Lonis Orchideenforum

Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#1 von Waldi , 05.09.2016 15:09

Der derzeit akzeptierte Name ist Coelogyne ecarniata. Weit bekannter ist sie unter dem Namen Coelogyne tsii, der aber (mittlerweile?) nur noch als Synonym gilt. Daher hab' ich das Synonym in den Thread mit aufgenommen.

Beheimatet ist Coelogyne ecarinata in Myanmar, der Yunnan-Provinz in China sowie in Nordvietnam. Sie wächst in Höhenlagen von 900 - 2600 m und ist somit temperiert bis kühl zu halten.





Mit ihren ca. 25 cm ist sie eine relativ kleine Coelogyne. Noch kleiner sind die Blüten mit ca. 1,5 cm. Sie erscheinen an einem durch die Hüllblätter schuppig aussehendem Blütentrieb. Der Blütentrieb soll angeblich eine Länge von bis zu 50 cm erreichen können, was ich mir gar nicht vorstellen kann. Der Blütentrieb vor der schuppigen Verdickung hat eine Dicke von etwa 1 mm.



Meine Pflanze habe ich seit 31. Oktober 2015. Damals war bereits ein Blütentrieb vorhanden, der zwar den Winter überlebte, im Frühjahr auch noch weiterwuchs, letztendlich aber doch eintrocknete (immer noch zu sehen auf dem Foto der gesamten Pflanze).



Mit ihrer scheinbar typischen Wuchsrichtung, einem kriechenden Rizom, hängt sie längst wieder weit über den Topfrand hinaus.



Damals war auch ein kleiner Neutrieb vorhanden, das ist der, der jetzt blüht. Die Neutriebe wachsen ziemlich flott, finde ich und noch während der Neutrieb wächst, erscheint mit ihm bereits der Blütentrieb.



Ist der Neutrieb dann ausgewachsen, ist erst mal Pause und das ziemlich lang - etwa 3 bis 5 Monate. Der Trieb, der jetzt gerade blüht war noch vor dem Ausräumen auf die Terrasse im Juni längst ausgewachsen. Diese Pause scheint typisch zu sein. Das war bei dem beim Kauf vorhandenen Blütentrieb auch so. Dieser war bereits im Oktober ausgewachsen, hat sich bis März keinen mm bewegt, sich dann verdickt und ist anschließend leider eingetrocknet. Damals schob ich es auf die lichtarme Jahreszeit. Scheint aber nicht der Grund gewesen zu sein. In dem Wenigen, was im Netz über Coelogyne ecarinata zu finden ist, sind auch Hinweise, dass es sehr lange dauert, bis sich letztendlich Blüten öffnen.

Nach dieser Pause erscheint dann ein weiterer Neutrieb und der Blütentrieb wächst weiter - verdickt und streckt sich und endlich kommen die Knospen zum Vorschein, die sich innerhalb weniger Tage öffnen. Auf den Bildern ist die zweite Blüte des Blütentriebs zu sehen, die erste ist bereits - ebenfalls innerhalb weniger Tage - verblüht. Ob dies nun an den derzeit sehr warmen Temperaturen liegt, oder dass sie zwischendurch auch austrocknet oder die Blütezeit der einzelnen Blüten generell nur wenige Tage beträgt, kann ich noch nicht sagen. Ein Blütentrieb soll bis zu 10 Blüten hervorbringen können, daher denke ich, finde ich es noch heraus.

Dass der blühende Trieb keine Blätter hat, ist kein typisches Merkmal dieser Pflanze, sondern schlicht weg mein Verschulden. Ich hatte sie im Frühjahr eine Zeit lang zu nass gehalten und Wasser im Untersetzer stehen lassen. Dies hat sie dann mit schwarzen Flecken auf den Blättern quittiert. Letztendlich haben sich die schwarzen Flecken ausgebreitet, die Blätter sind gelb geworden und ich hab' sie abgerupft.

Die meiste Zeit des Winters verbrachte sie im Wohnzimmer an der Terrassentür, Südseite, was zwar funktionierte, aber sicher nicht der beste Platz für sie war. Seit Juni 2016 ist sie draußen auf der Terrasse, ebenfalls Südseite, und dafür, dass sie wahrscheinlich kühlere Temperaturen bevorzugen würde, schlägt sie sich bei den diesjährigen, teilweise doch sehr warmen Temperaturen hervorragend.

Getopft ist sie in Seramis-Orchideensubstrat, wie alle meine Coelogynen, und wird wöchentlich getaucht und gedüngt. Zwischendurch gegossen oder gesprüht (ohne Dünger) wird nur an besonders heißen Tagen.

Wie ich das im kommenden Winter handhaben werde, weiß ich noch nicht, da sie ja eigentlich keine Ruhezeit in diesem Sinne einlegt.

Besonders bedanken möchte ich mich noch bei @Loni , von der ich diese Pflanze bekommen habe.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#2 von Waldi , 09.10.2016 22:58

Jetzt, da es wieder kühler geworden ist, blüht sie nun weiter. In den heißen Wochen ist die dritte Knospe vertrocknet, noch bevor sie sich hätte öffnen können.





Die Pflanze hab' ich erst vergangenen Donnerstag hereingeholt, weil ich das Gefühl hatte, dass es ihr nun doch zu kalt ist oder sie zu trocken wurde, da ich die Pflanzen draußen nicht mehr gieße. Ein kleines Teilstück von ihr ist noch draußen zum Testen, es wächst aber so wie's aussieht nicht mehr weiter.

Auf jeden Fall halten die Blüten doch deutlich länger als ein paar Tage. Die dritte Blüte, die sich geöffnet hat, hat gute zwei Wochen geblüht, sie dürfte nun am abblühen sein (links auf dem Foto). Die rechte Blüte hat sich erst am Freitag in der Wohnung geöffnet.

Sie steht weiterhin kühl, aber nicht mehr kalt jetzt im Schlafzimmer und wird wieder wie gewohnt 1x pro Woche gegossen und gedüngt mit etwa 400 ms.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#3 von Werner H , 24.01.2017 21:29

Zitat von Waldi im Beitrag #1

Der Blütentrieb soll angeblich eine Länge von bis zu 50 cm erreichen können, was ich mir gar nicht vorstellen kann. Der Blütentrieb vor der schuppigen Verdickung hat eine Dicke von etwa 1 mm.



Bei guten Bedingungen kann das schon sein. Ich habe meine Pflanze letztes Jahr in Planegg blühend gekauft. Der Blütentrieb ist bei mir nicht eingetrocknet und blüht aktuell wieder. Zeitgleich treibt sie aktuell mehrere Neutriebe


Liebe Grüße Werner


Werner H
Werner H
Besucher
Beiträge: 273

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#4 von Waldi , 24.01.2017 21:34

Mehrere Neutriebe? Meine macht immer nur einen nach dem anderen.

Der Blütentrieb, der obige Blüten hervorgebracht hat, ist auch immer noch, dann gibt es noch einen neuen, der noch nicht geblüht hat. Mittlerweile kommt der nächste Neutrieb, ist aber erst ca. 1 cm groß.

Wie und wo hältst Du Deine Pflanze?


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#5 von Werner H , 24.01.2017 21:48

Meine hängt in der begehbaren Vitrine. Temperatur aktuell ca. 12 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von 60 - 90.
Wie bei allen Coelogynen besprühe ich den Wurzelballen aber nicht die Blätter.


Liebe Grüße Werner


Werner H
Werner H
Besucher
Beiträge: 273

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#6 von Waldi , 25.01.2017 01:04



So kühl hat's meine nicht. Meine überwintert im Schlafzimmer, dort habe ich wieder alle kühl zu übewinternden Orchideen. Gefühlsmäßig gefällt es ihr dort auch besser, als letzten Winter im Wohnzimmer.

Hast Du Deine aufgebunden, oder auch noch im Topf? Wahrscheinlich eher aufgebunden ...


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#7 von Werner H , 25.01.2017 10:32

Nein die ist getopft. Ich glaube das geht auch besser. Aufgefunden bekomme ich die Feuchtigkeit nicht hin.


Liebe Grüße Werner


Werner H
Werner H
Besucher
Beiträge: 273
zuletzt bearbeitet 25.01.2017

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#8 von Waldi , 25.01.2017 11:16

Oh, ich dachte wegen der begehbaren Vitrine ...

Hast Du dann nicht auch das Problem, dass die Neutriebe über den Topfrand hängen? Von der Wurzelmasse hat meine im 12er Topf locker noch Platz - wegen dem kletternden Wuchs hängt der letzte Trieb aber schon über den Topf hinaus und der neue sowieso.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#9 von Linde , 25.01.2017 13:32

Meine habe ich seit Anfang Januar. Der Neutrieb ist schon etwas gewachsen.

Die Pflanze steht bei 16 Grad


Viele Grüße
Helga


Linde
Linde
Mitglied
Beiträge: 664

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#10 von Waldi , 12.02.2017 21:39

Und weiter geht's mit dem neuen Blütentrieb.



Der vorherige, der bereits im Sommer geblüht hat, ist auch noch aktiv. Bin gespannt, ob sie an diesem auch nochmal blüht. Sie steht im Schlafzimmer, Ostseite, ca. 15° C und nachts ist meist das Fenster gekippt - dort gefällt es ihr definitiv besser, als letzten Winter im Wohnzimmer. Gegossen und gedüngt wird sie alle 7 bis 14 Tage.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#11 von Andrea Pitzer , 06.10.2017 19:35

Coelogyne ecarinata
Ich kultiviere sie im kühlen Bereich, schattig



Andrea Pitzer
Andrea Pitzer

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#12 von Waldi , 02.12.2017 22:39

Coelogyne ecarinata hat mittlerweile drei Blütentriebe - zwei davon blühen bereits, der dritte wird in den nächsten Tagen die erste Blüte öffnen.

Mittlerweile sitzt sie in einer Schale, was bei ihrem Wuchsverhalten besser passt. Auch finde ich, dass sie in der Schale besser wächst als zuvor im Topf.

Den Sommer verbrachte sie draußen auf der Nordseite des Hauses. Der teilweise sehr heiße Sommer setzte ihr etwas zu, was sie aber interessanterweise nicht beeinträchtigt. Sie blüht an den bereits vorhandenen Blütentrieben weiter, obwohl eine davon sogar blattlos ist. Bei sollte man wirklich nur eingeteocknete Blütentriebe abschneiden, niemals noch grüne - diese können wieder blühen.



Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#13 von Solanum , 02.12.2017 22:50

Wow, wenn ich gewusst hätte, dass sie den Sommer über am Nordbalkon verträgt, hätte ich sie in Dresden doch gekauft Genial, Waldi!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.866

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#14 von Waldi , 02.12.2017 23:05

Danke

Den ersten Sommer war sie bei mir auf der Terrasse, Südseite, aber natürlich kpl. schattiert. Wenn's sehr heiß ist, setzt ihr das schon zu, auch wenn man sie gut nass hält (sieht man an den Blättern), egal wo sie steht. Den Winter verbringt sie im Schlafzimmer, Ostseite, direkt am Fenster. Temperaturen schätze ich auf ca. 15° C, nachts ist das Fenster gekippt.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Coelogyne ecarinata (Syn. Coelogyne tsii)

#15 von jens , 18.12.2017 18:07

Bei mir heute eingezogen!
Ich habe sie von privat erhalten und erstmal neu getopft und in der großen Vitrine untergebracht.




Sie steht erstmal im unteren Bereich der Vitrine und etwas schattig bei ca.18-20 Grad Tagestemperatur und 14-15 Grad in der Nacht.
Ein NT ist vorhanden,hoffe er wächst weiter!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.356


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz