Lonis Orchideenforum

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#121 von Morgentau , 28.02.2017 22:00

Schön...Helga!


Liebe Grüße,
Buni

Alle Menschen sind bestechlich, sagte die Biene zur Wespe.....


Morgentau
Morgentau
Besucher
Beiträge: 303

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#122 von Vita Noctis , 15.10.2017 12:23

Das ist meine sehr blühfreudige David Lim,
ich besitze Sie seit dem seit September 2016.
Im ersten Winter Stand sie während meines 3 Wochigen Urlaubs zu nah am Fenster, bzw. zu kalt. Dadurch wurde das gerade im Wachstum befindliche Blatt an den Rändern schwarz.
Ich habe dann das Blatt mit Rosen Pilzfrei Folicur behandelt, das hat zwar die schwarzen stellen gestoppt, jedoch hat die "ölige" konsistenz des mittels das Blatt verklebt und es hat sich seitdem leicht gelblich verfärbt.
Wenn man es anfässt, fühlt es sich klebrig an, es lässt sich jedoch nicht abwaschen. Ich gehe davon aus, dass die öligen Bestandteile des Produkten mit dem Luftsauerstoff reagiert haben und verharzt sind.
Jedenfalls hat diese "odyssee" die Nopse nicht daran gehindert zu blühen und zwar im Jan-Mär und Juni-August und jetzt im Oktober hat Sie wieder gestartet und blüht mit einer Blüte hat aber noch zwei kleine Knospen in mache.

Blüten im März 2016 (Erstblüte)


Blüte von heute, auffällig ist das die Farbe der Blüte von gelb nach karamellbraun im laufe der Blühdauer verändert.
Die Blüte ist diesmal nicht ganz perfekt, bin mir nicht sicher, ob Sie beschädigt wurde, oder es eine kleine "perlorie" ist.


Blüte beim öffnen am 08.10.17, man sieht auch gut den schaden vom Winter,
aber Sie bastelt parallel zum blühen, noch an einem neuen Blatt.
Ne echte "Kampfsau"


Die Pflanze hängt in einem 9er Topf, am Westfenster.
In der letzten Zeit, wurde wöchentlich mit Osmosewasser, welches auf ca. 200-300µS aufgedüngt ist getaucht


Schöne Grüße,
Tim


Vita Noctis
Vita Noctis
Mitglied
Beiträge: 50

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#123 von ronny78 , 26.12.2017 16:13

Hallo bin neu hier und möchte natürlich auch gleich meine David Lim zeigen
hab sie seit ca. 2 Jahren , dieses Jahr mit 9 Blüten



ronny78
ronny78
Besucher
Beiträge: 16

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#124 von Martin , 27.12.2017 12:26

Herzlich willkommen, ronny. Schöne Blütenpracht!


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.985

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#125 von ronny78 , 27.12.2017 12:39

Danke schön.....



ronny78
ronny78
Besucher
Beiträge: 16

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#126 von zimtspinne , 11.03.2018 19:44

Heute morgen fällt mein Blick im Wozi auf den gerade aufploppenden David Lim und ich hatte den ketzerischen Gedanken: "ist der hässlich knarzig-grün im Gegensatz zu der dahinter stehenden fröhlich bunten Harlekin-Hybride" .....

naja inzwischen ist das kauzige dunkle Grün in ein eher gelb gewichen und mir fällt ein, dass er ja letztes Jahr um die Zeit auch schon blühte, kann mich aber nur schwer an die Blüte erinnern, da stand er hoch oben auf einem Brett am Fenster.

Er wächst seit Ende 2016 im Gurkenglas und langsam wird das junge Blatt zu lang dafür.
Kommt dann wohl mal demnächst ein ein großen Weizenbierglas, wenn ich eins finde.

Dieses Jahr blüht er am alten BT und am neuen mit nur jeweils zwei Blüten. Und den Sonnenschaschaden vom zu späten Schattieren im Frühjahr 2017 sieht man noch gut, er ist aber ziemlich rausgewachsen. Daran erkenne ich das Blattwachstum.







#


ich muss gleich mehrere Bilder zeigen, weil es erst meine zweite Phal ist, nach einer Multihybride, die endlich mal blüht!!

Sonst blüht nichts, nichts, nichts. Immerhin legen inzwischen etliche los mit BT. Könnte aber Osmosewasser liegen, das ich häufig weder aufdünge noch mische. Nur alle paar Wochen oder im Winter gar Monate kommen mal paar Tropfen Dünger dazu, eher wenig als mehr.



zimtspinne
zimtspinne
Mitglied
Beiträge: 225
zuletzt bearbeitet 11.03.2018

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#127 von Markus , 11.03.2018 20:10

Die sieht doch Klasse aus.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298
zuletzt bearbeitet 11.03.2018

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#128 von Ulja , 12.03.2018 11:42

Eure David Lims sehen ja riesig aus. Und sie haben ja sehr viel von der Mutter gigantea, insbesondere die von @ronny78, wie ich finde. Aber die amboinensis ist ja auch nicht gerade klein, was zu dieser Größe führen wird. In welchen Töpfen sitzen eure Pflanzen?


Viele Grüße aus Hannover,
Angela


Ulja
Ulja
Besucher
Beiträge: 25

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#129 von ronny78 , 12.03.2018 15:46

Also Ich finde auch das deine gut aussieht schöne Kräftige Farbe und danke das dir meine gefällt .

Meine sitzt immer noch im 12er Topf obwohl sie eine Blattspanne von 60cm hat und eigentlich mal umgetopft werden sollte

Ich mich aber nicht traue ...giganteas sind da etwas heikel (meine Erfahrung) solange sie gut wächst bleibt sie auch

erstmal im 12er .

Lg , Ronny



ronny78
ronny78
Besucher
Beiträge: 16

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#130 von Ulja , 13.03.2018 08:34

Danke @ronny78, sie hat also wirklich gigantea-Ausmaße.


Viele Grüße aus Hannover,
Angela


Ulja
Ulja
Besucher
Beiträge: 25

RE: Phal. gigantea x amboinensis (David Lim)

#131 von zimtspinne , 13.03.2018 16:49

Da die aber straight nach unten wachsen und nicht sparrig in die Breite, also bei mir zumindest, muss man ja "nur" den Platzbedarf nach oben bzw unten einkalkulieren....
die amboinensis zB wächst bei mir wiederum - nicht sehr platzsparend - starrköpfig schräg nach oben zur Seite. Die hat auch stabilere Blätter, nicht so "labberig" wie das gigantea-Dings.

ok, ab einer bestimmten Größe "fallen" dann wahrscheinlich die meisten Blätter eher nach unten ab und machen sich nicht mehr so sperrig zur Seite breit. So alte, große hab ich aber noch nicht, das dauert noch.



zimtspinne
zimtspinne
Mitglied
Beiträge: 225
zuletzt bearbeitet 13.03.2018


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen