, und sie ansonsten möglichst wenig Stress aussetzen.

Wünsch DIr natürlich auch alles Gute für Deine Pflanze!


Harald
Harald


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen