Lonis Orchideenforum

Paraphalaenopsis labukensis

#1 von *Heike* , 05.05.2012 09:53

Seid etwas 2 Jahren habe ich eine Para. labukensis. ich habe sie damals als blühstark gekauft.
Sie hing anfangs aufgebunden am Südfenster, jeden morgen habe ich sie besprüht. Habe es aber sehr oft vergessen . Also ist sie im Januar 2011 ins Terrarium umgezogen. Die Blätter sind auch gewachsen, zwar sehr langsam aber sie sind gewachsen.
Leider haben das die Wurzeln nicht gemacht, aktuell hat sie 2 gammelige Wurzeln und zwei kleine Stümmelchen von Wurzeln.
Heute habe ich sie aus dem Terrarium rausgenommen und in grobe Rinde getopft, vielleich regt das ja das Wurzelwachstum an. Wegen des hängenden Wuchses habe ich sie "nach unten" topfen müssen.
Dafür habe ich bei einem 12er Topf ein größeres Loch in den Boden geschnitten, das ich die Pflanzen von unten durchziehen konnte.
Über den Topf habe ich eine Strumpfhose gespannt, das mir beim tauchen, das ich ja verkehrt herum machen muß, nicht das ganze Substrat wegschwimmt.
Das ganze hängt jetzt am Südfenster.

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078
zuletzt bearbeitet 26.12.2017

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#2 von *gregor* , 05.05.2012 10:10

Interessante Lösung hast Du da gefunden.
Paraphalaenopsis labukensis würde ich allerdings nicht so hell hängen.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.594

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#3 von *Heike* , 05.05.2012 10:21

Hmm, könnte sie noch an ein Westfenster hängen.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#4 von Andrea Pitzer , 05.05.2012 11:11

Hallo Ihrs

Ich habe meine schon seit 2008 hier , allerdings als JP Import gekauft . Getopft ging gar nicht , dann ab 2oo9 aufgebunden mit Sphagnum , auch nicht wirklich Zuwachs . Weder an Blattlänge , Menge oder Wurzeln .

In 2010 dann in die begehbare Vitrine gepackt , (hatte in einem Forum gelesen schattig und immer Feucht , deshalb in die Neblernähe gehängt ) wieder nix

2011 , Faxen dicke , friß oder stirb , habe ich sie Wurzelnackt auf Korkrinde direkt unter die HQI geknallt . Also richtig hell und habe sie jeden Tag besprüht , auch die Peitschen . Manchmal auch 2 x am Tag im Sommer .

Und ,was soll ich sagen , sie schiebt Wurzeln und hat 12 cm in der Länge zugelegt .
Ebenso serpentilingua und denevei

Also jetzt fehlt eigentlich nur noch der Bt

LG
Andrea


Andrea Pitzer
Andrea Pitzer
Mitglied
Beiträge: 934

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#5 von Ricci , 05.05.2012 11:41

Zitat von Andrea
Also jetzt fehlt eigentlich nur noch der Bt



Dann wird sie sicher bald so aussehen: http://2.bp.blogspot.com/-_NNxQOp_KSk/Tv...00/P1146730.jpg


Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 760

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#6 von *Heike* , 05.05.2012 11:45

Aber mindestens so!!!


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#7 von Solanum , 05.05.2012 18:56

Was für ein oberkrasses Foto!!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.244

RE: Paraphalaenopsis labukensis

#8 von *Heike* , 16.06.2012 21:40

Nach gut einem Monat, habe ich die Pflanze nochmal ausstopfen müssen. Der Topf war nach kürzester Zeit komplett trocken. Hätte den Topf alle 2 Tage tauchen müssen. Habe jetzt Rinde und Sphagnum geschichtet in den Topf. Also eine Schicht Moos, eine Schicht Rinde ... Mal schauen wie das funktioniert.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078

Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#9 von Lotus1804 , 12.06.2013 19:48

Hallo,
meine Paraphal. labukensis hat folgendes Problem. Die Wurzelspitzen waren erst schön grün, dann wurden sie langsam gelblich und jetzt braun.
Woran kann das liegen?
Alle Wurzelspitzen liegen außerhalb des Körbchens.


Lotus1804
Lotus1804
zuletzt bearbeitet 12.06.2013 19:49

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#10 von Markus , 12.06.2013 23:09

Zeig doch mal ein Foto, da lässt sich vielleicht besser etwas sagen.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.345

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#11 von Solanum , 12.06.2013 23:28

Was für Wasser verwendest du und wie oft gießt du? Kümmernde Wurzeln klingen ja nach zu wenig Wasser oder zuviel Dünger oder sonstigen Problemen mit dem Wasser.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.244

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#12 von Lotus1804 , 13.06.2013 06:38

Foto kommt dann gleich.
Ich tauche sie, wenn das Substrat durchgetrocknet ist. Außerdem besprühe ich sie jeden Tag. Gedüngt wird ca. 1x wöchentlich. Das Wasser ist Leitungswasser.
Das war der Winterfahrplan.
Jetzt hängt sie draußen. Dort tauche ich sie nach Bedarf so alle zwei bis 3 Tage.


Lotus1804
Lotus1804

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#13 von MarianneW. , 13.06.2013 07:12

Wegen dem Wasser wo wohnst Du genau? Bei uns in München kommen 500-600 microsiemens aus der Leitung was zuviel ist.


lg
Marianne

Meine Orchideen *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 651

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#14 von Lotus1804 , 13.06.2013 07:22

Bei Chemnitz. Wir haben wunderbares Orchideenwasser. Ca. 220 µS. Es könnte höchstens sein, dass ich zuviel aufgedüngt habe . Ich habe das Vandeenwasser zum Tauchen genommen...


Lotus1804
Lotus1804

RE: Paraphalaenopsis labukensis- braune Wurzelspitzen

#15 von Lotus1804 , 13.06.2013 07:40






Lotus1804
Lotus1804


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen