Lonis Orchideenforum

Dendrobium kingianum-Hybriden

#1 von clau , 13.01.2011 10:05

Hallo, ich habe dieses Dendrobium 2008 gekauft und seitdem wächst es sehr gut. Bisher habe ich es immer durchkultiviert, weshalb aber wohl die Blüten ausgeblieben sind. Nun habe ich es seit Anfang Dezember in die Ruhephase (d.h. kein Tropfen Wasser und Temperaturen um die 10-12 Grad) geschickt. Ich sehe, dass die Bätter so langsam schlapp machen. Muss das so? Klar bleiben die nicht eweig frisch, aber die sehen so gräulich aus... Wie lang dauert denn die Ruhephase?


Ich hoffe, meine Fragen können beantwortet werden


clau
clau
zuletzt bearbeitet 07.09.2015 08:45

RE: Dendrobium

#2 von Martin , 13.01.2011 14:20

Hallo Claudia,

also die linke Hälfte sieht mir kapput aus.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.812

RE: Dendrobium

#3 von unterallgaier , 13.01.2011 15:32

Hallo Claudia,

ich nehme mal an, dass das ein D. kingianum ist, oder? Dann steht sie bei 10-12°C deutlich zu warm. Es kann schon sein, dass sie das trockene in Verbindung mit den Temperaturen nicht vertragen hat. Die kann ruhig bis an die Frostgrenze draußen stehen. Dann allerdings total trocken. Die Ruhezeit wäre dann vorbei, wenn sie entweder Blüten treibt oder Neutriebe bildet.


unterallgaier
unterallgaier

RE: Dendrobium

#4 von clau , 13.01.2011 23:49

Echt, noch kälter? Ok, dann kommt die morgen früh gleich nach unten in den Hausflur! Geht das noch oder mach ich die nun völlig kaputt? Und ja, die wurde schon mal als kingianum identifiziert, allerdings is die Pflanze von OBI. Keine Ahnung, ob die da NF anbieten...
Und die linke Hälfte is schon kaputt? Ich dachte halt, dass die jetzt die Blätter wirft, um in die Ruhephase zu gehen. Und dann im Frühjahr mit Neutrieben kommt. Nun pfleg ich die drei Jahre und will es endlich richtig machen und mache sie dadurch kaputt. Oh man!


clau
clau

RE: Dendrobium

#5 von unterallgaier , 14.01.2011 19:11

Zitat von clau
Echt, noch kälter? Ok, dann kommt die morgen früh gleich nach unten in den Hausflur! Geht das noch oder mach ich die nun völlig kaputt? Und ja, die wurde schon mal als kingianum identifiziert, allerdings is die Pflanze von OBI. Keine Ahnung, ob die da NF anbieten...
Und die linke Hälfte is schon kaputt? Ich dachte halt, dass die jetzt die Blätter wirft, um in die Ruhephase zu gehen. Und dann im Frühjahr mit Neutrieben kommt. Nun pfleg ich die drei Jahre und will es endlich richtig machen und mache sie dadurch kaputt. Oh man!



Die gibts schon ab und zu im Baumarkt. Allerdings auch Hybriden damit. Meine stand bis -2°C an einem Fenster in der Garage. Dann hab ich sie in ein unbeheiztes Kellerzimmer verbannt, inzwischen treibt sie die ersten BT, also wird bald wieder etwas gegossen. Eigentlich ist sie unkaputtbar und du kannst sie richtig quälen. Am Naturstandort bekommt sie schon mal Schnee ab.


unterallgaier
unterallgaier

RE: Dendrobium

#6 von clau , 15.01.2011 23:43

Zitat von unterallgaier
Die gibts schon ab und zu im Baumarkt. Allerdings auch Hybriden damit. Meine stand bis -2°C an einem Fenster in der Garage. Dann hab ich sie in ein unbeheiztes Kellerzimmer verbannt, inzwischen treibt sie die ersten BT, also wird bald wieder etwas gegossen. Eigentlich ist sie unkaputtbar und du kannst sie richtig quälen. Am Naturstandort bekommt sie schon mal Schnee ab.


Na bei den Außentemperaturen wird das ja nix mehr mit dem quälen... Ich stell die nun ans Fenster vor dem PC meines Freundes. Da is keine Heizung und doch recht viel Licht. Is die von der Größe her denn schon blühfähig? Is ein 10er Topf.


clau
clau

RE: Dendrobium kingianum-Hybriden

#7 von unterallgaier , 16.01.2011 00:20

Die ist auf jeden Fall schon BF. Allerdings wird sie sich erst erholen müssen.


unterallgaier
unterallgaier
zuletzt bearbeitet 18.08.2012 13:34

RE: Dendrobium kingianum-Hybriden

#8 von Waldi , 05.01.2020 17:47

Einige kennen sie ... vor vielen Jahren als Dendrobium kingianum alba bekommen, was sie aber sicher nicht ist. Für eine alba ist sie zu bunt, obwohl weiß, aber nicht reinweiß und für eine kingianum zu groß. Ich vermute, dass sie eine Kreuzung mit x delicatum ist, weiß es aber bis heute nicht. Im Forum gibt es schon einige Bilder von ihr, zuletzt meine ich von 2016.

Sie braucht wie kingianum selbst auch kühlere Temperaturen und eine Trockenzeit um zur Blüte zu kommen, beides meinen Erfahrungen nach aber weit nicht so ausgeprägt Im Sommer ist sie immer draußen, bis zu den ersten Frostnächten. Sie steht mal hier mal da, hat schon gern etwas direkte Sonne - steht sie kpl. schattiert wachsen die Neutriebe quer.

Vergangenen Frühling hab' ich sie in den Topf der Strelizie gestellt, der Sonnenseite abgewandt, so dass die Strelizie sie mehr oder weniger schattiert. Das hat ihr so gut gefallen, dass sie jetzt festgewachsen ist.

Das Dendrobium blüht jetzt, die Strelizie leider noch nicht.




Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Dendrobium kingianum-Hybriden

#9 von gertrudchen , 05.01.2020 17:56

Sehr hübsche Blüten!


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.092


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz