Lonis Orchideenforum

Meiracyllium trinasutum

#1 von Solanum , 10.07.2012 22:11

Die hübsche kleine Wucherpflanze habe ich erst seit wenigen Wochen, damals zeigte sie eine Wuchsrichtung mit Neutrieb. Jetzt sind es schon 3 Bei Jay steht, daß die Art in kürzester Zeit jede verfügbare Oberfläche vollwächst, das kann ich mir lebhaft vorstellen.



Ich habe sie wegen ihrer fleischigen, sonnengebräunten Blätter recht weit nach oben in mein warmes Aqua gehängt, wo es warm und hell ist. Sie wird jeden Tag gesprüht.
Jetzt freue ich mich schonmal auf die lecker nach Zimt duftenden Blüten Auch wenn ich keine Ahnung hab, ob das dieses Jahr noch was werden kann.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.767

RE: Meiracyllium trinasutum

#2 von Harald , 11.07.2012 08:02

Schön, dass die Pflanze so schnell wächst!
Das einblättrige Teilstück, das Du mir geschenkt hast, hat immerhin schon eine neue Wurzelspitze gebildet


Harald
Harald

RE: Meiracyllium trinasutum

#3 von Ricci , 11.07.2012 09:54

Dann wird das Pflänzchen ja bald so aussehen: http://img5.blogs.yahoo.co.jp/ybi/1/60/a...16_0?1305095113
(Nein, das ist leider nicht von mir)


Viel mehr aus unserem Garten findest du auf unserer FB Seite: https://www.facebook.com/worranittha.koenig


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 838

RE: Meiracyllium trinasutum

#4 von Harald , 23.07.2012 22:23

Die Pflanze wuchert echt! Mein einblättriges Teilstück macht jetzt einen Neutrieb


Harald
Harald

RE: Meiracyllium trinasutum

#5 von Solanum , 27.09.2012 23:31

So sieht mein Wuchermonster mit seinen 3 neuen Blättern mittlerweile aus


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.767

RE: Meiracyllium trinasutum

#6 von Solanum , 31.01.2014 20:52

Ich komme leider mit dem Meiracyllium auf keinen grünen Zweig. Es macht zwar ab und zu ein neues Blatt und verliert ein altes, aber sonst hat sich nicht viel getan und es hat noch nie bei mir geblüht. Ich hatte sie weiter runter gehängt, weil ich gelesen hab, daß sie schattig wächst. Vielleicht war das ein Fehler. Wie kann denn eine so sukkulente Pflanze Schatten vorziehen?
Über Ratschläge würde ich mich freuen!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.767

RE: Meiracyllium trinasutum

#7 von pinkCat , 18.07.2015 01:14

anläßlich, daß mein Pflänzjen mal wieder seine alljährliche Blüte hat, habe ich diesen Thread entdeckt.



Daß es wuchert, kann ich zu meiner eigentlich nicht sagen. Bislang kam jedes Jahr genau 1 neues Blatt, das aber dann auch brav 1 BT produziert hat.
Immerhin kamen dieses Jahr zum 1. Mal 2 Neutriebe.




Ansonsten finde ich, die Blüte ist mit das Putzigste in der Orchideenwelt überhaupt und einer meiner absoluten Favoriten
http://www.pinkcat.de/orchideen/M/Meirac...trinasutum.html


pinkCat
pinkCat

RE: Meiracyllium trinasutum

#8 von Schönbrunnerin , 22.07.2015 10:23

ich hab auch zwei Stück die machen auch brav Neutriebe aber von Blüten bisher keine Spur.
Muss aber auch dazu sagen dass eines nur ein sehr kleines Teilstück mit einm Blatt war, Nummer 2 war mi 3 Blättern etwas größer.
Ich kultiviere sie im Terra ganz oben unter den Lampen und sie wird täglich besprüht (bei diesen Temperaturen jetzt 2mal)
muss mal ein Foto nachreichen...


A Woidviadla drei Leit


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Mitglied
Beiträge: 1.785

RE: Meiracyllium trinasutum

#9 von pinkCat , 26.10.2015 23:32


pinkCat
pinkCat

RE: Meiracyllium trinasutum

#10 von jens , 07.06.2018 21:11

Diese Meiracyllium trinasutum habe ich heute per Päckchen von einem lieben Forumsmitglied erhalten!
Ich werde sie erstmal im Halbschattigen Bereich unterbringen,temperiert bis warm.


Gruss Jens


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250

RE: Meiracyllium trinasutum

#11 von mirri , 25.04.2019 20:31

Voriges Jahr hat das kleine Ding nur eine Blüte geschafft, nachdem ich die Kultur geändert habe, sieht es heuer schon besser aus.

@Solanum hat mir beim ersten Treffen vor ein paar Jahren davon vorgeschwärmt, irgendwann habe ich es einfach mitbestellt. Sie duftet wirklich sehr lecker!
Kultur: sehr hell und warm. Wichtig ist eine trockene Ruhephase, nachdem der Trieb ausgereift ist, sonst wird es nichts mit Blüten.


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Meiracyllium trinasutum

#12 von jens , 25.04.2019 20:40

Sehr scnön , mirri!
Man sollte vielleicht noch erwähnen das die NT sehr empfindlich auf Wasser reagieren, habe bei meiner schon versehentlich einige ersäuft.
Ich sprühe jetzt nur noch im Wurzelbereich, sie hängt mittlerweile sehr hell und warm in der Vitrine.
Hast du noch ein Habitusbild zufällig übrig?


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.250
zuletzt bearbeitet 25.04.2019

RE: Meiracyllium trinasutum

#13 von mirri , 25.04.2019 20:51

Das stimmt, jens! Danke fürs Ergänzen. In der Natur wächst sie in Trockenwäldern (Mexiko, Guatemala und El Salvador), deshalb reagiert sie etwas sensibel auf Wasser und benötigt eine trockene Ruhephase. Das erste Mal blühte sie im Herbst, also kann ich mir mittlerweile gut vorstellen, dass sie eine Wucherpflanze sein könnte. Natürlich bei passenden Bedienungen. Möglicherweise habe ich ihr zu viel Licht gegönnt, geschadet hat es aber nicht.

Wenn alle Blüten offen sind, werde ich auch ein Habitusbild nachreichen. Das dauert ja nicht mehr all zu lange.


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Meiracyllium trinasutum

#14 von mirri , 27.04.2019 06:57

bevor wieder etwas dazwischen kommt, habe ich noch schnell Fotos geschossen..


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 1.261

RE: Meiracyllium trinasutum

#15 von Solanum , 27.04.2019 10:38

Freut mich, dass du sie erfolgreich pflegst, Mirri! Wenn jemand hier, dann du Ich kann sie leider nicht pflegen und den Duft genießen.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 10.767


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz