Lonis Orchideenforum

Phal. honghenensis x equestris (Braquestris Melmi)

#1 von Solanum , 10.07.2011 23:50

Diese hübsche PH hab ich vor 2 Jahren als kleinen Sämling gekauft, seitdem steht sie im hellen Nordfenster bei 20-25°C (Sommer) bzw. 17-20°C (Winter). Im Sommer kriegt sie direkte Abendsonne, ansonsten gibt es nur diffuses Licht. Wie man an den vielen Luftwurzeln sieht, würde sie wohl gern öfter gegossen werden, als ich das tue Ich muß sie nach der Blüte wohl in einen größeren Topf setzen.
Zur Zeit blüht sie zum 2. Mal und ich hab erstmals einen Duft festgestellt, opiumartig, würde ich sagen.





Die Blüten:




Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 8.616
zuletzt bearbeitet 08.04.2019

Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#2 von Milla , 03.03.2012 11:35

Meine Braquestris bekommt zwar noch keine Blüten, aber vielleicht ist das hier so was ähnliches.
Kann mir mal einer sagen, ob es einer werden könnte, da es so nah am neuen HB kommt?!
Bitte verschieben, wenn´s ein extra Thread sein sollte.

Gepflegt wird sie am Südfenster (Dachschräge wie in einer zweiten Reihe). Die Temperaturen sind jetzt im Winter zwischen 17 - 24°C und die LF schwankend bei einem Mittelwert von 55%. Gedüngt wurde sie im Winter jetzt weniger, ab "saufen" tut die kleine - also wirklich!

So, nun hier ein paar Fotos - was meint ihr was das ist?
http://www.abload.de/img/braquestris1xyybq.jpg


Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671
zuletzt bearbeitet 08.04.2019

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#3 von Markus , 03.03.2012 11:40

Das sieht ja fast aus wie eine kleine Knospe..


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.493
zuletzt bearbeitet 03.03.2012

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#4 von Solanum , 03.03.2012 13:29

Das sieht wirklich aus wie eine Knospe an einem sehr kurzen BT. Sehr kurios. Ich glaube aber nicht, daß du dir Sorgen machen brauchst. Meine schilleriana "Chin Yeoh" hat letztes Jahr eine Position weiter oben geblüht, aus der Achsel zwischen Herzblatt und dem 2. Blatt, so daß es aussah, als ob der BT aus dem Herzen käme. Das folgende Herzblatt hatte leichte Fehlbildungen, aber sonst gab es keine Konsequenzen, und der aktuelle BT kommt wieder von weiter unten.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 8.616

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#5 von Milla , 03.03.2012 13:34

Danke euch beiden.
Bei ihr wäre es dann die "Erstblüte"! Oder sollte ich da sagen : Die "erste Blüte"?
Jetzt warte ich es erst mal ab. Den Ansatz des BT-Stils kann ich mit der Lupe schon ausfindig machen.
Wenigstens wüsste ich dann mal endlich, wie die Blüte ausfällt.


Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#6 von Milla , 07.03.2012 17:28

Ich denke so langsam zeichnet es sich ab, dass es ein BT wird.



Vor drei Jahren als JP bei mehlmi ersteigert hat sie wohl doch nach vielen Strapazen Lust bekommen auf einen BT. Noch vorletztes Jahr hing sie zu hoch unterm Kunstlicht und verlor durch zu intensives Licht mindestens 3 Blätter. Startschwierigkeiten hatte sie auch anfangs aufgebunden, so dass ich sie letztendlich eintopfte und mit den anderen am Südfenster pflege. Jetzt bin ich echt gespannt.


Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#7 von schnattchen , 08.03.2012 03:52

Ich habe auch eine Pflanze von mehlimi, die letztes Jahr geblüht hat. Muss ich mak Fotos zeigen.
Nach der Blüte verlor sie dann auf einmal viele Wurzeln und die Blätter wurden schlaff und sie verlor einige.
Danach hat sie dann zwei Stammkindel geschoben, bin mal gespannt wie sie weiter macht.


Lg Nadja


schnattchen
schnattchen
Besucher
Beiträge: 1.134

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#8 von Solanum , 08.03.2012 11:13

Ich hab vorhin bei meiner Braquestris Melmi auch einen komischen BT entdeckt, zwar nicht von so weit oben, sondern normal in einer unteren Blattachsel, aber auch mit so großen Hüllblättern. Das wundert mich doch etwas, denn die Pflanze hat schon 2mal ganz normal geblüht, mit normalen Hüllblättern Der BT steckte mit der Spitze fest und machte einen Ring, ich mußte ihn befreien.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 8.616

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#9 von Milla , 04.04.2012 08:47

Kleiner Zwischenbericht - So sieht das kleine "Stummelchen" heute aus!



Die Spannung steigt!


Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#10 von Milla , 28.04.2012 15:07

So langsam zeichnet sich bei mir Wunderschönes ab:

Aus dem kleinen "Stummelchen" ist inzwischen das hier entstanden / immerhin die erste Blüte für dieses Pflänzchen:



Freue mich schon auf die volle Entfaltung:




Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#11 von Milla , 30.04.2012 08:46

Jöha - meine Güte; klasse Züli - meine erste Blüte ist gerade mal komlett offen. Bis sie so eine Pracht bekommt dauert es wohl noch eine Weile!


Grüße Michaela


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 1.671

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#12 von *Heike* , 14.05.2012 20:54

Letztes Jahr im Sommer habe ich eine BM in Schwerte mitgenommen.
Jetzt blüht sie das erste mal. Sie steht an einem Westfenster und bekommt ab ca. 4 Uhr Sonne. Getaucht wird sie, wenn sie ganz abgetrocknet ist.

Bild/Link nicht mehr verfügbar.


LG Heike

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.


*Heike*
*Heike*
Besucher
Beiträge: 1.078
zuletzt bearbeitet 08.04.2019

RE: Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)

#13 von Solanum , 07.06.2012 21:31

Meine Pflanze hat jetzt etliche Blüten geöffnet und heute erstmals merklich geduftet, deutlich blumiger, als man das bei den Eltern erwarten würde. Ich dachte irgendwie, letztes Jahr hätte mich der Duft an den von braceana erinnert...


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 8.616

RE: Phal. honghenensis x equestris (Braquestris Melmi)

#14 von Kathleen , 19.08.2012 14:37

Hallo und guten Tag,

ich habe mir bei Lucke eine Braquestris ´Melmi´ bestellt, und natürlich vorher schon mal ein wenig dazu recherchiert
Zum Thread hier im Forum im ´Nicht-besucherbereich´ (Phal. braceana x equestris (Braquestris Melmi)) möchte ich eine Frage stellen, da ich ja dort leider nicht direkt fragen kann. Mir ist aufgefallen, das es doch eine recht große Streubreite zu geben scheint; während die ersten Abbildungen von Züleyha und Milla eher orangig-pink erscheinen, sind die folgenden von Heike und Solanum eher bräunlich-violett (wobei Solanum auch eine ´orangigere´ Abbildung am Anfang des Threads zeigt, ist das die selbe?) und die von Susu noch mal anders...
Gibt es da auch unterschiedliche equestrisse, die zur Kreuzung verwendet werden, oder wird das ausschließlich mit der ´Normalform´gemacht?
Oder befinden sich die Blüten lediglich in unterschiedlichen Stadien (dem entsprechend z.B. orange-pink = frisch geploppt, braun-vio = schon länger geöffnet) ?
Ich hoff die Frage war jetzt nicht zu diletantisch


Liebe Grüße Kathleen [url]http://www.smilies.4-user.de/include/Girls/smilie_girl_056.gif[/url]


Kathleen
Kathleen
Besucher
Beiträge: 1.459
zuletzt bearbeitet 08.04.2019

RE: Phal. honghenensis x equestris (Braquestris Melmi)

#15 von Doggy , 19.08.2012 15:17

Huhu

ich denke mal, das liegt daran, dass die equestris schon sehr stark variiert und da durch die Kreuzungspartner schon sehr viel Streuung rein kommt. Und bei Sämlingen es immer ne Überraschung ist, was von welchen Elternteil wie stark durchkommt.

Ich hab auch schon länger eine zu Hause, die aber alles andere als pflegeleicht ist - hab sie im Aquarium bei den JF stehen und sie mäkelt ganz schön rum


Doggy
Doggy
zuletzt bearbeitet 08.04.2019 13:06


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen