Lonis Orchideenforum

An Aus

RE: Was sonst so bei Euch blüht... 2

#16 von juba , 04.09.2014 20:24

Die erste Blüte bei mir: seit 4 Tagen offen und kein Duft - bin total enttäuscht.
Oder duftet Haraella retrocalla nur zu bestimmten Tageszeiten?


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141

RE: Haraella retrocalla

#17 von Solanum , 12.10.2014 11:54

Julia, ich hab mal deinen Beitrag in den Fachthread kopiert, vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.589

RE: Haraella retrocalla

#18 von Maria , 28.05.2015 15:12

Meine Haraella blüht zu ersten mal bei mir. Sie Hängt ungefähr in der Mitte von meinen Terrarium. Sie duftet wunderbar in eine Zitrus Richtung. Besprüht wird sie zwei mal am Tag und ab und zu getaucht.






Liebe Grüße, aus Österreich Maria Meine Bilder auf Flickr http://www.flickr.com/photos/79788958@N02/


Maria
Maria
Mitglied
Beiträge: 1.206

RE: Haraella retrocalla

#19 von Maki , 28.05.2015 17:08

Ein wunderschönes Bild dieser reizenden Kleinen Maria !

Ich hatte weniger Glück, das Foto ist von 2013, mit ihrer letzten Blüte. Danach wollte sie nicht mehr so recht und ein Jahr später hat sie sich verabschiedet.
Wahrscheinlich habe ich einmal zu hoch gedüngt
Meine gehörte auch zu denen, die absolut nicht duften wollen.
Trotzdem, irgendwann hole ich mir wieder eine


Maki
Maki

RE: Haraella retrocalla

#20 von ivy , 28.05.2015 17:14

Hach, die Blüten sind bezaubernd.

Ich hoffe ja jeden Tag, das bei mir die erste Blüte aufgeht.


Liebe Grüße
Ivy


ivy
ivy
Besucher
Beiträge: 306

RE: Haraella retrocalla

#21 von MoMi , 28.05.2015 17:16

Tolle Fotos Maria!
Meine hat sich mom. zur Dauerblüherin entwickelt, und schiebt schon den 2. BT ist auch aufgebunden, eigentlich riecht sie immer wunderbar zitronig, oder riecht sie bei Euch nur zu gewissen Tageszeiten?


Sei wer Du bist und sag was Du fühlst. Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen stört es nicht!

Liebe Grüße
Moni


MoMi
MoMi
Mitglied
Beiträge: 384

RE: Haraella retrocalla

#22 von Maria , 28.05.2015 19:49

Schön da dürfte ja jetzt Saison sein. Es ist Musik in meinen Ohren wenn ich das Wort Dauerblüher höre.
Also in der Früh hat sie nicht gerochen, aber zu Mittag und am Abend schon.


Liebe Grüße, aus Österreich Maria Meine Bilder auf Flickr http://www.flickr.com/photos/79788958@N02/


Maria
Maria
Mitglied
Beiträge: 1.206

RE: Haraella retrocalla

#23 von MoMi , 28.05.2015 20:36

Dann schnüffel ich morgen früh auch noch
Kommt wahrscheinlich auch noch darauf an, ob die Sonne scheint. Aktuell duftet sie, und auch am nachmittag, allerdings muss ich sie rausnehmen, um an ihr zu riechen, also durchdringend ist das nicht gerade.


Sei wer Du bist und sag was Du fühlst. Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen stört es nicht!

Liebe Grüße
Moni


MoMi
MoMi
Mitglied
Beiträge: 384

RE: Haraella retrocalla

#24 von Aleshanee , 30.05.2015 22:43

Die Blüte ist besonders hübsch... ich bin gespannt wie ich mit ihr zurecht komme oder sie mit mir... ooh man abwarten...


Liebe Grüße Vicky http://www.smileygarden.de/smilie/Schlei...ie_girl_031.gif


Aleshanee
Aleshanee
Besucher
Beiträge: 497

RE: Haraella retrocalla

#25 von mirac† , 31.05.2015 11:58

Maria, toll fotografiert

Maki,
ich hatte auch kein Glück auf Dauer mit meiner.
Sie hat sich knapp über 1 Jahr ganz gut gemacht und auch immer wieder fleissig geblüht, teils sogar mit 4 Blüten gleichzeitig.
Bekam dann aber immer wieder Blattflecken und die neuen Blätter blieben auch jedesmal kleiner. Irgendwann hatte sie nur noch ein einziges Blatt was sie allerdings nicht davon abgehalten hat trotzdem noch weiter Knospen zu machen.
Irgendwann war von ihr aber kaum noch was übrig und ich hab sie entsorgt. Keine Ahnung was das Problem war, vielleicht hat sie die ständige Knospenbildung auf Dauer zu sehr geschwächt.

Geduftet hat meine übrigens nie . Meine Aerangis citrata riecht allerdings auch nicht die Bohne obwohl andere da immer von einem Duft erzählen

Hier noch ein Foto aus alten Zeiten:


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296

RE: Haraella retrocalla

#26 von Maki , 31.05.2015 17:20

Oh Viola, das ist ja traumhaft !
So phantastisch war meine nie. Ich hatte höchstens drei Blüten und die immer leicht zeitversetzt.
Das Ende war bei meiner sehr ähnlich, zuerst Blattflecken, dann kleine Blätter und zum Schluß Wurzeln mit einem deformierten Blatt.
Das war der Punkt an dem wir uns getrennt haben.
War deine im Topf auch in Spaghnum, oder ist das nur außen herum ?


Maki
Maki

RE: Haraella retrocalla

#27 von Maria , 31.05.2015 20:47

Viola echt schade um die schöne Pflanze. Manchmal wollen sie einfach nicht.
Meine ist nur aufgebunden und ich hoffe sie bleibt anständig.


Liebe Grüße, aus Österreich Maria Meine Bilder auf Flickr http://www.flickr.com/photos/79788958@N02/


Maria
Maria
Mitglied
Beiträge: 1.206

RE: Haraella retrocalla

#28 von mirac† , 01.06.2015 00:41

Ich hatte auch erst gedacht vielleicht war es einfach Pech mit der Pflanze, das schon von Anfang an der Wurm drin war sozusagen.
Aber da sie sich ja 1 Jahr gut gemacht hat glaub ich nicht mehr dran. Ich schätze mal das evtl. doch mein Giessverhalten in Kombi mit teils zu kühlen Temperaturen ( im Winter ) eher das Problem gewesen sein könnten. Und sie sich dadurch einen Pilz eingehandelt hat
Möchte es aber auf jeden Fall bald nochmal mit einer probieren, die sind einfach zu hübsch als das ich das einfach so hinnehmen kann

Maki,
genau wie bei mir , ich vermute ganz stark das es ein Pilz war letztendlich.
Im Topf hatte sie sehr feine Rinde, kein Moos. Ich war zwar der Meinung das ich sie auch immer mal gut habe ganz abtrocknen lassen aber die Erfahrung zeigt mir das man das mit Restfeuchtigkeit im Inneren doch immer nochmal wieder unterschätzt.
Hab gerade erst wieder beim umtopfen gestern Bauklötze gestaunt bei einer vermeintlich knochentrockenen Phal, super leichter Topf, 2 Wochen nicht gegossen... aber innen : immer noch etwas feucht


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296
zuletzt bearbeitet 01.06.2015

RE: Haraella retrocalla

#29 von Maki , 01.06.2015 19:13

Viola, ich muß mich entschuldigen, du hattest das mit der feinen Rinde schon geschrieben
und nur der gelöcherte Topf war mit Moos umwickelt. Eine tolle Idee, aber eine Vitrine habe ich leider nicht.
Meine mußte auf ihrem Korkstück hängen, direkt über dem kleinen Vernebler.
Der ist stundenweise gelaufen und ich denke, die Tür war einmal zu lange offen, so dass es den feuchten Wurzeln und/oder Blättern zu kalt wurde.
Und dazu der Düngefehler, wer weiss


Maki
Maki

RE: Haraella retrocalla

#30 von juba , 01.06.2015 22:44

Ich halte meine nackt aufgebunden im einen Mini-Terra, dessen LF aufgrund der Belüftungsflächen vermutlich eher niedrig ist und die Pflanze trocknet daher sehr schnell wieder. Ich sprühe jeden Tag 1x, das Wasser hat max. 100µSm, meistens jedoch deutlich weniger. Temperatur ist minimal 21°C, im Winter mit leichter Absenkung wegen der Zentralheizung. Im Sommer hat sie vermutlich ca. 25°C im Terra.
Ich habe sie jetzt ca 1 Jahr und nach einer langen Stagnationsphase (vermutl. Eingewöhnung) wächst sie gut und bastelt derzeit an 2 BTs.

Ev hilft euch das ja weiter...


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141
zuletzt bearbeitet 01.06.2015


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen