Lonis Orchideenforum

RE: Phal. maculata

#1 von nise , 29.01.2011 17:19

Iiiich hab auch eine.
Aber erst seit ein paar Wochen. Ich kann also noch gar nix zur Pflege sagen.



Auf dem Schildchen ist das Datum 14.08.10 vermerkt. Ich gehe davon aus, dass sie da ausgeflascht wurde.
Die JP ist in einem guten Zustand und zeigt aktives Wurzelwachstum. Sie steht im Wohnzimmer, Südseite, tags 21 Grad, nachts 18-19Grad, im Minigewächshaus. Bis zur Erstblüte dauert es aber noch

Dass sie es wohl dauerfeucht mag, hab ich gespeichert ;)
Mir gefällt sie sehr gut, da sie auf den Bildern immer das "roteste rot" der Phalis darstellt. Ich warte ja immer noch auf eine richtig rote Phal Kreuzung....


nise
nise
zuletzt bearbeitet 29.01.2011 17:21

RE: Phal. maculata

#2 von Solanum , 30.01.2011 13:55

Dennis, wieviel Licht und was für Temperaturen kriegen denn deine Pflanzen? Die wachsen nämlich phänomenal im Vergleich zu meinen, daraus würde ich gern lernen. Fotos und Kulturbericht von meinen kann ich noch nachreichen.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.133

RE: Phal. maculata

#3 von monkey , 30.01.2011 14:21

Zitat von Solanum
Dennis, wieviel Licht und was für Temperaturen kriegen denn deine Pflanzen? Die wachsen nämlich phänomenal im Vergleich zu meinen, daraus würde ich gern lernen. Fotos und Kulturbericht von meinen kann ich noch nachreichen.



Upps...das habe ich ja echt nicht geschrieben.

maculata Nachzucht 1,2 und Importpflanze 2 stehen auf meinem Schreibtisch, also sicherlich 50cm vom Südfenster entfernt.
Vor ihnen stehen noch viele andere Orchids, sodass sie recht dunkel stehen, wenn keine Sonnen scheint. Wenn die Sonnen scheint, dann sind immer einzelne Bereiche der Blätter im Sonnenlicht, aber nie die ganze Pflanze. Mehr so punktuell.

Importpflanze 1 steht auf eine Eckglasregal, was direkt neben dem Fenster hängt. Sie bekommt allerdings nie Sonnenlicht ab und steht somit dunkler, als die anderen 3. Ich würde aber auch nicht sagen, dass es düster an ihrem Platz ist. Sie kriegt halt nur kein direktes Licht ab, aber mein Zimmer an sich ist recht hell.

Die Temperaturen liegen zurzeit bei ca. 22-26°C am Tag (26, weil bei uns seit gestren die Sonnen scheint und ich ein unbeschattetes Südfenster habe) und bei ca. 20-17°C nachts. Bei den maculatas eher 20, weil sie halt nicht an der Scheibe stehen.

Ich hoffe das kann dir ein bisschen helfen.

@tristo: Meine 2. maculata-Nachzucht von Frau Elsner hat ja auch so helle Blätter. Das ist wohl normal, allerdings hat sie mir gesagt, dass sie schon dunkler sein können, aber dafür müssten sie auch etwas dunkler stehen. Ich denke, dass beides ok ist, solange sie wachsen.


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268

RE: Phal. maculata

#4 von Waltraud , 30.01.2011 14:36

Ich glaube da werde ich die maculata zwischen 2 Fenster auf eine Komode stellen !
Denn hell genug hat sie es dort auch .
Haben sich die Blätter deiner Elsner maculata schon verändert , von der Farbe her meine ich ?
Und die Temp. in meinem Wohnzimmer sind bei 21 ° was reichen sollte !


Waltraud
Waltraud
zuletzt bearbeitet 30.01.2011 14:39

RE: Phal. maculata

#5 von Gelöschtes Mitglied , 30.01.2011 20:21

Meine maculata hab ich von Wlodarczyk bekommen am 19.10.2010.
Ich halte sie Süd-Westfenster steht aber in der hintersten Reihe und ist noch durch ein überhängendes Dach beschattet so das sie es zwar hell hat aber nur gegen abends Sonnenstrahlen abbekommt.
Wässern tu ich sie 1-2x die Woche mit Regenwasser und jede 2te Woche dünge ich. Getopft ist sie in Seramissubstrat.
Sie hatte bei der Ankunft sehr gute Wurzeln. Sie hat fleißig weiter gewurzelt und auch ihr HB hat sie fleißig weitergeschoben.

Bild bei Ankunft:



und so heute:



RE: Phali Treff 1

#6 von monkey , 20.02.2011 22:29

Zitat von Harald

Zitat von monkey
Ist das da hinten rechts etwa eine Phal. maculata "Importpflanze"


Volltreffer! Wie hast Du das denn erkannt?

Die maculata wächts übrigens inzwischen auch an zwei aktiven Wurzeln weiter, eine davon natürlich unten aus dem Topf




Das ist der gezielte Jagdblick, der fleißig auf maculatas abgerichtet wurde.
Und daran, dass fast alle maculatas so aussahen

Das hört sich doch gut an.
Bei mir basteln gerade zwei an HB und auch Wurzeln wachsen bei allen weiter. Zumindest immer eine.
Das deutlichste Wurzelwachstum hat die maculata, die es wirklich immer (sehr) feucht hat im Wurzelbereich.
Abtrocknen tut die eig. nie und faulen tut auch nichts.


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268

RE: Phali Treff 1

#7 von Harald , 20.02.2011 22:44

Zitat von monkey
Das ist der gezielte Jagdblick, der fleißig auf maculatas abgerichtet wurde.


Beeindruckend!! Da muss ich noch ein bißchen üben - ich hab nämlich auch noch vor ein paar von diesen Pflanzen zu kaufen

Zitat von monkey

Bei mir basteln gerade zwei an HB und auch Wurzeln wachsen bei allen weiter. Zumindest immer eine.
Das deutlichste Wurzelwachstum hat die maculata, die es wirklich immer (sehr) feucht hat im Wurzelbereich.
Abtrocknen tut die eig. nie und faulen tut auch nichts.


Das klingt auch gut! Gibst Du Deinen maculatas eigentlich Kalk?
Ich halte meine auch recht feucht und besprühe das Substrat fast täglich, bisher scheint es der Pflanze gut zu gefallen.


Harald
Harald

RE: Phali Treff 1

#8 von monkey , 20.02.2011 23:01

Zitat von Harald

Beeindruckend!! Da muss ich noch ein bißchen üben - ich hab nämlich auch noch vor ein paar von diesen Pflanzen zu kaufen


Ich möchte auch noch gerne 1-2 aus anderen Quellen haben, als Frau Elsner.
Von ihr habe ich ja 2 Nachzuchten und zwei Importpflanzen.
Wenn Australien nicht in die "Quere" gekommen wäre, hätte ich mir dieses Jahr eine aus Asien bestellt...

Zitat von Harald

Das klingt auch gut! Gibst Du Deinen maculatas eigentlich Kalk?
Ich halte meine auch recht feucht und besprühe das Substrat fast täglich, bisher scheint es der Pflanze gut zu gefallen.


1. Nachzucht: Noch in dem groben Gemisch von Frau Elsner ohne Kalk -> schiebt gerade ein HB und eine neue Wurzel ist im Substrat verschwunden
2. Nachzucht: Habe ich in in feinem Seramis Orchisubstrat mit ein paar Kalkbröckchen -> schiebt ein HB und hat das fleißige Wurzelwachstum im Topf (immer feucht)
1. Importpflanze: Im Substrat, in dem ich sie erhalten habe (Rinde und Kokosfasern ohne Kalk) -> hat eine neue Wurzel im Substrat versenkt
2. Importpflanze: Ist in Schwerte Substrat für Phalaenopsis (habe eher kleine Rindenstücke genommen) und hat ein paar Kalkbröckchen im Substrat -> hat ein paar Wochen nach Erhalt einen BT geschoben und eine neue Wurzel, die bis heute wächst.

Ich würde also sagen, dass es nicht unbedingt nötig ist, ich aber lieber etwas reinmische. Das Seramis Substrat ist ja auch schon vorgekalkt...


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268
zuletzt bearbeitet 20.02.2011

RE: Phali Treff 1

#9 von Harald , 11.04.2011 22:59

Bei meiner maculata hab ich heute ein neues Herzblatt entdeckt , das tägliche Besprühen des Substrat scheint ihr zu gefallen:


Und durch ein Blatt bricht auch gerade etwas durch:

Vielleicht kann Dennis ja schon erkennen ob es eine Wurzel oder ein BT wird.


Harald
Harald

RE: Phali Treff 1

#10 von monkey , 11.04.2011 23:05

Schön, dass sie ein neues Blatt macht!
Das zweite ist eine Wurzel, wenn die Frage jetzt ernst gemeint war.

Ich könnte bei meinen auch mal wieder ein Update machen. Da tut sich auch ein bisschen was.
Muss mal gucken, wann ich dazu komme...


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268

RE: Phali Treff 1

#11 von Harald , 11.04.2011 23:09

Zitat von monkey
Schön, dass sie ein neues Blatt macht!
Das zweite ist eine Wurzel, wenn die Frage jetzt ernst gemeint war.


Ein bißchen Hoffnung dass es vielleicht doch ein BT wird hatte ich ja schon noch. Aber mit einem neuen Blatt und Wurzel bin ich auch schon zufrieden.


Harald
Harald

RE: Phali Treff 1

#12 von MarianneW. , 17.04.2011 02:28

Habe auch eine maculata, von O&M letztes Jahr im Oktober erstanden. Sie lebt noch hat aber nicht viel getan bisher. Sie hat zwei Mini blätter eins ist minimal gewachsen. Muss mal ein Foto machen.


lg
Marianne

Meine Orchideen *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 606

RE: Phali Treff 1

#13 von Ruediger , 17.04.2011 02:51

Das ist nicht besonders auffällig finde ich.
Meine eine hatte ca. 8 Monate gebraucht bis sie schneller in die Gänge kam. Die war einfach langsam in der Umstellung.
Eine andere ging schon nach 2-3 Monaten ins Wachstum über.

Ich denke viele Leute sind zu ungeduldig mit ihren Neuankömmlingen. Ich manchmal auch.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759
zuletzt bearbeitet 17.04.2011

RE: Phali Treff 1

#14 von Waltraud , 21.04.2011 10:16

Meine maculata ist auch von Michael Ooi und heute angekommen .
Ich habe sie gleich umgetopft und in eine Glasvase gesetzt mit Deckel drauf .
@ Dennis wie lange lässt du deinen Neuzugang unter der Haube ?
Ich stelle am Nachmittag Bilder ein , leider muß ich erst den Akku aufladen .


Waltraud
Waltraud

RE: Phali Treff 1

#15 von monkey , 21.04.2011 10:32

Schön, freut mich für dich!

Das habe ich mir nich nicht überlegt. Eigentlich hätte ich jetzt schon das Bedürfnis sie rauszuholen, aber ich warte evt. bis eine neue Wurzel zu sehen ist.
Meine anderen beiden Importpflanze hat es ja auch ohne Haube geschafft (3),(2). Wobei die schon 5 Wochen im Gewächshaus waren...

Zu deiner anderen Frage:
Mit dem Kalk habe ich das unterschiedlich gemacht. Die Pflanzen (3),(4),(5) haben ein paar Kalkbröckchen drin, die Pflanzen (1) und (2) nicht, bzw. nicht von mir, weil sie noch im Ankunftssubstrat sitzen.


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen