Lonis Orchideenforum

Hygrochilus tsii (Phalaenopsis tsii)

#1 von Milo , 01.07.2020 12:04

Wie ich sehe, gibt es noch keinen Beitrag zu dieser relativ neuen Art. Ich hatte das Glück, eines der winzigen Pflänzchen bei Asendorfer zu erwischen. Im Internet habe ich leider nicht viel dazu gefunden:

Herkunft: China - Provinz Hunan. Wächst nur auf dem Berg Shuanhuang auf 1200-1850 Metern.
Untergattung: Hygrochilus (als solches ursprünglich auch 2014 beschrieben. 2015 dann zur Gattung Phalaenopsis gestellt)
Kultivierung: Dazu habe ich nichts konkretes gefunden. Am Naturstandort ist es im Winter ziemlich kühl (12-5°C) und trocken; im Sommer warm (-27°C) und feucht. Die Pflanze steht in einem kleinen Körbchen mit Moos. Ich lasse sie auch erstmal so, sieht gesund und richtig aus.

Das ist tatsächlich erstmal alles. Würde mich freuen, wenn jemand, der die Art auch pflegt, hier ein wenig von seinen/ihren Erfahrungen schreibt.


Liebe Grüße Milo

Angefügte Bilder:
95C12FA6-0648-434E-84D6-785EF0BF1D26.jpeg  

Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.133
zuletzt bearbeitet 01.07.2020

RE: Phalaenopsis tsii

#2 von Chemengel , 01.07.2020 16:51

Ah ok, die war mal eine Hygrochilus deswegen war ich erst vom Titel verwirrt . Ich hoffe sie blüht mal bei dir. Sieht fantastisch aus!


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780
zuletzt bearbeitet 01.07.2020

RE: Phalaenopsis tsii

#3 von Coldcase , 01.07.2020 17:14

Die ist echt niedlich , aber sieht toll aus - ich gönne dir baldige Blüten


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.629

RE: Phalaenopsis tsii

#4 von *gregor* , 01.07.2020 19:57

Das ist meine Phal. tsii
Ich habe sie seit Januar.
Da sie noch keine Wurzeln hatte, stand sie unter Zusatz-Licht und warm. Jetzt steht sie auf dem Balkon.




"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 2.797

RE: Phalaenopsis tsii

#5 von Silberstreifen , 01.07.2020 20:43

Oh jeh, diese Bezeichnungen werden ja immer komplizierter... Also Phal. tsii ist ehemals Hygrochilus tsii!

Ich habe hier drei Phal. hygrochila rumstehen. Dabei ist Phal. hygrochila ehemals Vandopsis parishii ehemals Hygrochilus parishii :-) Leider kann ich somit nur mit der Schwester dienen (zumindest vom Habitus) und die säuft eher wenig. Mehr kann ich leider nicht beitragen.


Silberstreifen
Silberstreifen
Mitglied
Beiträge: 193

RE: Phalaenopsis tsii

#6 von Milo , 01.07.2020 21:23

@*gregor* Die sieht ja schon toll aus, sehr viel Wurzelwachstum, das macht mir Hoffnung! Die Pflanze (auch von Bildern im Internet) erinnert mich ein wenig an Tuberolabium-Arten. Ist Deine auch aus der Charge von Asendorfer? Ich bin sehr gespannt, wie beide Pflänzchen sich entwickeln und ob und wann sie blühen werden.


Liebe Grüße Milo


Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.133
zuletzt bearbeitet 01.07.2020

RE: Phalaenopsis tsii

#7 von *gregor* , 01.07.2020 21:38

Zitat von Milo im Beitrag #6
. Ist Deine auch aus der Charge von Asendorfer? Ich bin sehr gespannt, wie beide Pflänzchen sich entwickeln und ob und wann sie blühen werden.

Meine ist aus der gleichen Sammlung wie deine, allerdings noch von Regina Elsner, bevor sie zu Asendorfer gekommen sind.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 2.797

RE: Phalaenopsis tsii

#8 von epicphals , 02.07.2020 11:35

Ich habe diese Art früher schon unter dem Namen Sedirea subparishii kultiviert. In der Vitrine ist sie auch ohne Ruhezeit problemlos gewachsen.

Sedirea subparishii by epicphals, auf Flickr

Sedirea subparishii by epicphals, auf Flickr

Sedirea subparishii 543 by epicphals, auf Flickr


epicphals
epicphals
Mitglied
Beiträge: 198

RE: Phalaenopsis tsii

#9 von Chemengel , 02.07.2020 14:13

Seeehr schön!


Besten Gruß,

Julia


Chemengel
Chemengel
Mitglied
Beiträge: 2.780

RE: Phalaenopsis tsii

#10 von *gregor* , 02.07.2020 14:45

Soweit ich weiß, sind tsii und subparishii getrennt und zwei verschiedene Arten...


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 2.797

RE: Phalaenopsis tsii

#11 von epicphals , 02.07.2020 16:00

Zitat von *gregor* im Beitrag #10
Soweit ich weiß, sind tsii und subparishii getrennt und zwei verschiedene Arten...



das ist wohl an mir vorbei gegangen...


epicphals
epicphals
Mitglied
Beiträge: 198

RE: Phalaenopsis tsii

#12 von Milo , 02.07.2020 16:42

Ja, P. tsii ist 2014 als Hygrochilus tsii beschrieben und 2015 zu Phalaenopsis gestellt worden als eigenen Art: https://www.researchgate.net/publication...nd_DNA_analysis

Wobei ich auf Fotos der beiden Arten die Blüten schon sehr ähnlich fand ...


Liebe Grüße Milo


Milo
Milo
Mitglied
Beiträge: 1.133
zuletzt bearbeitet 02.07.2020

RE: Phalaenopsis tsii

#13 von Phil , 02.07.2020 20:45

Ein interessanter Artikel zur Sektion Hygrochilus ist dieser hier:
https://www.biotaxa.org/Phytotaxa/articl...ytotaxa.159.4.2

Darin finden sich auch Bilder von subparishii und tsii und für letztere auch Zeichnungen.


Phil
Phil
Mitglied
Beiträge: 1.523
zuletzt bearbeitet 02.07.2020

RE: Phalaenopsis tsii

#14 von jens , 31.07.2021 19:31

Von meinem kürzlichen Elsner Besuch ist sie auch mitgekommen, untergebracht ist sie in der kalten/temperierten (Sommer) Vitrine.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.261

RE: Phalaenopsis tsii

#15 von jens , 24.10.2021 19:34

Habe meine Pflanze vor 2 Wochen mal in frisches Spagnum in einen grösseren Gittertopf gesetzt, jetzt wo es kühl/kalt ist schieben neue Wurzeln nach.





Sie ist in der kalten Vitrine im oberen Bereich untergebracht.


Gruß Jens


jens
jens
Mitglied
Beiträge: 15.261


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz