Lonis Orchideenforum

Cymbidium lowianum

#1 von Christian G , 31.03.2021 15:44

Hallo,

die ersten nachweisbaren Bilder meines Cymbidium lowianum stammen von 2008, also habe ich die Pflanze vor 2008 erhalten. Dieses Jahr kann ich coronabedingt wieder mal eine Blüte zeigen, sonst bin ich um diese Jahreszeit unterwegs in der Welt. Diese Pflanze steht auf einem Pflanzgestell mit 102 cm Höhe und dir BT entwickelte sich Richtung Fenster, wo man ihn nicht sehen könnte. Aus Zufall habe ich den BT entdeckt und die Pflanze auf über Kopfhöhe gestellt und mit einem Brett ein Umkippen verhindert. Kühle sonnige Kultur.



Von Pfeil bis Pfleil ist der BT 96 cm lang und trägt 15 Blüten/Knospen. Ein Blatt ist 70 cm lang und 3 cm breit. Der letzte Bulb und der BT haben sich durch den mürben Plastiktopf gebrochen. Sobald ein NT kommt werde ich umtopfen.



Die Blüte ist 12 cm breit ...



... und hier noch ein Detail aus der farbenfrohen Blüte.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.387

RE: Cymbidium lowianum

#2 von Christian G , 17.04.2021 15:40

Hallo,

mein Cymbidium lowianum ist nun voll aufgeblüht und der BT noch etwas länger geworden ...



... und nochmal ein Detail aus der farbenfrohen Blüte.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.387

RE: Cymbidium lowianum

#3 von Christian G , 03.09.2022 11:14

Hallo,

ich sammle Bilder und liefere nun einen weiteren Rückblick auf mein Cymbidium lowianum. Am 19.5.2021 fand ich neben den Blüten eine Samenkapsel.



Am 11.1.2022 entwickelte der gleiche Bulbe nochmals einen BT ...



... und am 1.4.2022 sind die ersten Blüten offen. Rechts im Bilde sieht man den alten BT mit der Kapsel.



Zwei Blütenbilder vom 1.4.2022 ...





... und auch zwei Bilder der Kapsel.




Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.387

RE: Cymbidium lowianum

#4 von Christian G , 03.09.2022 11:30

Hallo,

am 1.9.2022 raffte ich mich endlich auf, das Cymbidium lowianum umzutopfen. Sicher ist diese Jahreszeit nicht ideal dafür, doch das Wurzelwachstum ist enorm und ich hoffe, dass die Pflanze so weitermacht.



Von meiner Schwiegertochter habe ich einen Eimer mit Esel-Mist bekommen. Ich habe mich für Esel-Mist entschieden, denn Pferde-Mist ist wesentlich aggressiver. Den Tipp, den Topf bei Cymbidien unten mit Mist zu befüllen, bekam ich schon vor Jahren. Nun will ich es also versuchen, ob das die Blühfreudigkeit beeinflussen wird. Auch die blühfaulen anderen Cymbidien bekommen noch ihren Mist.



Also habe ich das zweitriebige Cymbidium lowianum ausgetopft. Aus dem total verfilzten Wurzelnballen ließ sich leider das alte Substrat und die Styroporflocken kaum entfernen. Unten in den größeren Topf kam eine Schicht Mist, den ich gut wässerte, um ihn einigermaßen flachdrücken zu können. Dann kam die Pflanze direkt auf den Mist in den Topf und ringsherum füllte ich den Spalt mit Kokosrindenschipps auf.



Nun steht die getopfte Pflanze sicher am alten Standort.




Ich werde beobachten und weiter berichten.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.387

RE: Cymbidium lowianum

#5 von LaoLu , 03.09.2022 13:27

Hat noch jemand Erfahrung mit Pferde- oder Eselsmist bei der Orchideenpflege gemacht? Wird das nur für die Gattung Cymbidium empfohlen?

Gruß
Uwe


LaoLu
LaoLu
Mitglied
Beiträge: 567

RE: Cymbidium lowianum

#6 von Alexander , 12.01.2024 13:37

Mein Cymbidium lowianum (BT):



Ich finde C lowianum ist nicht ganz so einfach, wie andere Cymbidien. Teilen und Umtopfen mögen diese Pflanzen nicht so gerne. Höhere Temperaturen quittieren sie ebenfalls mit Wachstumsstop. Kühl (bis kalt) und feucht muss es sein.

Ich habe dieses Cymbidium Anfang letzten Jahres als relativ schwach bewurzeltes Teilstück mit 3 Bulben bekommen.
Die Pflanze hat sich praktisch das ganze Jahr nicht gerührt, außer dass ein Blatt nach dem anderen gelb geworden ist. Erst im September, als die Nächte kühler geworden sind, und es stark geregnet hat, hat plötzlich sehr starkes Wurzelwachstum eingesetzt. Ich habe die Pflanze bis Anfang November draußen gelassen. Sie ist jetzt bombenfest gewurzelt in den Colomi Steinchen. Sie hat zu meiner Freude auch einen dicken Blütentrieb gebildet. Das hatte ich noch gar nicht erwartet und freut mich natürlich sehr.
Jetzt steht die Pflanze im ungeheizten Kellerraum bei ca 12 °. Relative Luftfeuchtigkeit ist circa 70% . Sie steht relativ hell (Suedfenster) und bekommt morgens und abends Zusatzbeleuchtung.

Liebe Grüße Alexander


Alexander
Alexander
Mitglied
Beiträge: 113

RE: Cymbidium lowianum

#7 von Alexander , 08.07.2024 16:28

Mein Cymbidium lowianum blüht nun schon seit über 2 Monaten. Es ist ein schoner grünlicher Klon. Gab es früher häufiger aber ich habe lange danach gesucht. Dieser Klon hier stammt aus Madeira.







Zitat von Alexander im Beitrag #6

....
Sie ist jetzt bombenfest gewurzelt in den Colomi Steinchen


Mittlerweile ist die Pflanze toll durchwurzelt und treibt (endlich!) auch einen Neutrieb.






Zitat von Christian G im Beitrag #4

....
Ich werde beobachten und weiter berichten.




Hallo @Christian G, wie sind bisherigen deine Erfahrungen mit dem Eselsmist ?


Liebe Gruße, Alexander


Alexander
Alexander
Mitglied
Beiträge: 113

RE: Cymbidium lowianum

#8 von Christian G , 08.07.2024 16:32

Hallo Alexander,

bin zeitlich momentan sehr eingeengt. Also der Eselsmist haz bei dem lowianum durchaus positive Wirkung gezeigt. Vom Februar bis jetzt haben zwei (!) BT geblüht. Werde später mal Bilder zeigen.

Meine Pflanze hat deutlich mehr braun in den sepalen .. was schöner ist ?


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 1.387

RE: Cymbidium lowianum

#9 von Alexander , 08.07.2024 16:51

Zitat von Christian G im Beitrag #8
Hallo Alexander,

bin zeitlich momentan sehr eingeengt. Also der Eselsmist haz bei dem lowianum durchaus positive Wirkung gezeigt. Vom Februar bis jetzt haben zwei (!) BT geblüht. Werde später mal Bilder zeigen.

Meine Pflanze hat deutlich mehr braun in den sepalen .. was schöner ist ?


Vielen Dank für die Antwort.
welche schöner ist ? Naja entscheiden möchte ich da nichts, das liegt eh im Auge des Betrachters. Mir persönlich gefällt meine Pflanze sehr

Liebe Gruße, Alexander


Alexander
Alexander
Mitglied
Beiträge: 113


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz