Lonis Orchideenforum

Chysis bruennowiana

#1 von Ilona.J , 13.12.2019 20:23

Über diese Pflanze habe ich hier nichts weiter gefunden, darum mache ich mal einen neuen Thread auf.

Ich habe diese Chysis bruennowiana erst seit Ende September. Sie soll in ca. einem bis 1,5 Jahren blühfähig sein. Wie ich sie pflegen soll, weiß ich noch gar nicht. Ich probiere es einfach mal aus.
Die Wurzeln sahen allerdings miserabel aus, als ich sie bekommen habe. Ich finde, die Wurzeln sehen denen von Paphiopedilum ähnlich. Schauen wir mal, ob die Wurzeln besser werden.
Einen leichten Spinnmilbenbefall hat sie sich vor ca. einem Monat auch eingefangen. Die habe ich mit dem entsprechenden Insektenvernichter aber gut wegbekommen.
Sie steht bei mir am Küchenfenster temperiert. Ich habe gelesen, dass man die Pflanze im Winter recht trocken halten soll. Noch halte ich sie nicht trocken, sondern „bügelfeucht“. Ich weiß auch nicht, ob sie im Winter alle Blätter verliert. Das muss ich dann mal abwarten.
An dem blattlosen Stängel scheint sich aber etwas zu regen. Das sieht mir nach einer Wurzel aus. Ich weiß nur nicht, ob die Pflanze in diesem Bereich normalerweise überhaupt wurzelt. Das muss ich mal beobachten, wie es sich weiterentwickelt.



Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 13.12.2019

RE: Chysis bruennowiana

#2 von MarianneW. , 13.12.2019 23:04

Oh ja da hab ich auch eine, seit Mitte des Jahres.
Mittlerweile sieht sie anders aus muss mal ein aktuelles Bild machen. Die Wurzeln waren nicht so der Hammer. Die steht neben meinen Cataseten eher so temperiert.


lg
Marianne

Meine Orchideen auf Instagram *Klick*


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 1.264

RE: Chysis bruennowiana

#3 von Ilona.J , 14.12.2019 18:18

Marianne, Deine Pflanze sieht nach dem Schildchen so aus, als wäre sie auch von Schwerte, richtig?
Mein ist von dort. Die Wurzeln waren bei meiner Pflanze, wie ich ja schon erwähnt hatte, leider auch nicht besonders. Aber ich denke, dass sie sich schon wurzelmäßig etwas erholt hat. Ich hoffe das jedenfalls. Ich habe auch irgendwo gelesen (weiß leider nicht mehr wo ), dass man sie im Winter kühl bis temperiert halten soll. Aber wie kühl, weiß ich auch nicht. Kühl kann ja von ich sag mal 10 - 18 Grad sein. Die Temperaturspanne ist doch recht groß.
Ich werde meine Pflanze erst einmal an ihrem Standort in der Küche auf der Fensterbank belassen, also temperiert. Bis jetzt funktioniert das jedenfalls.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Chysis bruennowiana

#4 von Ilona.J , 20.01.2020 10:51

Hier noch Mal ein Update von der Chisis.
Aber ob das ein NT wird oder doch ein BT, ich kann’s noch nicht sagen. Blühreif soll sie aber erst in ca. 18 Monaten sein. Ich kenne mich mit der Pflanze noch nicht aus. Wahrscheinlich dann ein NT.
Aber egal, ich freue mich, dass da überhaupt was wächst.
Oh Bilder vergessen
Hier sind sie, mit Blitz

Ohne Blitz


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 20.01.2020

RE: Chysis bruennowiana

#5 von Orchidarium , 20.01.2020 10:58

Ich bin der Meinung das wird ein NT, Ilona, wenn ich mich nicht irre, dann sieht man sogar schon die ersten Wurzeln daran. Ist natürlich ne blöde Stelle, weil der so weit oben kommt.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Chysis bruennowiana

#6 von Coldcase , 20.01.2020 11:05

Bin auch Bernhards Meinung


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.485

RE: Chysis bruennowiana

#7 von Ilona.J , 20.01.2020 11:09

Bernhard, wenn es ein NT wird, bin ich auch zufrieden, sehr sogar. Dann kann es mit meiner Fensterbankkultur nicht ganz falsch sein. Ich weiß nämlich nicht, wie schwierig sie zu pflegen ist oder ob sie eher einfach ist. Ich warte einfach mal ab, wie sie sich entwickelt.
Vielen Dank Euch beiden, Sylvia und Bernhard.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613
zuletzt bearbeitet 20.01.2020

RE: Chysis bruennowiana

#8 von Orchidarium , 20.01.2020 11:15

Gerne doch, Ilona, zur Kultur kann ich dir nicht gross einen Rat geben, da ich diese Art nie in Kultur hatte.


Gruss von Bernhard


Orchidarium
Orchidarium
Mitglied
Beiträge: 2.461

RE: Chysis bruennowiana

#9 von Ilona.J , 20.01.2020 11:26

Dann mache ich es nach der Methode:
learning by doing


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Chysis bruennowiana

#10 von Waldi , 20.01.2020 19:58

Teile die Meinung meiner Vorredner, dass das ein NT/Kindel wird, weil oben so spitz und ich meine man kann die Blättchen schon erkennen. Mehr ein Kindel, weil Neutriebe eigentlich schon unten an der Basis entstehen ... zumindest ist es bei meiner Chysis so. Nicht dass ich schon mal einen BT gesehen hätte, das Luder blüht ja nicht. Diese Pflanzen sind irgendwie nicht meine Richtung.

Dafür, dass sie erst in 24 Monaten blühstark sein soll, wirkt sie schon ziemlich groß.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Mitglied
Beiträge: 5.004

RE: Chysis bruennowiana

#11 von Ilona.J , 20.01.2020 22:05

Bin jetzt auch ziemlich sicher, dass es kein BT wird, Waldi.
Ich hatte mich ja auch gewundert, dass so hoch an der Bulbe etwas kommt. Blühreif soll es erst in ca. 18 Monaten sein. Ich bin schon froh, dass überhaupt etwas wächst, da ich mich mit dieser Art überhaupt nicht auskenne. Die Größe hatte sie aber schon, als ich sie bekommen habe, so vor ca. 3 Monaten. Mal schauen, wie sie sich entwickelt.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Chysis bruennowiana

#12 von gertrudchen , 21.01.2020 15:52

Zitat von Waldi im Beitrag #10
....weil Neutriebe eigentlich schon unten an der Basis entstehen ...



Bei der Chysis Sedenii kommt der Neutrieb zuerst mit Blättchen (auch ziemlich hoch,mit Würzelchen) und dann schiebt sich daraus der BT. Meint ihr, dass zu der Chysis bruennowiana soviel Unterschied ist???





Kann man das erkennen?


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.134

RE: Chysis bruennowiana

#13 von Coldcase , 21.01.2020 16:00

Hier sieht man auch ganz deutlich , dass der NT auch bei bruennowiana an der Seite kommt und daraus der BT .

https://www.flickr.com/photos/orquideologia/13230972713


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 11.485

RE: Chysis bruennowiana

#14 von Ilona.J , 21.01.2020 16:58

Ach guck mal an.
Und ich dachte die NTe kommen von gaaanz unten.
Vielen Dank fürs Zeigen, Gertrudchen und
Sylvia für die Recherche.

Jetzt heißt es abwarten und gucken, wie es sich entwickelt.


Liebe Grüße Ilona
Man muss nicht verrückt sein, um das Leben zu genießen,
aber es hilft. 🎨


Ilona.J
Ilona.J
Mitglied
Beiträge: 1.613

RE: Chysis bruennowiana

#15 von gertrudchen , 21.01.2020 17:09

Ich drücke die Daumen!


Gruß aus Bonn, Ellen


gertrudchen
gertrudchen
Mitglied
Beiträge: 1.134


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz