Lonis Orchideenforum

RE: Pleione

#31 von Chris , 28.03.2024 20:28

Zitat von jens im Beitrag #30
Es könnte eine Pleone 'Glacier Peak' sein!
(formosana alba x grandiflora)

Ich glaub ja, der Züchter hat eine kleine Orgie veranstaltet und @Schönbrunnerin s und meine Pflanzen sind der wilde Kindergarten, der dabei entstanden ist. Wir haben vermutlich eher keine Stammbaumorchideen erhalten. (Wobei, wenn die hier etwas mehr rosa im Weiß hätte, könnte es tatsächlich hinhauen.)


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 435

RE: Pleione

#32 von Schönbrunnerin , 29.03.2024 06:02

Ich hatte eher den Eindruck, dass er Rückbulben und Pflanzen bei denen das Etikett verloren gegangen war so an den Mann und die Frau bringen wollte. Ist ihm ja gelungen
Könnte mir also schon vorstellen, dass es Namen dazu gibt.
Nachdem es eine Testpflanze für mich ist, um meinen Keller jetzt auf Pleione-tauglichkeit zu prüfen war mir der Name recht egal.
Sollte sich rausstellen dass das Setup jetzt optimal ist, gibts dann bei mir eh kein Halten mehr


A Woidviadla drei Leit


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.753

RE: Pleione

#33 von Chris , 29.03.2024 16:36

Zitat von Schönbrunnerin im Beitrag #32
Nachdem es eine Testpflanze für mich ist, um meinen Keller jetzt auf Pleione-tauglichkeit zu prüfen war mir der Name recht egal.
Sollte sich rausstellen dass das Setup jetzt optimal ist, gibts dann bei mir eh kein Halten mehr

Bei mir ist es ähnlich (ohne den Keller). Er hatte eine dort, die ich am liebsten sofort mitnehmen wollte, aber das war wohl eine Neuzüchtung, die um die 50,00 Euro gekostet hat. Für einen Erstversuch war mir das dann doch etwas zu teuer. Allerdings sehe ich (leider) schon den Reiz dieser Gattung, vor allem, wenn man die büschelweise blühen hat. Sollte die Überwinterung klappen, werden wohl Scheinchen dahinflattern...

Gibt es duftende Pleione?


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 435

RE: Pleione

#34 von carmesina , 29.03.2024 18:44

@Schönbrunnerin

Sehr schöne Pleionen sehe ich hier.

Rückbulben, wie wir sie von unseren Orchideen kennen, gibt es bei Pleionen nicht. Die blühende Bulbe zehrt sich ganz auf, produziert aber bis zum Herbst eine oder zwei neue Bulben und Bulbillen. Die neuen Bulben blühen dann im Folgejahr nach einer kühle Ruhezeit (+/- 5 Grad in der Garage). Die Bulbillen brauchen einige Jahre bis zur Blühreife.

Ich habe sie auch geliebt, meine hübschen Pleionen. Leider kann ich nur ältere Bilder zeigen.




(Die Namen blieben unbestätigt.)


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720

RE: Pleione

#35 von Chris , 29.03.2024 22:40

Zitat von carmesina im Beitrag #34
Rückbulben, wie wir sie von unseren Orchideen kennen, gibt es bei Pleionen nicht. Die blühende Bulbe zehrt sich ganz auf, produziert aber bis zum Herbst eine oder zwei neue Bulben und Bulbillen. Die neuen Bulben blühen dann im Folgejahr nach einer kühle Ruhezeit (+/- 5 Grad in der Garage). Die Bulbillen brauchen einige Jahre bis zur Blühreife.

Das ist total interessant. Ich habe mich schon gefragt, ob das normal ist, dass die Bulben etwas schrumpelig zu werden scheinen. Und ich sehe an den neuen Trieben kleine Wurzeln. Das werden dann die neuen Bulben?


Chris
Chris
Mitglied
Beiträge: 435

RE: Pleione

#36 von carmesina , 30.03.2024 14:04

@Chris
Wissenswertes über die schönen Pleionen vermittelt auch unser Thread „Erdorchideen“. Schau mal rein.

Nach der Blüte stand meine Schale immer im Garten, halbschattig und ungeschützt gegen Regen. Dünger nicht vergessen.
Die Blätter blieben bis Ende Oktober meist grün, danach welken sie und fallen ab. Dann ist es Zeit, den Topf trocken in den Keller oder die Garage zu stellen (dunkel). Man kann auch die Bulben entnehmen und sortieren. Die verbrauchte Bulbe entfernen. An den neuen Bulben ist seitlich ein schlafender Trieb zu sehen, der dann im Frühjahr zur Blüte wird.

Viel Glück!


Liebe Grüße, Karin


carmesina
carmesina
Mitglied
Beiträge: 1.720
zuletzt bearbeitet 30.03.2024

RE: Pleione

#37 von Jan , 08.04.2024 18:52

Meine Pleione hybride ausm Kremer letztes Jahr wird zum ersten Mal bei mir blühen
Hab sie tatsächlich einfach in den Kühlschrank gestellt über den Winter bis neue Triebe kamen und dann neu geropft. Hat geklappt
Bin ehrlich.... ich dachte die sind schwerer in Blüte im Haus zu bekommen

Angefügte Bilder:
17125950521517102596629013408502.jpg  

Jan
Jan
Mitglied
Beiträge: 283


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz