Lonis Orchideenforum

RE: Schädlingsbildersammlung

#691 von gekko , 15.03.2023 08:21

Zitat von Ufa im Beitrag #686
Zitat von Jasmina im Beitrag #685
Zitat von gekko im Beitrag #683
Zitat von Ufa im Beitrag #682

Dann hängt es auch bißchen davon ab, welche Pflanzen man hat. Bei Orchideen fühlten sich die Viecher bei mir am wohlsten auf den Phals (vor allem Minimark)



Du sagst es!
Mein Tip: Wenn man sich nicht sicher ist, ob nicht doch noch ein paar Wollläuse in der Sammlung versteckt sind - einfach mal eine blühende Mini Mark dazustellen. Ganz wichtig, die kleinen Blütchen müssen schon vollständig geöffnet sein. Ein paar Tage abwarten, Blüten kontrollieren und Läuse zählen Vorder- und Rückseite, sogar in der Säule
LG


Echt jetzt?
Was sollen denn die Unerfahrenen von diesen "professionellen" Tipp halten?



Ich habe das nicht als Tip verstanden, Wollläuse loszuwerden, sondern als Beschreibung, wie attraktiv Minimarks für die Tierchen sind.
ufa


Danke ufa, Du hast mich wenigsten verstanden!
LG


gekko
gekko
Besucher
Beiträge: 56

RE: Schädlingsbildersammlung

#692 von Line , 10.06.2023 20:46

Huhu, habe gelesen dass Neem auch zum Gießen verwendet wird. Geht das auch bei akutem Wolllausbefall?
Gießen stell ich mir wesentlich einfacher vor, weil man ja auch das Reinigungswasser nicht ins Abwasser kippen darf


Line
Line
Mitglied
Beiträge: 182

RE: Schädlingsbildersammlung

#693 von Alexander , 11.06.2023 08:42

Neem ist ein systemisches Mittel, d.h. es wird von der Pflanze bzw. den Wurzeln oder den Blättern aufgenommen. Die Wolllaeuse nehmen das Gift beim Saugen der Pflanzensäfte auf.
Über Dosierung und Wirksamkeit beim Gießen - bei starkem Befall - kann ich aber nicht viel sagen.
Grüße Alexander


Alexander
Alexander
Mitglied
Beiträge: 103

RE: Schädlingsbildersammlung

#694 von Sveni , 12.05.2024 19:20

Hallo kann mir jemand sagen was das ist etwas unscharf aber vielleicht erkennt es jemand .
Gruß Sven


Sveni
Sveni
Mitglied
Beiträge: 292

RE: Schädlingsbildersammlung

#695 von jens , 12.05.2024 19:33

Ne Ameise vielleicht!


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Schädlingsbildersammlung

#696 von Coldcase , 12.05.2024 19:40

Das könnte tatsächlich ne geflügelte Ameise sein . Die fangen dann irgendwann , glaub im Sommer, an, in Schwärmen umherzufliegen zum Paarungstanz .


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.614

RE: Schädlingsbildersammlung

#697 von *Michaela* , 26.05.2024 17:50

Zitat von Sveni im Beitrag #694
Hallo kann mir jemand sagen was das ist etwas unscharf aber vielleicht erkennt es jemand .
Gruß Sven


Sven ( lieben Dank @Sveni ) war so supernett und hatte mein erstes Bild von einem Schädling hier eingestellt, dass in meinem Terra sein Unwesen treibt. Inzwischen entdecke ich nur noch vereinzelt die geflügelten Krabbler, die ungefähr 2mm (es gibt auch kleinere Exemplare) groß sind. Eine Pflanze, an dem der Befall besonders zu erkennen war, hatte ich auf ein Korkrindenstück aufgebunden.

Nachdem ich die Pflanze wieder zurück auf eine Tonunterlage montiert und alles gesäubert habe, ist es etwas ruhiger geworden. Meine Vermutung ist, dass die Rindenkorkauflage als Eiablage gedient hat und die Tierchen jetzt eben geschlüpft sind. Ein Orchideenfreund erwähnte unter anderem Staubläuse/Rindenläuse - das könnte auch gut hinkommen.

Doch ich möchte hier nochmal ein etwas besseres Foto zeigen (diesmal lebend ).
Es könnte vielleicht dem einen oder anderen die Identifikation etwas leichter machen.
Vorab schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Geflügelt, bis 2mm groß, krabbelnd, braun und es gibt größere und kleiner Exemplare (Ältere und Jüngere)


Grüße Michaela


*Michaela*
*Michaela*
Mitglied
Beiträge: 2.231


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz