Lonis Orchideenforum

An Aus

Renanthera imschootiana

#1 von Christian G , 17.02.2011 16:57

Hallo,

hoch oben im sonnigen Bereich des Warmhauses macht eine Renanthera imschootiana eine Erstblüte. Der reichlich verzweigte BT ist 50 cm lang, die einzelne Blüte knapp 7 cm hoch. Der überwiegend beblätterte Stamm ist über 80 cm hoch, ein Kindel ist schon 50 cm lang, Wurzeln hängen von der nackt auf eine Korkplatte aufgebundenen Pflanze mehr als 80 cm nach unten. Im Sommer alle zwei Tage überbraust, einmal in der Woche mit ca 600 µS beim Überbrausen gedüngt. Im unteren Bereich der Pflanze macht der Nebelkegel einer Osmosedüse mehrmals in der Stunde diesen Bereich nass und wäscht die Düngerkonzentration aus. Die Pflanze ist sicher schon über 10 Jahre in meinem Besitz.







Zwei Habitusaufnahmen von mehr unten und dann von seitlich.




Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Mitglied
Beiträge: 614

RE: Renanthera imschootiana

#2 von Ruediger , 17.02.2011 18:23

Christian, da hast Du wirklich Geduld gezeigt bei 10 Jahren warten auf die Blüte.

Ich glaube, ich hätte nicht so lange durchgehalten.

Meine Ren. imschootiana ist deutlich kleiner. Ich besitze sie seit ca. 1 Jahr und hatte sie mit altem abgeknipsten BT erhalten. So ca. 20-25 cm hoch.
Immerhin wußte ich dadurch automatisch, daß sie blühstark ist.

Nun schiebt sie ihren zweiten BT.
Sie steht im temperierten Wintergarten (SüdWest) und in reiner mittelgrober Pinienrinde. Ich hatte sie gleich nach Erhalt umgesetzt. Das alte Substrat sah mir zu dicht aus.
Gegossen wird sie mit 800 µS/cm aufgedüngtem Wasser. Ab und an gibt es kalkiges Leitungswasser mit der gleichen Leitfähigkeit. Ansonsten wird auch mit reinem demineralisierten Wasser mal durchgespühlt. Die Wurzeln sind bislang (?) gut gewachsen.

Ich denke noch darüber nach, ob ich in den Konzentrationen etwas runtergehen sollte, bzw. nur jedes zweite mal zu Düngen und sonst mehr demineralisiertes Wasser nehmen.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 773
zuletzt bearbeitet 01.05.2011

RE: Renanthera imschootiana

#3 von Maxima , 21.07.2015 21:01

Ich konnte wieder einmal nicht widerstehen, deshalb ist Renanthera imschootiana mit zwei Rispen und drei geöffneten Blüten vor einer Woche mit noch ein paar Zwergen die mir auch nachgelaufen sind in´s Tirolerische gezogen. Die Orchideen hab´ich bei unserem Alljährlichen Vereins-Grillfest in Villach erstanden.

Wenn sie abgeblüht ist wird sie getopft. Das Herzblatt ist leider abgefault und sie ist auch kreuz und quer dem Licht nachgewachsen, aber die Blüten haben mich überwältigt und drei Kindl sind auch gewachsen.






Liebe Grüße aus dem Tirolerischen

Edith


Maxima
Maxima
Mitglied
Beiträge: 356

RE: Renanthera imschootiana

#4 von Gelöschtes Mitglied , 21.07.2015 21:17

Eine tolle "Renate" hast du da erstanden.
Da werd ich echt neidisch. Wollte auch gerne eine haben, aber nach dem ich hier gelesen habe, dass sie doch nicht so einfach ist, lass ich es lieber.
Ich wünsch dir ganz viel Spaß und Erfolg mit deiner.



RE: Renanthera imschootiana

#5 von Maki , 22.07.2015 10:00

Was für wunderschöne Blütenbilder

Christian,
ich muß mal ganz unbedarft fragen, wieso spülst du den Dünger gleich wieder aus ?
Ich habe zwei andere Hybriden, und bin mittlerweile total unsicher was die Düngerei angeht. Ich habe Empfehlungen von wöchentlich 200 - 800 µS und alles ausprobiert. Beide sind übrigens in Rinde locker getopft.
Erfolge habe ich absolut keine


Maki
Maki

Renanthera imschootiana

#6 von Mandy , 15.04.2018 16:26

Habe meine Renanthera imschootiana mit Blütentrieb-Ansatz auf der Ausstellung in Hirschstetten erworben (Februar 2018).
Sie ist nun fast komplett erblüht, bisher ohne Duft.



Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 916

RE: Renanthera imschootiana

#7 von bernhardw , 15.04.2018 23:41

Auch die zweite Blüte bei uns.


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 282

RE: Renanthera imschootiana

#8 von Solanum , 15.04.2018 23:49

So genial!!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.687

RE: Renanthera imschootiana

#9 von Mandy , 16.04.2018 07:52

Wow, Bernhard! Dagegen ist meine Pflanze ein Zwergerl.
Zum Glück wachsen sie eher in die Höhe als in die Breite.
@ allle imschootiana - Besitzer: konntet ihr bisher einen Duft feststellen?
Heike, danke für's Verschieben. Hab den Thread leider übersehen.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 916
zuletzt bearbeitet 16.04.2018

RE: Renanthera imschootiana

#10 von Phil , 16.04.2018 08:20

Ich glaube, dass keine Renanthera-Art duftet. Habe zumindest noch nie davon gehört.


Phil
Phil
Mitglied
Beiträge: 595

RE: Renanthera imschootiana

#11 von Solanum , 16.04.2018 08:23

Renanthera monachica duftet leicht, aber das ist eine Ausnahme, soweit ich weiß.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 7.687

RE: Renanthera imschootiana

#12 von bernhardw , 16.04.2018 08:59

Zitat von Mandy im Beitrag #9
Wow, Bernhard! Dagegen ist meine Pflanze ein Zwergerl.
Zum Glück wachsen sie eher in die Höhe als in die Breite.
@ allle imschootiana - Besitzer: konntet ihr bisher einen Duft feststellen?
Heike, danke für's Verschieben. Hab den Thread leider übersehen.



Ich habe die Erfahrung gemacht (insbesondere bei Renantheren), dass ich mit gut "Erwachsenen" Pflanzen besser zurecht komme. 😊

Duft habe ich keinen festgestellt.


Viele Grüße

Bernhard


bernhardw
bernhardw
Mitglied
Beiträge: 282


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen