Lonis Orchideenforum

RE: Vanda tricolor

#391 von Machu Picchu , 23.06.2020 14:29

Zitat von Maxima im Beitrag #389
Liebe Heike,
immer wieder ein Augenschmaus wenn Vanda tricolor suavis blüht!! Ich gratuliere dir zu deinem Blüherfolg. Meine ist seit der Bestäubung vor vier Jahren vermutlich beleidigt auf mich.


Edith, meine V. tricolor alba aus dem Jahre 2007 musste ich jetzt schon zweimal "umkörbeln". Das nimmt sie mir immer übel und es braucht einige Jahre bis sie wieder blühen mag. So hat sie auch dieses Jahr ausgesetzt.


Viele Grüße
Hans


Machu Picchu
Machu Picchu
Mitglied
Beiträge: 839

RE: Vanda tricolor

#392 von Maxima , 23.06.2020 15:15

Hab` zu früh gemeckert, Nachdem ich heute deine Blüten gesehen habe, die Brille geputzt und noch mal alles abgesucht und siehe da, doch was gefunden. Ein ganz kleiner Ansatz war zu sehen. Jetzt nur noch hoffen dass daraus auch so schöne Blüten kommen wie bei dir.


Liebe Grüße aus dem Tirolerischen

Edith


Maxima
Maxima
Besucher
Beiträge: 368

RE: Vanda tricolor

#393 von Maxima , 23.06.2020 15:24

Zitat von Machu Picchu im Beitrag #391
Zitat von Maxima im Beitrag #389
Liebe Heike,
immer wieder ein Augenschmaus wenn Vanda tricolor suavis blüht!! Ich gratuliere dir zu deinem Blüherfolg. Meine ist seit der Bestäubung vor vier Jahren vermutlich beleidigt auf mich.


Edith, meine V. tricolor alba aus dem Jahre 2007 musste ich jetzt schon zweimal "umkörbeln". Das nimmt sie mir immer übel und es braucht einige Jahre bis sie wieder blühen mag. So hat sie auch dieses Jahr ausgesetzt.


Hallo Hans, jetzt wo du es sagst, ich habe sie vor zwei Jahren um einiges eingekürzt da sie wieder zu groß geworden ist und eine Unmenge an Wurzeln hatte. Ja, ja, so ist es wenn man ins Alter kommt, sollte man sich alles aufschreiben.


Liebe Grüße aus dem Tirolerischen

Edith


Maxima
Maxima
Besucher
Beiträge: 368

RE: Vanda tricolor

#394 von MarianneW. , 05.07.2020 00:32

Das ist meine, seit ich sie habe ist sie gut gewachsen. Blühen wollte sie noch nicht bei mir, um ihr zu helfen ist sie in das Tomatengewächshaus umgezogen.


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.263

RE: Vanda tricolor

#395 von Karlheinz , 05.07.2020 12:40

Komisch. Ich habe meine zwei Jahre hintereinander zum blühen gebracht. Am Westfenster in Zimmerkultur.


Karlheinz
Karlheinz

RE: Vanda tricolor

#396 von Milo , 07.07.2020 12:30

Ich habe mal eine „botanische“ Frage zu dieser Art, da ich im Internet nicht richtig fündig wurde.

Was sind die Unterschiede zwischen V. tricolor und V. tricolor var. suavis? Gibt es die „normale“ Form auch in Kultur?

Ich habe auch seit heute eine V. tricolor alba von O&M; ich habe versucht zu recherchieren, wie die botanisch richtig heißt und von wem die Erstbeschreibung ist, habe habe nichts gefunden. Heißt sie V. tricolor var. suavis f. alba oder V. tricolor var. alba?

Ich bin dankbar für jede Info von den Vanda-Experten.


Liebe Grüße Milo


Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.107

RE: Vanda tricolor

#397 von Fabi , 07.07.2020 12:41

Ich denke schon, dass es die "normale" Variante (sprich die Pflanzen, die dem Holotypus entsprechen) auch in Kultur sind. Probleme könnten dadurch entstehen, dass Händler und Liebhaber die Pflanzen teils eventuell nicht korrekt benennen, ob absichtlich oder unabsichtlich ist hierbei ja egal. Dadurch kommt es entsprechend zu Verwirrungen, wenn bei der Google-Suche alle möglichen Formen bei den verschiedenen Varietäten auftauchen.
Soweit ich richtet sich die die "offizielle" Taxonomie danach was die Leute in Kew sagen, daher kann es sein, dass manche Formen woanders beschrieben und akzeptiert werden, aber eben nicht offiziell durch Kew gelistet/akzeptiert sind.
Ich habe hier mal ein paar Links für dich (ich hoffe die funktionieren entsprechend) in denen du dir mal einen Überblick über beschriebene Formen machen kannst und dann auch sehen kannst, das teils viel mehr Varianten beschrieben wurden, aber eben nicht akzeptiert sind:

https://www.ipni.org/?q=Vanda%20tricolor (IPNI International Plant Names Index)

https://wcsp.science.kew.org/qsearch.do (WCSP World Checklist of Selected Plant Families)

http://www.theplantlist.org/tpl1.1/search?q=Vanda+tricolor (The Plant List von Kew)

Demnach sollte es sowohl eine Vanda tricolor var. suavis geben als auch eine Vanda tricolor var. flava, die var. flava scheint aber nicht akzeptiert zu sein. Du kannst dir das ja mal selbst anschauen.
Die meisten Einträge findest du bei WCSP.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Mitglied
Beiträge: 3.896
zuletzt bearbeitet 07.07.2020

RE: Vanda tricolor

#398 von MarianneW. , 14.08.2020 07:26

Das ist die Vanda tricolor meiner Mutter.


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.263

RE: Vanda tricolor

#399 von Solanum , 12.09.2020 22:35

Vanda tricolor suavis alba blüht zum 2. Mal dieses Jahr


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.580

RE: Vanda tricolor

#400 von rauhaariger , 14.09.2021 08:27

Habe ja gestern schon im Thread der Neuzugänge berichtet, dass ich mir auch eine kleine tricolor zugelegt habe. Nu sieht man ja auf dem Bild, dass da das Moss und die Farne gut gedeihen, will sagen, es ist ziemlich feucht in dem Topf und das wohl nicht erst seit gestern. Nach dem was ich hier von den meisten lese halten sie die Pflanzen eher trocken oder lieber häufig und intensiv wässern als selten und lange im feuchten Fluidum stehen lassen. Sollte ich die tatsächlich noch vor dem Winter umtopfen?


LG Jörg

Lieber selbständig und einen Dackel als einen Schäferhund und bei der Polizei!


rauhaariger
rauhaariger
Mitglied
Beiträge: 373
zuletzt bearbeitet 14.09.2021

RE: Vanda tricolor

#401 von Sandrinchen , 14.09.2021 08:42

Schönes Foto, Jörg. Ich finde so eine bewachsene Deckschicht immer sehr hübsch, so natürlich. Ob das aber ungünstig ist, müssen die Vanda-Profis hier beurteilen.


Gruß Sandra


Sandrinchen
Sandrinchen
Mitglied
Beiträge: 806

RE: Vanda tricolor

#402 von Chemengel , 14.09.2021 08:55

Zitat von rauhaariger im Beitrag #400
Habe ja gestern schon im Thread der Neuzugänge berichtet, dass ich mir auch eine kleine tricolor zugelegt habe. Nu sieht man ja auf dem Bild, dass da das Moss und die Farne gut gedeihen, will sagen, es ist ziemlich feucht in dem Topf und das wohl nicht erst seit gestern. Nach dem was ich hier von den meisten lese halten sie die Pflanzen eher trocken oder lieber häufig und intensiv wässern als selten und lange im feuchten Fluidum stehen lassen. Sollte ich die tatsächlich noch vor dem Winter umtopfen?



Wenn ich von dem was ich zur Aufzucht vorallem zu Renanthera-Babies weiß hier drauf Rückschlüsse ziehen kann , dann würde ich sagen, da diese noch ein Baby ist, könnte es wohl ganz gut sein, dass sie etwas mehr Feuchte im Topf mag. Je älter Vandas werden desto mehr wird das denen dann unangenehm. Man muss sich ja vorstellen, dass sie quasi den Baum hochklettern und dann irgendwann nur noch Haftwurzeln haben, die frei liegen. Ein Vanda Sämling hab ich, aber noch nicht lange, den ich Wurzelnackt halte, das geht auch.

Also diesbezüglich muss du jetzt überlegen, wie du sie überhaupt aufziehen willst, oder auch weiterkultivieren. Wurzelnackt oder in grobem Substrat oder, oder...
Meine tricolor ist ein Teenager (deutlich vielleicht doppelt mehr Blattspanne als deine) und lebt mit ein paar Substratbrocken fast wurzelnackt in der Vase, der gehts super und sie wächst auch gut. Vielleicht machst du so ein Zwischending wie ich und hast damit die Wurzeln gut im Blick.


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 14.09.2021

RE: Vanda tricolor

#403 von Christian N , 14.09.2021 08:58

Entscheidend ist nicht der Bewuchs, sondern ob im Substrat genügend Luftraum für die Wurzeln ist.
Umpflanzen würde ich erst, wenn eine Stagnation des Wachstums zu Beobachten ist.
Jetzt im Herbst Umpflanzen sollte man nur, wenn es unumgänglich ist, daß Frühjahr ist ein besserer Zeitpunkt.


Gruß
Christian


Christian N
Christian N
Mitglied
Beiträge: 457

RE: Vanda tricolor

#404 von Chemengel , 14.09.2021 09:00

Ja, man kann es auch lassen...man muss schauen wie man zurecht kommt.
Das mit dem Umpflanzen sehe ich bei denen nicht so genau, die liebt Wärme, da sollte sie eh nicht wirklich einen "Winter" bekommen und deswegen das Wachstum einstellen. Meine wachsen hier das ganze Jahr, weil ich es in der Wohnung ja nicht im Winter unter 20 Grad mache - davon abgesehen, dass meine TropenbewohnerInnen mir dann auch mal den Vogel zeigen würden


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 14.09.2021

RE: Vanda tricolor

#405 von Christian N , 15.09.2021 08:33

Mit der Temperatur hast Du recht, aber ich dachte auch an die Lichtverhältnisse im Winter.
Nach meinen Beobachtungen registrieren die Vandeen im Frühjahr die ansteigende Taglänge und treiben eher aus.

Gruß
Christian


Christian N
Christian N
Mitglied
Beiträge: 457


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz