Lonis Orchideenforum

RE: Jumellea comorensis

#16 von Solanum , 28.08.2011 22:00

Claudia, ich hab meine Jumellea auch auf der Fensterbank, schon immer, das ist kein Problem. Und übrigens auch einige Aerangisse, genauso getopft und im Ostfenster (articulata, distincta x biloba und kotschyana)


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Jumellea comorensis

#17 von cklaudia , 28.08.2011 22:46

Danke euch. Also bleiben da ja noch viele Möglichkeiten offen.


Lg Claudia

violett


cklaudia
cklaudia
Mitglied
Beiträge: 1.770

RE: Jumellea comorensis

#18 von Solanum , 28.08.2011 22:47

In der Tat!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Jumellea comorensis

#19 von Martin , 28.08.2011 22:51

Ja, Soli ist auch schon an meiner Jumellea schuld.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Jumellea comorensis

#20 von bernhardw , 29.12.2011 23:25

Jumellea comorensis



Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 659

RE: Jumellea comorensis

#21 von Martin , 16.01.2012 14:50

Was ist das für ein Mist? Schaut mal, wie meine Jumellea gestern plötzlich ausgeschaut hat:



Ich hatte ja schonmal berichtet, dass einige Wurzeln braun geworden sind, ich dachte, wegen Überdungung, so hoch waren die Werte aber nicht. Gestern war das Substrat sehr trocken, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich vor ungefähr 10 Tagen auch diese getaucht habe. Ansonsten weiß ich echt nicht, was sie haben soll. Sieht nach Stammfäule von unten aus. Kann ich da noch was retten?


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Jumellea comorensis

#22 von bertram , 16.01.2012 15:37

Ach Martin das tut mir aber Leid! Ich glaube aber nicht, dass das von dem einmaligen Austrocknen kommt. Ich habe meine J. confusa ja auf dem Weinstock aufgebunden und die ist zwei Stunden nach dem Sprühen auch schon wieder komplett trocken was ihr gar nichts ausmacht, andere Orchis die mehr Wasser brauchen wachsen auf dem Weinstock nicht gut.
Ich würde schon auch auf Stammfäule tippen und spritzen.

Ich drück dir die Daumen, dass du sie wieder hinbekommst!


bertram
bertram

RE: Jumellea comorensis

#23 von Solanum , 16.01.2012 15:40

Ja, oder vielleicht auch Wurzelfäule. Hast du Aliette? Ich würde sowohl sowas als auch ein normales Pilzmittel verwenden.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Jumellea comorensis

#24 von Martin , 16.01.2012 15:57

Danke Euch. Wurzelfäule ist wohl am wahrscheinlichsten. Ich werde erstmal in Aliette tauchen.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Jumellea comorensis

#25 von Solanum , 15.11.2012 00:23

Meine Jumellea hatte diesen Sommer an 3 Triebspitzen röhrenförmige Herzblätter, durch die das nächste Blatt nicht durchkam und sich Ziehharmonika-artig durchgebohrt hat. Ich habe mich damals an Operationen versucht, eine war erfolgreich, bei einem Trieb hab ich aus Versehen das Herzblatt rausgerissen, und den 3. hab ich aus Frust dann einfach so gelassen, wie er war Der Pflanze war alles Jacke wie Hose, alle 3 Triebspitzen haben sich verdoppelt und wachsen fröhlich bzw. blühen sogar







Der Sporn hats mal wieder nicht ganz geschafft, aber ich finde sie trotzdem sehr hübsch.




Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Jumellea comorensis

#26 von bertram , 15.11.2012 16:30

Die ist ja toll gewachsen Heike!


bertram
bertram

RE: Jumellea comorensis

#27 von MarianneW. , 15.11.2012 18:41

Und das dankt sie boah schöne Blüte!


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.264

RE: Jumellea comorensis

#28 von Martin , 15.11.2012 22:56

Heike, Deine ist ja schon ganz schön groß geworden!


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Jumellea comorensis

#29 von Solanum , 16.11.2012 00:27

Ja, das ist sie wohl, und dabei hatte sie ja zwischendurch 1,5 Jahre Wachstumspause, in denen sie sich von den Spinnmilben erholt hat. Ich finde sie ziemlich gestrüppig, meistens liegt das ganze Gestrüpp auch auf der Nachbarspflanze drauf. Aber die Blüten und ihren Lebenswillen finde ich so charmant, daß ich das Erscheinungsbild in Kauf nehmen kann


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613

RE: Jumellea comorensis

#30 von Solanum , 07.07.2013 20:56

Meine Jumellea comorensis hat über Nacht 2 Blüten geöffnet (die andere ist auf der anderen Seite) und duftet zum 1. Mal seit Ewigkeiten auch wieder, und zwar sehr angenehm Vielleicht stand sie zuvor zu kühl.



Die immer wieder steckenbleibenden Triebspitzen ignoriere ich mittlerweile, denn ich kann eh keine gute Abhilfe schaffen, und die Pflanze treibt zur Not halt irgendwo anders aus.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.613


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz