Lonis Orchideenforum

Phal. hieroglyphica f. flava

#1 von *gregor* , 05.09.2011 17:51

Ich habe von Orchids Ltd. eine Phal hieroglphica alba, die ich Euch gerne mal zeigen möchte.

So sah sie bei Ankunft in Deutschland am 20.05.2011 aus:



Ich habe die Pflanze in Steinwolle gepflanzt und an ein helles Westfenster gestellt.
Das angefangene Herzblatt hat sie sofort weiter geschoben und bastelte schnell einen Blütentrieb. Auch der kurze, stehen gebliebene Blütentrieb, den die Pflanze schon hatte, begann ganz langsam weiter zu wachsen. Mittler Weile hat sich die erste von vier Knospen geöffnet und ich bin sehr zufrieden.

Mit der Entwicklung dieser Pflanze bin ich sehr sehr glücklich. Wurzeln hat sie trotz Umstellung in Steinwolle keine verloren und nach zwei Monaten zeigten sich schon aktive Wurzelspitzen. Ich denke, dass sie sich so schnell an die Steinwolle gewöhnt hat liegt daran, dass Orchids Ltd. die getopften Pflanzen in Sphagnummoos kultiviert, welches ja auch die Feuchtigkeit lange hält. Genau kann ich es allerdings nicht sagen.

So sah die Pflanze Ende Juli 2011 aus:


Alles in allem bin ich mit der Pflanze sehr zufrieden und auch die Tatsache, dass es sich bei den Pflanzen von Orchids Ltd. alles nicht um Schnäppchen handelt, war sie mir das Geld wirklich wert. Ich möchte Euch gerne nochmal den Werdegang der größten Knospe zeigen:


Nach ein paar Stunden:


und diese Bilder habe ich vor ein paar Minuten gemacht:

Hinter der rechten Sepale steht schon die zweite Knospe in den Startlöchern


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.648
zuletzt bearbeitet 07.10.2016

RE: Phal. hieroglyphica alba

#2 von Ruediger , 05.09.2011 18:19

Tolle Sache Gregor!

Schön das die sich gleich so gut etablieren ließ.
Ich hätte wahrscheinlich aus Sorge erstmal das konventionelle Rindensubstrat verwendet, einfach weil ich z.B. noch keine Langzeiterfahrung mit Steinwolle habe.
Besonders wertvolle Pflanzen sitzen daher bei mir i.d.R. in Rinde bzw. Seramis für Orchideen, obwohl ich eigentlich momentan eher auf dem Steinwolle Trip bin.
Bei mir trocknet alles schnell ab, da bei mir tendenziell (zu) viel Licht und Wärme herrschenen. Da kann man sich etwas Arbeit sparen, so hoffe ich zumindestens.

Mike hat sicher nicht Unrecht, wenn er vor zuviel Euphorie bzgl. Steinwolle warnt. Der Winter wird es zeigen.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 766
zuletzt bearbeitet 06.09.2011

RE: Phal. hieroglyphica alba

#3 von ~Yvi~ , 05.09.2011 19:19

@Rüdiger
Ich war auch erst am überlegen ob ich Rinde oder Steinwolle nehmen soll.Letztendlich hab ich Steinwolle genommen.
Vor allem bei der javanica alba,die um einiges teurer war als die hiero alba.Aber da sie so zart ist hatte ich bei Rinde Bedenken das sie zu schnell abtrocknet...denn bisher machen sich alle JP in Steinwolle sehr gut,die wurzeln wie verrückt.


~Yvi~
~Yvi~
zuletzt bearbeitet 05.09.2011 19:20

RE: Phal. hieroglyphica alba

#4 von Saphir , 05.09.2011 20:44

Da stell ich meine mal dazu, auch wenn sie noch nicht blühen mögen.

Pflanze 1:
bei Erhalt Anfang Mai 2011



und aktuell:



Ein neues Blatt hat sie bisher geschoben, das auch ordentlich aussieht. Außerdem sind die Wurzeln ganz gut gewachsen. Sie steht im 12er-Topf und hat 39 cm Blattspanne.


Pflanze 2:
bei Erhalt:



aktuell:



Die hat auch ein neues Blatt in der Zeit gemacht. Die Wurzeln gehen so. Sie ist noch im 8er-Topf und hat 31 cm Blattspanne.


Wie man sieht stehen meine beiden auch in Steinwolle, womit sie gut zurecht kommen. Beide haben schon ein, zwei Wochen nach Erhalt angefangen oben am Stamm neue Wurzeln zu schieben, und die neuen Blätter sind auch jeweils etwas länger als die alten. Was man allerdings auch sieht, ist dass Pflanze 2 bei mir nach 1-2 Wochen einen üblen Sonnenbrand bekommen hat. Dabei stand sie in zweiter Reihe am Fenster und bekam nur morgens ein bisschen Sonne ab. Danach habe ich beide Pflanzen in die dritte Reihe gestellt. Vielleicht kam das auch nur durch den langen Transport und mittlerweile würden sie auch mehr verkraften, aber ich mag es lieber nicht ausprobieren. Wachsen tun sie ja auch so gut.


Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phal. hieroglyphica alba

#5 von Martin , 05.09.2011 21:15

Die Pflanzen sehen ja echt toll aus. Und für Importpflanzen haben sie ja echt super lebendige Wurzeln. Ich hatte bisher hauptsächlich Encyclien als Importe, da waren noch nie lebendige Wurzeln an einem Frischimport und es dauert dann natürlich oft lange, bis sich was an den Wurzeln regt, vor allem bei Encyclien oder Cattleyen, die ja ihre genauen jährlichen Wachstumsphasen haben.
Die Wurzeln waren beim Import in Sphagnum, oder?
Gregor, die Haltung ist doch schon viel besser geworden, echt eine tolle Blüte.

Mit Steinwolle habe ich noch fast keine Erfahrung, ich habe nur mal etwas zum Substrat hinzugemischt. Das schien die Pflanze zuerst nicht so zu mögen, inzwischen hat sie aber gut auch da hinein gewurzelt. Wenn es aber stimmt, dass man für diese Kultur hohe Temperaturen braucht, ist das für mich im Winter nicht die geeignete Kulturmethode. Drum warte ich da noch ab.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.105
zuletzt bearbeitet 05.09.2011

RE: Phal. hieroglyphica alba

#6 von Saphir , 05.09.2011 21:59

Ja, die Pflanzen von Orchids Ltd. sind nicht günstig, aber definitiv ihr Geld wert.

Wegen der Steinwolle denke ich auch, dass es besser ist, erst mal abzuwarten, wie es uns Versuchskarnickeln den Winter über ergeht und nicht vorschnell in den Hype zu verfallen. Bei mir hat es jetzt tagsüber maximal 27 Grad, nachts minimal 22! Den Pflanzen gefällt's super.


Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phal. hieroglyphica alba

#7 von Markus , 16.04.2012 20:36

Ich habe auch eine hiero alba aus dem vorlezten Import von frau Elsner. Sie steht bei mir im offenen MGH unter Kunstöicht und wird wöchentlich mit 300µS gedüngt. Bis jetzt zeigt sie gutes Wurzelwachstum und bildet gerade ein neues Herzblatt.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.393
zuletzt bearbeitet 07.10.2016

RE: Phal. hieroglyphica alba

#8 von Waltraud , 23.07.2012 15:53

@ Loni , Hast du deine nach Erhalt gleich umgetopft ?
Ich trau mich nicht , da ich Sorge habe sie könnte den BT stehen lassen .


Waltraud
Waltraud
zuletzt bearbeitet 23.07.2012 15:54

RE: Phal. hieroglyphica alba

#9 von Loni , 23.07.2012 16:01

Ja, habe ich. Aber da hatte sie noch nicht mal einen Ansatz. Den schob sie erst später. Ich würde warten, bei meiner waren die Wurzeln sehr gut.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.402

RE: Phal. hieroglyphica alba

#10 von sahara111 , 12.08.2012 22:16

Hallo,

Meine hieroglyphica alba kommt aus der OL Sammelbestellung im Herbst 2011. Die Pflanze habe ich damals in einem relativ guten Zustand erhalten, bis auf die leichte Pilzinfektion, die am Stamm und an anliegenden Teilen des Wurzelwerk breit gemacht hat, - wahrscheinlich blieb der lange Transport im feuchten Sphagnum nicht ganz ohne Folgen. Jedenfalls habe ich danach gut aufgepasst und die Pflanze kräftig mit Fungiziden bearbeitet, damit es nicht weiter verbreitet. Die Wurzeln wuchsen wie verrückt, aber der Laub leider sehr langsam, es lag vermutlich an dem schlechten Lichtverhältnissen im Winter.

Jedenfalls hat sie zur Erstblüte geschafft, was mich besonders freut. BS is ca. 27 cm. Bei der Kultur halte ich mich an die Tipps, die Gregor hier für hieros gegeben hat.






sahara111
sahara111

RE: Phal. hieroglyphica alba

#11 von Svare , 12.08.2012 22:28

Das hast Du gut hin bekommen, Yarek! Meine von der Orchilim ist noch nicht so weit. Beim Kauf war sie "zusammen gefaltet" in einer Klarsichthülle mit wenig Wurzeln. Mittlerweile ist sie aber nicht mehr so anfällig und Bewurzlung klappt gut.


Svare
Svare

RE: Phal. hieroglyphica alba

#12 von sahara111 , 12.08.2012 23:55

Danke Annette!

Irgendwie wachsen bei mir Wurzeln bei a hieros wie verrückt, aber Blätter leider nicht so, und selbst wenn, sehr langsam. Bei einer hiero haben sie helle Flecken, und ich dachte das es an Mg, Fe, Ca oder noch was mangelt. Momentan habe ich Angaben gesteigert und Dolomitstücke (ca. 5mm -8mm) ins Substrat gemischt, nun scheint es besser zu gehen..., zumindest meine alte *normale* hiero aus Schwerte hat ein neues gesundes HB gemacht und 1.BT.


sahara111
sahara111

RE: Phal. hieroglyphica alba

#13 von Züleyha , 13.08.2012 07:40

Sehr schön Yarek! Meine aus der gleichen Quelle ploppt auch demnächst - da freue ich mich acuh schon sehr drauf.
Bei mir bekommt sie aber keine Extra-Behandlung - sie steht am Westfenster in 3. Reihe - wird gewässert und gedüngt, wie
alle anderen auch.



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344

RE: Phal. hieroglyphica alba

#14 von *gregor* , 13.08.2012 08:53

Yarek, eine sehr schöne Entwicklung! Und die Blüte sieht auch klasse aus.

Mein Steinwolleprojekt habe ich im Frühjahr abgebrochen. Die Hälfte meiner Pflanzen hatte damit Probleme, dass es im Winter nicht durchgängig so warm war.
Wir haben zwar eine sehr warme Wohnung, die gut isoliert ist. Da meine Pflanzen alle auf Bänken vor den bodentiefen Fenstern stehen und wir eine Fussbodenheizung haben, hatten sie auch keine kalten Füße. Die Temperaturen sind auch in der Nacht nicht unter 19°C gefallen, aber Trotzdem sind bei der einen Hälfte der Pflanzen die neu gebildeten Wurzeln verfault.
Bei der Phal. hieroglyphica alba war das nicht der Fall, sie hat auch im Winter überhaupt keine Probleme mit der Steinwolle gehabt. Da ich aber ein einheitliches Substrat haben wollte, kann auch sie in Rinde.

Die Umstellung hat sie problemlos überstanden. Nur hat ein neues Herzblatt länger auf sich warten lassen.
Sie hat einen weiteren Blütentrieb gebildet und an den alten weiter gemacht. Die Blüte hat sich deutlich verbessert und ich bin mit ihr sehr zu frieden. Die Blüten halten sehr lange, werden mit der Zeit etwas grünlich!


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.648
zuletzt bearbeitet 07.10.2016

RE: Phal. hieroglyphica alba

#15 von Mary1309 , 13.08.2012 10:18

Ich bin hin und weg von euren tollen Blüten! Die sind einfach der Hammer!

Von Frau Elsner habe ich im Mai eine Phal. hieroglyphica alba “ King-Ying” x self erhalten mit einer BS von 34 cm, aber von einem Blütentrieb kann ich nur träumen!
In dieser Woche erhalte ich von einem lieben Forenmitglied noch eine hiero alba und vielleicht kann ich dann mal im nächsten Jahr mit Blüten aufwarten.


Liebe Grüße [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Draussen/smilie_out_080.gif[/url]
Irmi


Mary1309
Mary1309
Besucher
Beiträge: 3.773


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen