Lonis Orchideenforum

Cypripedium Pflege

#1 von *Heike* , 29.03.2012 20:12

Bevor ich jetzt in den Kulturformen Thread vollschreibe, mache ich einen neuen auf.
Habe mir ja gestern ein Cypripedium "Maxi Kentucky" gekauft.
Könnt ihr mir ein paar Tips geben, was für ein Substrat am besten für Cypripedium Hybr. geeignet ist? Hab bei Ebay eins gefunden aber da komme ich mit Port auf über 10€ für 10l. Vielleicht kann man das ja selber günstiger mischen. (Dann hab ich mehr Geld für Orchis übrig )


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078

RE: Cypripedium Pflege

#2 von bertram , 29.03.2012 20:17

Heike da hat jeder ein anderes "Rezept"

Ich mische das Substrat so:
Ein drittel Gartenerde, Pinienrinde und Sand, zwei drittel Lava, Bims, gebrochene Blähton und kalkhaltiger Kies (zu etwa gleichen Teilen). Das Substrat sollte auf jeden Fall locker und bröselig sein.
Und mach eine gute Drainage in deine Kübel, Staunässe ist für Cypripedienwurzel der Tod!

Rudolfs Mischung ist wieder anders, vielleicht schreibt er sie ja.


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#3 von *Heike* , 29.03.2012 20:20

Danke, für deine Antwort!
Gartenerde, die man im Geschäft kauft oder direkt aus dem Garten?
Und gebrochenen Blähton, den kann ich ja selber machen. Mit dem Hammer!


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078
zuletzt bearbeitet 29.03.2012

RE: Cypripedium Pflege

#4 von bertram , 29.03.2012 21:54

Zitat von Deay
Danke, für deine Antwort!
Gartenerde, die man im Geschäft kauft oder direkt aus dem Garten?


Direkt aus einem Garten und kein Kompost dabei ist besser, die normale Blumenerde ist nichts. Wenn du keine Gartenerde bekommst kannst du auch Orchideensubstrat nehmen.

Zitat von Deay
Und gebrochenen Blähton, den kann ich ja selber machen. Mit dem Hammer!



Kannst du, der hüpft aber!!!


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#5 von purpurea , 30.03.2012 15:03

Brigitte hat ja alles gesagt. Allerdings habe ich wenig organisches drinn.Gift ist Humus!!
Gebrochenen Blähton kannst Du auch im gut sortierten Garten oder Baumarkt bekommen.Es wird in 25 Litersäcken angeboten.Bei mir besteht das Substrat aus lehmigem Kies, Bimsgruss, Lavagruss ,gebrochener Blähton,auf 10 Liter eine Handvoll Bentonit oder Urgesteinsmehl.Ich nehme diese Komponenten da ich relativ günstig drankomme da ich es mir in der Eifel in einem Steinwerk oder Substratwerk hole. Letztere verkaufen nur noch online da zuviel Mundpropaganda gemacht wurde.Auch Moler ist ein sehr guter Substratbestandteil.Moler ist ein Naturprodukt( Kieselsäure) und wird als Ölbindemittel eingesetzt. Kannst ja einmal Googeln.Da kostet der 25 Kilosack ca 12 Euro. Es wird von der Firma Stahlgruber angeboden. Stahlgruber bietet Autoteile an.
Hier ein Link zu Moler.
http://de.wikipedia.org/wiki/Moler
Es ist ein sehr guter Ersatz für Seramis. Wenn man es nehmen will. Allerdings halte ich von Seramis nicht viel da es sich im Freiland leicht zusetzt und die speichernde Wirkung dahin ist. Dann ist es nur noch ein teurer Substratzusatz ohne Wirkung.
Wichtig ist die Rieselfähigkeit des Substrat. So langt auch zum Beispiel nur lehmiger Kies vermischt mit Perlite und gebrochenem Blähton. Perlit bekommst Du im Baumarkt. ca 70 Liter für 11 Euro.Nur unbehandelt muss es sein.Du kannst auch normalen Kalkboden aus einem Kiesbett nehmen und den mit Blähton strecken.
Willst Du die Pflanzen topfen versuche Neudohum-Pflanzerde zu bekommen. Der wird von Neudorf hergestellt.Nicht die Neudohum Orchideenerde nehmen. Davon kannst Du ca 20 % zum Substrat beigeben.Allerdings hat es nur eine Standzeit von ca 1 1/2 Jahr. Dann muss umgetopft werden. Wie oben schon erwähnt nehme ich keine organischen Erden weil die mit der Zeit selber reinkommen.
Das war's im grossen und ganzen.
Liebe Grüsse
Rudolf



purpurea
purpurea
Besucher
Beiträge: 106

RE: Cypripedium Pflege

#6 von purpurea , 14.04.2012 13:59

Bis jetzt schaut alles gut aus.



Leider habe ich im Moment keinen Einfluss auf die Grösse der Bilder.
Liebe Grüsse
Rudolf



purpurea
purpurea
Besucher
Beiträge: 106

RE: Cypripedium Pflege

#7 von bertram , 14.04.2012 14:45

Wahnsinn wie weit die bei dir schon sind Rudolf! Bei mir ist nur das Cyp. parviflorum und acaule schon so groß, aber die waren ja beide schon sehr vorgetrieben als ich sie heuer bekam.
Leider scheinen bei mir einige den Winter nicht überstanden zu haben, warum weiß ich nicht, sie hatten Nässeschutz.


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#8 von Jensli , 18.04.2012 07:13

Zitat von bertram
Leider scheinen bei mir einige den Winter nicht überstanden zu haben, warum weiß ich nicht, sie hatten Nässeschutz.



Magst du sagen, welche Arten das waren? Und wie sieht das Beet aus? Vielleicht mal vorsichtig buddeln, vielleicht findest du doch was...


Jensli
Jensli

RE: Cypripedium Pflege

#9 von bertram , 18.04.2012 10:05

Hallo Jens,

es sind drei PHs, die ich schon Jahre im Beet habe, Cyp. Rascal (2007), Cyp. Dietrich (2008) und Cyp. Ursel(2009). Von dem Rascal kommen noch zwei Triebe, letztes Jahr waren es acht, bei den anderen beiden kommt nichts mehr. Die hatte es mir letztes Jahr verhagelt und dann waren sie weg, es sind Wurzelreste zu finden, aber das Rhizom ist ziemlich dürr.


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#10 von Jensli , 18.04.2012 10:37

Oh, wie ärgerlich. Die Dietrich habe ich mir heuer auch gekauft, hoffentlich macht sie bei mir keine Probleme, diese PH gilt ja als einfach...


Jensli
Jensli

RE: Cypripedium Pflege

#11 von Andrea Pitzer , 18.04.2012 21:14

HIer kommt bis auf den umgesetzten calceolus bis jetzt alles

Auch die Dactylorhiza sind raus , nur die Epipactis sind noch nicht zu sehen .

Mein neuer Akku ist jetzt auch da, muß ihn nur noch laden ,dann kann ich auch mal wieder Bilder machen


LG
Andrea


Andrea Pitzer
Andrea Pitzer

RE: Cypripedium Pflege

#12 von bertram , 18.04.2012 22:36

Toll Andrea,

das calceolus kommt bei mir auch nicht und das acaule läßt die Knospe gelb werden, ich mag gar nicht mehr nachsehen im Garten!
Epipactis und Pogonia kommen auch noch nicht, das ist aber noch normal.


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#13 von purpurea , 19.04.2012 10:25

Hallo Brigitte.
Mein Beileid. Auch mich haben die kalten Tage nochmal erwischt. Aber der Schaden bleibt sehr in Grenzen.Nur ein paar Knospen"angefroren"
Zu Deinem acaule wollte ich schon sagen mach die Knospe ab. Denn eine geschädigte Pflanze tut sich sehr schwer eine Blüte zu bilden. Da lass die ganze Kraft lieber in's Kraut gehen.
Liebe Grüsse
Rudolf



purpurea
purpurea
Besucher
Beiträge: 106

RE: Cypripedium Pflege

#14 von bertram , 19.04.2012 12:40

Hallo Rudolf,

bei euch ist es auch noch mal so kalt gewesen? Das dürfte aber nicht so oft vorkommen!

Ist gut, dann mache ich die Knospe von dem acaule ab, heute ist sie sowieso ganz eingetrocknet, alle anderen Cyps sind noch weit entfernt auch nur ansatzweise Knospen zu bilden. Was mich am meisten ärgert ist, dass das calceolus, das ich im Herbst gekauft hatte nicht kommt!


bertram
bertram

RE: Cypripedium Pflege

#15 von Andrea Pitzer , 19.04.2012 19:49

So , jetzt ein paar Bilder , aber so weit wie Rudolfs sind meine noch lange nicht . Rudolf , soll ich schonmal düngen ?



Sämling von 2008

macranthum

candidum x kentuckiense


Andrea Pitzer
Andrea Pitzer


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen