Lonis Orchideenforum

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#151 von rauhaariger , 27.12.2021 12:40

Eigentlich sollte keine Hybride mehr bei mir einziehen aber bei unserem Weihnachtseinkauf im Kaufland waren die amerikanischen Frauenschuhe stark im Preis reduziert auf 6,-€ und meine Frau wollte mir unbedingt was gutes tun und was macht man nicht alles um die Frau nicht zu enttäuschen. Beeindruckend sind die ja, groß wie eine Hand und wunderschön gefärbt.


LG Jörg

Lieber selbständig und einen Dackel als einen Schäferhund und bei der Polizei!


rauhaariger
rauhaariger
Mitglied
Beiträge: 384

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#152 von Orchidarium , 27.12.2021 13:19

Schöner Schuh, Jörg. Sind die Amis mit den grünen Blättern auch ohne Kälteperiode zum Blühen zu bringen, oder geht das nur bei den gefleckt laubigen Arten ohne kühle Zeit?


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#153 von rauhaariger , 27.12.2021 13:34

Bernhard, das kann ich dir noch nicht sagen. Bis jetzt halte ich alle meine Paphiopedilen eher warm und tasächlich habe ich hier zwei grünlaubige Pflanzen aus einer Privatsammlung übernommen, von denen ich annehme, dass es Amerikaner sind, die noch keine Anstalten zu blühen gemacht haben. Nun jetzt gehen aber inzwischen die Temperaturen nachts auch auf 15°C runter, vielleicht hilft ihnen das ja auf die Sprünge.


LG Jörg

Lieber selbständig und einen Dackel als einen Schäferhund und bei der Polizei!


rauhaariger
rauhaariger
Mitglied
Beiträge: 384
zuletzt bearbeitet 27.12.2021

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#154 von Grisu , 28.12.2021 13:33

Zitat von Grisu im Beitrag #136
Meine Paphiopedilum White Lady steht ohne Substrat mehr oder weniger dauertrocken am SO-Fenster bei normaler Zimmertemperatur (jetzt 23 +/- 2 Grad Celsius), 40 - 70 % rel. Luftfeuchtigkeit und Vormittagssonne.
Im Sommer weiter weg vom Fenster ohne direkte Sonnenstrahlung bis 27 Grad Celsius.
Nur Wurzeln werden getaucht einmal pro Woche oder jede zweite, auch drei Wochen trocken hat ihr nichts ausgemacht.

Liebe Grüße
Christian


Das war die Blüte von Mai:



Jetzt blüht sie schon wieder:



Neutrieb auch schon recht kräftig.
Wurzeln sind schön geblieben.



Jetzt beobachte ich mal das Wuchsverhalten der Wurzeln.

Eine zweite Pflanze hab ich auch mit einer Blüte gekauft. Die Blüte war größer und ein Hauch grün. Ich dachte es ist eine andere Hybride.

Natürlich hab ich sie gleich aus dem Substrat genommen. Der zweite Blütentrieb ist schön gewachsen und blüht jetzt auch.


Grisu
Grisu
zuletzt bearbeitet 28.12.2021 13:38

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#155 von Steffi , 06.01.2022 12:46

Vielen Dank nochmal an alle, die mir Tipps gegeben haben zum Umtopfen und Pflegen von Paphiopedilum!
Die ersten Früchte äh Blüten eurer Mühen können endlich bewundert werden


Liebe Grüße


Steffi
Steffi
Mitglied
Beiträge: 664
zuletzt bearbeitet 06.01.2022

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#156 von mom01 , 16.01.2022 17:44

Aktuell blühen

Paphiopedilum Envy Green, "Karlchen" genannt



Paphiopedilum Amerikanische Hybride in rot



und Paphiopedilum Rosy Dawn





Viele andere Schuhe haben ihre Blüten noch in Arbeit


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.392

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#157 von Sabine62 , 16.01.2022 18:45

Super Bärbel.


LG Sabine


Sabine62
Sabine62
Mitglied
Beiträge: 651

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#158 von Linde , 16.01.2022 20:40

Auf 'Karlchen' habe ich schon gewartet. 😃😎


Viele Grüße
Helga


Linde
Linde
Mitglied
Beiträge: 656

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#159 von gertrudchen , 17.01.2022 08:18

Tolle Erfolge!


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.138

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#160 von Orchidarium , 17.01.2022 09:47

Schöner Schuh Bärbel. Ich gehe davon aus er ist grünlaubig? Falls ja, hast du bemerkt, dass die grünlaubigen es kühler brauchen um zur Blüte zu kommen? Ich habe bisher ausser eine ganz neue Amerikanische Hybride ja nur buntlabige Schuhe, da diese ohne tiefere Temperaturen blühen.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#161 von rauhaariger , 17.01.2022 10:55

Also ich habe für die Grünlaubigen einfach nur die Temperaturrange erhöht. Das heißt, ich fahre früher am Abend die Temperatur runter und dann kühlen die Zimmer stärker aus. Bei höheren Minusgraden draußen geht es drin schon mal auf 14-16° runter und seit dem blühen auch die Grünen. Allerdings setzen die tatsächlich jetzt erst seit Dezember/Januar ihre Knospen an während die Bunten schon fast alle am blühen sind, da die ihre Blüten schon im Herbst induzierten, als es noch nicht so weit runter ging mit der Temperatur. Tagsüber liegen die Temperaturen bei mir für alle zwischen 21 und 23°. Ich denke die tieferen Temperaturen bei den Grünen braucht es nur für die Blüteninduktion, so jedenfalls meine Beobachtung.


LG Jörg

Lieber selbständig und einen Dackel als einen Schäferhund und bei der Polizei!


rauhaariger
rauhaariger
Mitglied
Beiträge: 384

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#162 von mom01 , 17.01.2022 17:17

Zitat von Sabine62 im Beitrag #157
Super Bärbel.

Danke Sabine!
Zitat von Linde im Beitrag #158
Auf 'Karlchen' habe ich schon gewartet. 😃😎

Das freut mich, dass Du "Karlchen" kennst, danke
Zitat von gertrudchen im Beitrag #159
Tolle Erfolge!

Danke Ellen!
Zitat von Orchidarium im Beitrag #160
Schöner Schuh Bärbel. Ich gehe davon aus er ist grünlaubig? Falls ja, hast du bemerkt, dass die grünlaubigen es kühler brauchen um zur Blüte zu kommen? Ich habe bisher ausser eine ganz neue Amerikanische Hybride ja nur buntlabige Schuhe, da diese ohne tiefere Temperaturen blühen.

Welchen Schuh meinst Du @Orchidarium?
Davon abgesehen, alle meine Schuhe, die ich hier gezeigt habe, sind grünlaubig und stehen am gleichen Ostfenster. Im Sommer sehr heiß, im Winter, wenn vergessen wurde, das gekippte Fenster zu schließen, auch bei deutlich unter 15°C. Sonst winters beim Raumtemperatur, ca. 18°C. In der Regel blühen die alle (außer der Amerikanischen Hybride in rot, die hat jetzt mal 1? Jahr Pause gemacht) jährlich.
Aber auch die buntlaubigen Paphis stehen dort und blühen in der Regel jedes Jahr. Verwöhnt wird hier nichts und niemand.


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.392

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#163 von Orchidarium , 18.01.2022 07:38

Danke Bärbel, ich kultiviere ja warm, also deutlich über 20°C. Mal sehen, ob die amerikanischen Hybriden da toleranter sind, auch ohne kühle Periode zum Blühen zu kommen.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#164 von mom01 , 30.01.2022 16:56

Paph. Envy Green, unser "Karlchen" mit jetzt 3 Blüten an einer Infloreszenz



und Paph. Rosy Dawn, die kleine zarte Blüte ist inzwischen ganz offen



leider hat mir ein gänzlich Unbekannter die 2. Knospe meiner Paph. sukhakulii abgebrochen und daneben auf ein Blatt gelegt


Liebe Grüße, Bärbel


mom01
mom01
Mitglied
Beiträge: 6.392

RE: Paphiopedilum und Phragmipedium #3

#165 von Kathleen , 30.01.2022 16:58

ich fühle mit Dir


Liebe Grüße Kathleen


Kathleen
Kathleen
Mitglied
Beiträge: 2.207


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz