Lonis Orchideenforum

Phal. amabilis x honghenensis (Amabracea)

#1 von Markus , 20.04.2012 20:55

Ich eröffne mal einen Thread für diese, wie ich finde, etwas ungewöhnliche Kreuzung. Meine Pflanze bekam ich kürzlich von Frau Elsner, die Blüten sollen im Verhältnis zum Habitus sehr groß ausfallen und ein ähnliches Farbspektrum aufweisen wie die bracena Blüten.

Das Bild bei Frau Elsner im Shob bringt die Farben leider etwas falsch herüber, die Fotos auf phals.net Klick sind da schon besser.

Hier mal ein Bild meiner Pflanze, sie müsste trotz der geringen Größe schon bs sein.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298
zuletzt bearbeitet 10.08.2014

RE: Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#2 von Solanum , 20.04.2012 22:58

Ich bin auf mehr Blütenfotos gespannt! Die Phal. Wolle (Wolfgang Apel) (philippinensis x braceana) war ja ziemlich kraß, die hatte so ein blauviolettes Schimmern auf den Blütenblättern, vielleicht kriegt das die amabilis-Kreuzung auch hin.
Edit: Ich sehe gerade, daß Alain braceana zu honghenensis korrigiert hat und damit der Auffassung von Stig Dalström folgt.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.138
zuletzt bearbeitet 20.04.2012

RE: Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#3 von Markus , 20.04.2012 23:00

Naja, je mehr in Umlauf sind desto größer wahrscheinlich die Streubreite.......(kleiner Wink)....


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298

RE: Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#4 von *gregor* , 21.04.2012 00:08

Die Blüte auf Phals.net ist genau die Blüte, die auch im Shop ist. Die Blüte hat Luc Vincent mit nach Thun gebracht und die Lichtverhältnisse waren am Stand katastrophal! Ich habe von der Blüte noch andere Bilder gemacht, die leider wegen des unschönen Hintergrundes für den Shop nicht geeignet waren.

Luc Vincent sagte, dass diese Kreuzung recht stark streue. Es gab auch recht blassere Blüten und stärker gefärbte.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.551

RE: Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#5 von Markus , 21.04.2012 00:15

Danke für den Hinweis, Gregor. Das macht die Sache noch spannender, finde ich...


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298
zuletzt bearbeitet 21.04.2012

Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#6 von Kathleen , 03.02.2013 16:01

Hallo Leute,

heute möchte ich gerne meine Amabracea vorstellen, diese habe ich im August letzten Jahres von Frau Elsner erhalten.
(ich weiß nicht, ob es eher in den Amabracea-Fachfred reingehört hätte, aber ich wollte eher bissl drüber plaudern. Ansonsten natürlich gerne verschieben )

Ich kannte ja die ein, zwei Blütenbilder aus dem Netz und fand sie toll. Bisher sind aber auch nicht mehr Blütenbilder dazugekommen, hat anscheinend bei noch keinem weiter geblüht. (oder doch?)
Jedenfalls sah sie vital und fit aus als ich sie bekam, hier mal ein Foto:



Leider hat sie den Einzug bei mir erst mal nicht so toll gefunden, und bald hing das schöne neue Blatt.



Nun, ich habe dann nach Schädlingen gesucht, aber keine gefunden, und an den Wurzeln gab und gibt es nichts auszusetzten.
Dann habe ich sie mit ins MGH gestellt, aber das Blatt wollte nimmermehr. Sie schob zwar noch ein kleines Blatt nach, aber auch das sieht nicht optimal aus.
Ich habe sie dann zwei mal mit Axoris gespritzt, jedoch ohne erkennbaren Effekt.
Bis heute habe ich keinen Schädling an der Pflanze entdeckt, auch mit Wischtest und Lupe habe ich nichts finden können.
Mittlerweile hat sie das Blatt abgestoßen, und ich denke das zweite wird auch bald folgen.
Keine Ahnung, ob es nur an der Umstellung Gewächshaus - Fensterbank lag, aber eigenartig ist es schon.



Inzwischen schiebt sie ein neues, hoffentlich gesundes Herzblatt, und ich glaube, einen BT-Ansatz entdeckt zu haben
Währe doch schon mal ein Fortschritt.
Ich hoffe, man kann es erkennen, oben der vermeintliche BT, und darunter noch ein Etwas, wird das evtl ein Stammkindel?



Und hier noch mal das Wurzelwerk, sie hat sich innerhalb der letzten paar Monate deutlich aus dem Topf gearbeitet. (habe gerade getaucht)



Wie geht es denn Euren Amabracea´s so, einige hier haben doch ganz bestimmt auch eine Daheim und gibt es ähnliche Erfahrungen?
Oder Gegensätzliche?


Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459
zuletzt bearbeitet 18.05.2014

RE: Phal Amabracea- langsam geht es bergauf

#7 von Markus , 03.02.2013 17:18

Ich hab gerade auch ein paar schnelle Fotos meiner Amabracena gemacht, es handelt sich dabei um die Pflanze aus dem ersten Post dieses Threads.





Die Pflanze steht seit ihrem Kauf in meinem Jungpflanzenregal und wird täglich 12 Stunden künstlich beleuchtet. Getaucht wird sie wöchentlich mit auf etwa 350µS aufgedüngtem Osmosewasser. Als Substrat verwende ich grobe Rinde das mit Moos gemacht ist.

Ich finde die Pflanze wächst recht gut und auch die Wurzelbildung ist sehr üppig. Einen BT konnte ich aber bislang noch nicht ausmachen.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298
zuletzt bearbeitet 03.02.2013

RE: Phal Amabracea- langsam geht es bergauf

#8 von Solanum , 03.02.2013 17:31

Die ist ja echt super gewachsen, Markus! Die üppige Wurzelbildung scheint typisch für braceana-Hybriden zu sein, meine Braquestris Melmi und (wilsonii?) x braceana haben beide krasse Wurzeln.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.138

RE: Phal Amabracea- langsam geht es bergauf

#9 von Kathleen , 03.02.2013 18:58

Danke Markus, war mir nicht sicher.

Deine sieht aber super aus, man sieht ihr die Zusatzbeleuchtung an, sie hat gut Farbe.
Habe meine seit etwa einen Monat weiter nach oben gehängt, dichter unter die Beleuchtung. Wie düngst Du Deine, Markus?
Wenn ich die Wurzeln von meiner so auf dem Foto betrachte, sehen sie oben verbrannt aus, und ich dünge bei etwa 350µS.
Ich bin auf jeden Fall gespannt ob das was wird mit einer Erstblüte. Und ob das ´Etwas` darunter ein Stammkindel wird.
Anscheinend sind wir hier die einzigen mit dieser Kreuzung


Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459

RE: Phal Amabracea- langsam geht es bergauf

#10 von Markus , 03.02.2013 19:12

Kuckst du unter dem Foto, ich dünge auch mit etwa 350µS.

Vielleicht kommen die braunen Wurzeln bei dir auch durch Sonneneinstrahlung?


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298

RE: Phal. amabilis x braceana (Amabracea)

#11 von Kathleen , 03.02.2013 19:17

ja, jetzt seh ich es auch..
Oder es kam vom Axoris, sie stand auch kurzzeitig wurzelnackt. (Hab ihr schon ganz schön viel zugemutet )
Na mal schauen, was die Zeit so bringt. Hoffentlich ist sie jetzt überm Berg.


Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459
zuletzt bearbeitet 03.02.2013

RE: Phal. amabilis x honghenensis (Amabracea)

#12 von Kathleen , 01.12.2013 16:26

Hier ein Update von meiner. Sie hat ein Stammkindel gemacht, welches offensichtlich besser bei mir zurecht kommt als die Mutterpflanze.
Diese ist ein eher trauriger Anblick. Sie macht zwar immer wieder ein neues Blatt, wird dann aber nicht damit fertig und es bleibt winzig oder fällt ab.
Das Kindel hat schon einige Wurzeln gemacht und auch die Blätter bleiben dran. Immerhin etwas.
Das ist die einzige Phal in meinem Bestand, mit der ich solche gravierende Probleme habe.

Hier mal zwei (traurige) Bilder:




Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459
zuletzt bearbeitet 10.08.2014

RE: Phal. amabilis x honghenensis (Amabracea)

#13 von Kathleen , 05.11.2015 11:14

Ich krame den Fred hier mal wieder vor, @Markus hast Du deine noch und wenn ja wie geht es ihr denn so?
Meine gibt es leider nicht mehr, sie hatte aufgegeben.

Meine amabilis hatte ich ja mit stobartiana (hainanensis)-Pollen von Heike befruchtet, aber das ist ja eine andere Kreuzung, oder?
Auf jeden Fall ist für ähnlichen Nachwuchs gesorgt, nächstes Jahr könnten die Sämlinge dann hier eintreffen wenn alles gut geht.


Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459

RE: Phal. amabilis x honghenensis (Amabracea)

#14 von Markus , 05.11.2015 13:15

Ich habe meine Pflanze leider auch nicht mehr, Kathleen.

Ich drücke die Daumen für diene neue Kreuzung.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.298
zuletzt bearbeitet 05.11.2015

RE: Phal. amabilis x honghenensis (Amabracea)

#15 von Solanum , 05.11.2015 21:12

Oh da freu ich mich aber, Kathleen, das wusste ich gar nicht mehr!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.138


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen