Lonis Orchideenforum

Aerangis luteoalba var. rhodosticta

#1 von Solanum , 02.02.2011 21:21

Dies ist eine Art, die ich schon fast unter schwierig eingestuft hatte, weil ich jahrelang eine mickernde, pilzkranke Pflanze hatte, die sich einfach nicht erholen wollte. Irgendwann hab ich beschlossen, es nochmal mit einer gesunden Pflanze zu versuchen.
Diese Pflanze habe ich vor 1 Jahr von Frau Elsner gekauft, sie war getopft und rispig:



Hier ist noch ein Blütenfoto:



Ich hab sie weiterhin getopft gelassen, weil es im Aqua etwas voll war, und sie im hellen Ostfenster mit Morgensonne gehalten, wo auch meine Aerangis articulata und distincta x biloba stehen. Nach einigen Monaten sah sie etwas unglücklich aus, die älteren Blätter wurden teilweise bräunlich und überhaupt sah sie einfach nicht gut aus. Ich hab sie dann im Sommer raus auf den Balkon gestellt, aber das hat nichts gebracht, deshalb hab ich sie vor einigen Monaten dann doch aufgebunden. Seitdem gehts rasant bergauf, sie hat neue Wurzeln und Blätter gekriegt und jetzt auch 2 BT
Im Aqua hängt sie ganz unten, wie Aerangis hyaloides, bei 16-21°C im Winter, im Sommer wirds natürlich wärmer werden, aber das hat sie noch nicht erlebt.

Hier ein aktuelles Bild:


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.496
zuletzt bearbeitet 01.05.2011

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#2 von Christian G , 04.02.2011 14:28

Hallo Heike,

da hänge ich mich mal ran. Ich habe ein paar JP von Aerangis luteo-alba var. rhodosticta nebeneinander aufgebunden. Da blüht jetzt eine. Ich kultiviere sie warm (Winter nachts 18 Grad, tags 22 Grad) voll schattig bei hoher LF. Leider kommt es bei mir immer wieder zum Ausfaulen bei diesen Gattungen. Die feuchte Kultur ist an den veralgten Blättern zu sehen. Trotz Aufbinden, möglichst das vegetationszentrum nach unten orientiert, wachsen dann die pflanzen doch gezielt nach oben, bis da Vegetationszentrum nach oben steht,... und dann fault es aus, weil Wasser nach dem Überbrausen darin stehen bleibt.... das haben sie dann davon




Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 590
zuletzt bearbeitet 04.02.2011

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#3 von susu , 07.02.2011 20:23

Hallo!

Ich habe mir vor 2 Jahren bei Herrn Seidel eine schöne Pflanze, die schon geblüht hatte, mitgenommen. Getopft stellte ich sie ans helle Ostfenster und sie wuchs nur rückwärts....

Ich kann von der rotnasigen aber nicht die Finger lassen und so ließ ich mir eine Pflanze von Frau Elsner im September mit nach Esslingen bringen. Wieder getopft und mit 2 BT-Ansätzen kam sie ins Terra. Sie hängt weit oben. Temperatur am Tag nur an warmen Tagen bei 21°C, wo es sehr kalt war manchmal nur 19°C. Nachts selten unter 15°C. LF zwischen 60-90%. Gesprüht wird jeden morgen klatschnass. Immmer im Wechsel mit Regenwasser und aufgedüngt auf maximal 200µs.
Sie ist jetzt abgeblüht. Bin gespannt, ob ich sie selber auch wieder zur Blüte bekomme!


Liebe Grüße,
Susanne


susu
susu
Mitglied
Beiträge: 641
zuletzt bearbeitet 18.08.2018

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#4 von Darwi , 11.02.2011 23:29

Hallo,

gibt es einen unterschied zwischen Aerangis luteo-alba var. rhodosticta und Aerangis rhodosticta ? Bei unserer steht nämlich nur rhodostivta auf dem schildchen ... Habitus ist ähnlich der Pflanze von Susanne, passt aber überhaupt nicht zu de Pflanze von Christian.

Verwirrt bin ...

Ein bild reiche ich am Wochenende nach, ich wollte sie eh Knipsen staht gerade in Blüte

Liene Grüße

Dominic


Darwi
Darwi

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#5 von Martin , 11.02.2011 23:41

Ja, da gibt es einen leichten Unterschied:

luteoalba: Blüten durchweg cremig gelb inklusive Säule; 800-2200 m; Congo, West-Uganda; Blütezeit am Standort: Juni - Januar

luteoalba var rhodosticta: Blüten cremeweiß oder weiß mit einer hellroten Säule; 1250-2200 m; Blütezeit am Standort: Mai oder September; Kamerun, Äthiopien, Kenia bis Tanziana und Angola.

(aus Angraecoid Orchids)


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.129
zuletzt bearbeitet 11.02.2011

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#6 von Harald , 12.02.2011 00:17

Zitat von Darwi
gibt es einen unterschied zwischen Aerangis luteo-alba var. rhodosticta und Aerangis rhodosticta ?


Hallo Dominic,
ich hab es schon öfter gesehen, dass die Aerangis luteo-alba var. rhodosticta nur als Aerangis rhodosticta verkauft wird, vielleicht aus Faulheit, den ganzen langen Namen zu schreiben

Zitat von Darwi
Bei unserer steht nämlich nur rhodostivta auf dem schildchen ... Habitus ist ähnlich der Pflanze von Susanne, passt aber überhaupt nicht zu de Pflanze von Christian.


Auf Christians Bild sind mehrere JP, deswegen sieht der Habitus nicht gerade typisch aus. So wie Susannes und Heikes Pflanze sah meine auch aus, leider hat sie in der Vitrine irgendwann angefangen vom Herzen heraus zu faulen


Harald
Harald

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#7 von Solanum , 29.04.2011 23:15

Meine Aerangis luteo-alba var. rhodosticta freut sich offenbar, aufgebunden zu sein




Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.496

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#8 von bertram , 30.04.2011 20:10

Hallo Heike,
die blüht wieder schön!

Ich habe seit September 2009 eine, sie hängt aufgebunden, warm und mäßig hell im WG und wird täglich getaucht. Mittlerweile hat sie zwei Stammkindel gemacht und sich zu einer prächtigen Dreierpflanze entwickelt, nur geblüht hat sie noch nie!
Hast du einen Tipp für mich?


bertram
bertram

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#9 von Solanum , 01.05.2011 01:39

Hm, hängt sie vielleicht zu warm im Winter? Meine ist im Winter schon ordentlich runtergekühlt worden, unten im Aqua, wo sie hängt, lagen die Nachttemperaturen bei 15-16°C. Hängt deine wärmer? Ich hab ja noch nicht soviel Erfahrung mit der Art, hab sie einfach mal so aufgehängt wie die Aerangis hyaloides, weil es der so gutgeht, und es scheint ein Treffer gewesen zu sein.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.496

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#10 von bertram , 01.05.2011 20:15

Hallo Heike,

danke für deine Antwort, das könnte sein, dort wo sie hängt hat es im Winter in der Nacht schon oft noch 18°C.
Dann werde ich sie weiter ans Fenster hängen, dort ist es in der Nacht kühler. Aber da könnte es dann zu hell werden, so viel Licht will sie ja soviel ich weiß auch nicht.


bertram
bertram

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#11 von monkey , 01.05.2011 22:49

Ich habe mal eine allgemeine Frage...

Die Pflanze heißt ja Aerangis luteo-alba var. rhodosticta
Gibt es auch nur eine Aerangis luteo-alba oder soetwas?

Das var. steht doch für eine besondere "Form" einer Art...


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268
zuletzt bearbeitet 01.05.2011

RE: Aerangis luteo-alba var. rhodosticta

#12 von Solanum , 01.05.2011 23:30

Dennis, es gibt noch eine var. luteoalba, die hat keine rote Antherenkappe.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.496

Aerangis rhodosticta

#13 von Loni , 09.12.2011 16:12

Hier mal meine rhodosticta. Sie hängt im Terra in der Mitte. Wird jeden Tag besprüht , frühmorgens und bekommt so ca 200 µS jeden Tag. Einmal im Monat wird ein paar Tage mit reinem Osmosewasser klar durchgespült.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.402
zuletzt bearbeitet 18.08.2018

RE: Aerangis rhodosticta

#14 von Schönbrunnerin , 12.12.2011 10:47

ich finde sie auch sehr unkompliziert. Habe meine jetzt seit ca. einem Jahr.
letztes Frühjahr hatte sie an einem BT geblüht, im Moment bastelt sie an 2 BTs die auch schnell wachsen (ganz im Gegenteil zu meiner fuscata - die macht mich wahnsinnig!)
werde auch ein Foto posten wenn sie soweit ist, wird aber noch etwas dauern.
habe sie auch im Aquarium ganz oben hängen und sie wird ebenfalls täglich besprüht. Wurzelt sehr stark und versucht gerade die Korkplatte zu sprengen


A Woidviatla drei Leit


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Moderatorin
Beiträge: 1.472
zuletzt bearbeitet 12.12.2011

RE: Aerangis rhodosticta

#15 von susu , 12.12.2011 20:53

Hm, ich bin jetzt irgendwie etwas verwirrt....

Aerangis rhodosticta und Aerangis luteoalba var rhodosticta sind doch Synonyme, oder? Oder sind beide eigene Pflanzen?


Liebe Grüße,
Susanne


susu
susu
Mitglied
Beiträge: 641


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen