Lonis Orchideenforum

Neue Bücher über Phragmipedium

#1 von Ute , 16.07.2019 20:01

Slipper Orchids of The Tropical Americas

von Phillip Cribb und Christopher Purver

Royal Botanic Gardens Kew, 2017 – ISBN 978-983-812-175-0

Dieses Buch ist eine Monographie über die Gattung Phragmipedium sowie
Mexipedium und Selenipedium.
Jede Sektion wird mit ihren Unterarten ausführlich in Wuchs, Größe, Farbe
und auch Fundort beschrieben. Farbige Zeichnungen der Pflanzen, Fotografien vom Habitat
inclusive jeweiliger Kartenausschnitt der Fundgebiete ergänzen jede Pflanzenbeschreibung.

Ein besonderes Kapitel umfasst die Hybriden von Phragmipedium besseae, kovachii und den langpetaligen Species. Das Kapitel über die Kultivierung dieser Gattung schließt das Buch ab.

Das Buch ist in englischer Sprache, umfasst 281 Seiten und kostet £ 125.00 / $ 156 oder ca. € 139,00; zu bestellen beim Buchhandel oder online www.nhbs.com.



The Genus Phragmipedium

Eine Abhandlung über die Frauenschuhe Lateinamerikas

von Guido J. Braem in Zusammenarbeit mit Eliseo Teson & Sandra L. Öhlund

Herausgeber: Prof. Dr. Guido J. Braem, 2018 – ISBN 978-3-00-056249-5

Das Buch umfasst die Gattung Phragmipedium und Mexipedium.
Alle Sektionen mit Unterarten werden ausführlich beschrieben. Zahlreiche colorierte Zeichnungen der Pflanzen, Fotografien von Pflanzen und deren Fundorte veranschaulichen die Pflanzenbeschreibungen. Ein besonders ausführliches Kapitel ist der Kultivierung der Gattung Phragmipedium, welches von Eric R. Sauer (River Valley Orchids) verfasst wurde, gewidmet.

Das Buch ist in englischer Sprache, umfasst 305 Seiten und kostet 105,00 Euro;
zu bestellen beim Buchhandel oder bei Herrn Prof. Dr. Braem persönlich (email: braem44@gmail.com).



Meine Meinung:
Beide Bücher sind hervorragend geschrieben und relativ leicht lesbar. Jedoch ist mir aufgefallen, dass beide Taxonomen in ihren Beschreibungen von einander abweichen. Als Beispiel möchte ich Phragmipedium kovachii anführen. Der Autor P. Cribb weist sie der Sektion Micopetalum zu wobei G. Braem Phrag. kovachii dem Subgenus Schluckebierium zuordnet. Tja, da wüsste ich gerne die Meinung von Herrn Olaf Gruss.
Wer sich auf die Gattung Phragmipedium spezialisiert hat, sollte eines der vorgestellten Bücher in seinem Regal haben.


Leben und leben lassen
Herzlichst
Ute


Ute
Ute
Besucher
Beiträge: 53

RE: Neue Bücher über Phragmipedium

#2 von Bea84 , 16.07.2019 20:38

Ich hab die beiden Bücher auch, Ute. Sind echt spitze! Die unterschiedlichen Meinungen sind echt verwirrend. Das Problem ist, dass jeder auf seine Meinung besteht und nicht darüber diskutieren lässt. Das Gleiche gibt es ja auch bei wallisii. Bei Braem ist es ein Synonym für warszewicianum,für die meisten anderen ist es eine eigene Art...


Grüßle, Bea


Bea84
Bea84
Mitglied
Beiträge: 455

RE: Neue Bücher über Phragmipedium

#3 von Martin , 16.07.2019 22:36

Sehr interessant, Ute. Vielen Dank!


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 3.510

RE: Neue Bücher über Phragmipedium

#4 von Musa , 17.07.2019 09:25

... ja die Beiden beleben die Wissenschaft mit ihren konträren Anschauungen und teilweise auch Seitenhieben! Sehr amüsant und informativ beide Autoren zu lesen! Hab die Arbeiten zu Paphs von beiden; absolut empfehlenswert!


Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Mitglied
Beiträge: 722


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen