Lonis Orchideenforum

Bestäubung von Dracula

#1 von Orchimanio , 28.10.2017 21:04

Liebe Draculafreunde,
nach ein paar Jahren Draculakultur, habe ich mich dazu entschlossen Draculapappa zu werden!
Ich habe mit den ersten Bestäubungsversuchen begonnen.
Mein erster Kreuzungsversuch zweier Drac. hirtzii sieht nach ca. 3 Wochen so aus:

Könnte was werden, oder? Laut Literatur soll die Kapselbildung 4 bis 6 Monate dauern.
Mal gespannt wie das weitergeht...
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Bestäubung von Dracs.?
LG Jörg


Orchimanio
Orchimanio
Mitglied
Beiträge: 224
zuletzt bearbeitet 29.10.2017

RE: Bestäubung von Draculae

#2 von akare , 28.10.2017 22:35

Hallo Jörg,

sieht ja irre aus, wie ein kleiner Dracula hihi, der lila Mantel ist auch schon da

Hoffe das wird was

Gruß
Heike



akare
akare
Mitglied
Beiträge: 64

RE: Bestäubung von Draculae

#3 von tom_mix , 27.12.2017 22:41

Wie sieht das jetzt aus? Ich möchte versuchen Dracula und Masdevallia hybridisieren.


Entschuldigen Sie mir bitte auch etwäige Fehler, denn ich lerne Deutsch noch.

Schöne Grüße,
Thomas


tom_mix
tom_mix
Besucher
Beiträge: 13

RE: Bestäubung von Draculae

#4 von Schönbrunnerin , 28.12.2017 19:13

Dracula und Masdevallia klappt teilweise ganz gut. Es gibt schon einige Hybriden


A Woidviatla drei Leit


Schönbrunnerin
Schönbrunnerin
Moderatorin
Beiträge: 1.267

RE: Bestäubung von Draculae

#5 von Orchimanio , 28.12.2017 20:03

Hallo Thomas,
Kreuzungen aus Dracula und Masdevallia haben den Namen Dracuvallia. Wenn du darunter im Internet suchst, wird du eine Reihe von Hybridformen finden.
Gruß jörg


Orchimanio
Orchimanio
Mitglied
Beiträge: 224
zuletzt bearbeitet 28.12.2017

RE: Bestäubung von Draculae

#6 von Orchimanio , 14.01.2018 21:01

Guten Abend zusammen,
hier mal ein paar Zwischenstände zu meinen Versuchen Dracula-Samenkapseln zu ziehen.
Die Kapsel wachsen an folgenden Spezies: Drac. hirtzii, amaliae, pholeodytes und 2x vampira.
Die Kapsel an hirtzii ist ca. 2 Monate alt, die übrigen a. 6 Wochen. Die Partner sind top secret.
Gruß
jörg


Orchimanio
Orchimanio
Mitglied
Beiträge: 224

RE: Bestäubung von Draculae

#7 von Orchimanio , 11.04.2018 20:35

Guten Abend zusammen,
mit Samenkapseln habe ich bis dato keine Erfahrungen.
Daher habe ich eine Frage an Euch:
gestern ist die erste Samenkapsel bei mir an einer Dracula hirtzii aufgeplatzt.
Sie hat exakt 143 Tage gebraucht.
Mich interessiert, ob die zu sehenden "Fasern" am Rande der Bruchstelle bereits Samen sind...
Ich werde die Samen auf diverse Substrate geben und diese mit Mykorrhiza-Material von INOQ dotieren.
In ein paar Monaten wird man dann sehen...
Gruß
Jörg


Orchimanio
Orchimanio
Mitglied
Beiträge: 224

RE: Bestäubung von Draculae

#8 von Waldi , 11.04.2018 21:54

Ich hatte mal an einer Ansellia eine Samenkapsel, diese wollte auch jemand zur Aussaat haben. Allerdings sollte ich warten bis sie aufplatzt und "sehen", ob sie überhaupt Samen enthält. Er hatte es mir damals so beschrieben, dass das weiße darin die "Watte" sei. Der Samen sei staubklein. Ich sollte auch eine Filtertüte darum binden, da die Samen beim Platzen herausgeschleudert würden, so seine Anweisungen.

Somit würde ich sagen, diese weißen Fasern sind die "Watte" und keine Samen. Meines Wissens sind alle Orchideensamen staubfein. Mit etwas Glück befinden sich noch Samen im Inneren der Kapsel.

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter, hoffe aber dass noch jemand schreibt, der mehr Ahnung hat ...


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Administratorin
Beiträge: 3.366

RE: Bestäubung von Draculae

#9 von Waldi , 11.04.2018 22:09

Hier KLICK gibt es auch ein paar interessante Bilder dazu.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Administratorin
Beiträge: 3.366

RE: Bestäubung von Draculae

#10 von Solanum , 11.04.2018 22:19

Du hast recht, Waldi, auf dem Foto sehe ich keine Samen, nur die Pollenschläuche, die wie Watte aussehen. Da können aber Samen dazwischen gewesen sein. Rieselt da was aus der Kapsel?


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.963

RE: Bestäubung von Draculae

#11 von Wurzel , 12.04.2018 21:51

Du kannst ja versuchen die nächsten Kapseln noch vor dem Aufplatzen abzunehmen. Die komplette Kapsel lässt sich besser sterilisieren .
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit sie unter sterilen Bedingungen zu öffnen und auf sterilen Nährboden auszubringen.


Viele Grüße Sabine


Wurzel
Wurzel
Mitglied
Beiträge: 100


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen