Lonis Orchideenforum

Aerangis ellisii

#1 von jens , 21.03.2016 11:43






Aerangis ellisii (Madagaskar 1100-1400m Höhe)
Mein Neuzugang aus Dresden:Höhe 46cm,Blattsp.41cm.
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#2 von Leo , 21.03.2016 17:43

Boa, das ist ja ein Brummer! Hat sie schon mal geblüht?



Leo


Leo
Leo
Mitglied
Beiträge: 669

RE: Aerangis ellisii

#3 von jens , 21.03.2016 18:40

Alte BT hat sie nicht,ich konnte keine entdecken!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#4 von jens , 03.10.2016 13:33








Aerangis ellisii
Nach einem halben Jahr in Kultur kann ich nur sagen ,sie wächst gut!
Sie steht nach S/W,wird alle 3-4Wochen mit auf ca.400ms aufgedüngten RW gegossen.
Bisher kamen die neuen Wurzeln nur aus der Unterseite heraus,jetzt drückt sich wohl eine auch aus der Oberseite raus.
Getopft ist sie in grobes Rindensubstrat.
Blütentriebe hat sie bisher keine geschoben,hoffe es kommen mal welche!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#5 von jens , 28.03.2017 21:12

Mein Neuzugang aus Dresden von Elsner hat sich als Aer.ellisii entpuppt!
Gekauft habe ich sie als cryptodon,doch diese Art bleibt deutlich kleiner
und macht nur Stämme von 8cm Länge.


Jetzt habe ich also ein zweites "Monster"!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#6 von Orchidarium , 29.03.2017 07:36

Ist natürlich ärgerlich wenn man was ganz anderes kriegt als eigentlich gewollt. Ausserdem ist sie noch ganz klein.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 1.338

RE: Aerangis ellisii

#7 von jens , 29.03.2017 10:08

Hallo Bernhard,es muß nicht an Fr.Elsner liegen das die Pflanze
als cryptodon verkauft wurde!
Aerangis ellisii wurde früher unter dem Namen cryptodon verkauft.
Links Aerangis ellisii,Rechts cryptodon

Aerangis cryptodon

Auch werden von Kunden Etiketten falsch weggesteckt!
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#8 von Orchidarium , 29.03.2017 19:58

Ja Jens . Das hab ich schon selbst erlebt leider.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 1.338

RE: Aerangis ellisii

#9 von jens , 27.09.2017 11:05

Meine ellisii schiebt jetzt ein Stammkindel an der Wurzelbasis!
Blühen will sie wohl nicht,dafür kommen reichlich dicke Wurzeln.




Die Gesamtlänge der Pflanze beträgt mittlerweile einen halben Meter!
Sie steht bzw. "liegt" vor dem S/W -Fenster im Wohnzimmer.
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#10 von jens , 14.02.2018 12:28

Ich wüßte eigentlich gerne mal was daraus wird!
Die ellisii hat es letztes Jahr geschoben und dann das Wachstum eingestellt.

Die Pflanze bzw.der Topf der Pflanze steht mittlerweile in vierter Reihe vor dem Wohnzimmerfenster nach S/W,die Pflanze hat eine Stammlänge von fast 40 cm.
Vom Substrat zur äußersten Blattspitze sind es 48 cm und die Blattspanne beträgt 30 cm.

Der Austrieb an der Stammbasis wächst auch langsam vor sich hin.

Gegossen wird sie im Winter momentan so ca.alle 2-3 Wochen, mal ohne Dünger und mal mit der halben Menge (200ms statt 400ms).
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#11 von Orchidarium , 14.02.2018 12:54

Das sieht für mich eigentlich aus wie ein Seitentrieb, der irgendwie in der Entwicklung steckengeblieben ist, Jens.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 1.338

RE: Aerangis ellisii

#12 von jens , 14.02.2018 13:06

Ich vermute es auch,Bernhard!
Eine Wurzel ist es definitiv nicht,aber warten wir es mal ab.
Vieleicht entschließt sich das Ding auch endlich mal und wächst weiter.
Gruß Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 5.861

RE: Aerangis ellisii

#13 von Michel , 18.05.2018 23:57

Das ist mein grosses aerangis ellisii, das ich seid einem Jahr und ein paar Monaten in Kultur habe und von Frau Elsner stammt. Anfangs stand es hell (brassavolas werden dort rot) im Fenster, jedoch leicht schrumpelige Blätter. Die Lichtansprüche genügten mir, Fotos in situ zeigen oftmals Standorte in voller Sonne, da es sogar ein oder zwei Bilder von Gilles gibt liegt die Wahrscheinlichkeit nahe das es sich um Aerangis ellisii handelt. Zumal die Blütentriebe sehr markant sind. Die Färbung meiner Blätter deutet darauf hin, dass es ähnlich hell steht wie das grosse von Elsner, welches regelmässig blüht. Ich denke sie vertragen noch etwas mehr Licht, da sie den teilweise gleichen Standort wie Angraecum Sororium haben. Mir geht es zunächst noch nicht um den Trigger einer Infloreszens, sondern um optimales Wachstum.



Mein zweites, kleineres Aerangis ellisii aus Schwerte. Es ist knapp ein Jahr bei mir und stand zunächst ähnlich hell. Auch dieses zeigte bei den untersten Blättern ein leichtes schrumpelverhalten, das durch extremes Sprühen nur gemildert werden konnte. Es gibt ein In situ Bild eines ellisii‘s, das unmittelbar über einem Fluss hängt und blüht, aufgrund des wallpaper-charakters ist jedoch kein Rückschluss auf die Lichtintensität möglich. Das vorletzte Blatt hatte Flecken und ich habe die Pflanze es selbst loswerden lassen, daher ist der Bereich um das Herzblatt braun. Es ist die alte Blattbasis. Es wächst aber weiterhin zuverlässig.


Wie auf den Fotos zu sehen stehen beide nun seid einem Quartal im Aquarium. Das Blattwerk hat sich bestens erholen können und die neue Generation Wurzeln sind bei beiden im Durchmesser gestiegen. Zur Zeit findet ein sehr guter Austrieb neuer Wurzeln statt. Warum die alten Wurzeln diese „Tigerstreifen“ haben ist mir noch nicht erschlossen. Licht und Feuchtigkeit stimmen nun, der nächste Step wird eine gröbere Wahl des Substrates werden.
Wie man sieht unterscheiden sich beide im Habitus leicht.


Gruß

Michel


Michel
Michel
Mitglied
Beiträge: 341

RE: Aerangis ellisii

#14 von Michel , 19.05.2018 11:21

Habe nochmal Bessere Biöder bei voller Beleuchtung gemacht....




Gruß

Michel


Michel
Michel
Mitglied
Beiträge: 341

RE: Aerangis ellisii

#15 von Michel , 04.09.2018 22:14



Meine Ausbeute von Junginger dieses Jahr. Ist ein frisches Teilstück von einem seiner Monster. Ich hoffe es hat die Reise gut überstanden. Es kommt ins Fenster zur vollen Sonne, wie ich es Topfe weis ich noch nicht genau!
Als Größenvergleich darunter die Holzkiste eines Granatwerfers vom polnischen Militär.


Gruß

Michel


Michel
Michel
Mitglied
Beiträge: 341
zuletzt bearbeitet 04.09.2018


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen