Lonis Orchideenforum

An Aus

Coelogyne punctulata

#1 von Mara , 16.11.2017 19:03

Waldi, ich hatte eine blühende in Dresden 2015 bei Großräschener Orchideen Hans-Joachim Wlodarczyk gekauft.
Im Shop ist dort jetzt keine, aber vielleicht hat er doch welche.
Hier im Forum findest Du etwas von mir zu dieser Pflanze.
Ich habe sie 2016 entsorgt, weil mir keine entsprechende Kultur möglich war. Sie benötigte für das Wachstum des Neutriebes und des Blütentriebes sehr viel Umgebungsfeuchtigkeit. Wie ich später gelesen hatte, sollte sie sehr oft mit Wasser besprüht werden, und das bei kühlem Standort.Das ging in der Wohnung nicht.
So waren denn die lang ersehnten BT im nächsten Jahr im Zickzack gewachsen und hingen schwächlich an der Bulbe herunter. Darüber hinaus waren Blätter, BT und Knospen derart "verklebt", dass man gar nichts ordentliches daraus machen konnte. Die Blüten waren einfach nur Murks.
In der Gärtnerei war sie wohl gut feucht gehalten worden-Blüten und BT waren beim Kauf ganz toll, Blätter fleckig.
Hier hatte ich davon berichtet
Orchitreff 4 (25)
Das mit dem Kleben kennst Du ja von anderen. Aber bei punctulata ist es wohl extrem. Wenn der NT und dann der BT beginnt zu wachsen, ist schon alles zu spät ohne das Einsprühen.Bei meiner war es so.
Ich weiß, Du wirst eine kaufen , das sind nur Hinweise von mir!

Die Bilder von 2015



Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.237
zuletzt bearbeitet 06.12.2017

RE: Suche Coelogyne punctulata

#2 von Martin , 16.11.2017 21:11

Waldi, ich habe eine punctulata. Gekauft habe ich sie von privat bei der Esslinger Ausstellung, bei der die Gruppenmitglieder immer einige überschüssige Pflanzen anbieten. Allerdings besteht die Pflanze nur aus einer beblätterten Pseudobulbe, einer älteren Pseudobulbe ohne Blätter und einem Neutrieb, der nicht weiterwächst. Wurzeln sehe ich auch keine, und das geht so seit einem Jahr. Ich versuche, sie möglichst feucht zu halten. Vielleicht sollte ich sie auch noch in einen Container mit Blähton stellen für höhere Luftfeuchtigkeit.
Mara, Deine habe ich gerade nochmal gesehen, die war ja ganz schön groß, und die Blüten sind wirklich herrlich!


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.793
zuletzt bearbeitet 16.11.2017

RE: Suche Coelogyne punctulata

#3 von MarianneW. , 16.11.2017 21:20

Ist Coelogyne punctulata eigentlich nicht auch eins der Synonyme von Coelogyne nitida?


lg
Marianne


MarianneW.
MarianneW.
Mitglied
Beiträge: 473

RE: Suche Coelogyne punctulata

#4 von Waldi , 16.11.2017 21:50

Nein, es ist keine nitida - auch kein Synonym, obwohl sich die Blüten optisch sehr ähnlich sind. C. nitida hab' ich schon.

Es gibt ein paar sehr deutliche Unterscheidungsmerkmale.

Das erste ist wohl der Duft, C. nitida duftet zwar herrlich, aber nicht nach Kokos.
C. nitida blüht im Frühling, C. punctulata im Sommer
C. nitida blüht aus den noch heranwachsenden Neutrieben, C. punctulata aus den bereits fertig ausgereiften Trieben.

Coelogyne nitida

Hier im nitida-Thread, auf dem Foto von pit KLICK sieht man's noch besser - die Blüten kommen während die Neutriebe noch ganz schmal sind.

Coelogyne punctulata
HIER und HIER auf den Fotos von Mara sieht man deutlich, dass die Blütentriebe aus den bereits fertig ausgereiften Trieben kommen.

Anfangs dachte ich auch, dass das sicher wieder ein Synonym oder zwei Namen für ein und die gleiche Art ist, mittlerweile glaube ich das aber nicht mehr. Dafür unterscheiden sie sich doch zu sehr. Aber zum "direkten Vergleich" hatte ich noch keine Gelegenheit.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888

RE: Suche Coelogyne punctulata

#5 von Martin , 16.11.2017 21:57

Waldi, ich habe nochmal schnell im George-Buch nachgelesen:
Da steht auch: Coelogyne punctulata wurde lange Zeit als Synonym von C. nitida angesehen aufgrund einer Konfusion mit dieser Art, weil die Blüten sehr ähnlich sind. Sie unterscheidet sich durch ovoide Pseudobulben und die Infloreszenz, die sich an der Spitze der Pseudobulben entwickelt und nicht an der neuen Pseudobulbe.

Von daher müsste ich eine punctulata haben, da man den alten Blütentrieb noch zwischen den Blättern der Pseudobulbe sieht. Jetzt muss sie nur auch noch irgendwann mal wachsen.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.793

RE: Suche Coelogyne punctulata

#6 von Mara , 16.11.2017 22:21

Waldi, meine punctulata hat im Frühjahr(Dresdner Ostern) geblüht, das Blütenfoto von 2015 ist vom 28.3.Im Jahr darauf habe ich sie vermickert blühend/knospig am 7.3. fotografiert.
Die Unterschiede, die Martin benannt hat, kann ich erkennen und bestätigen.
Außerdem: Die Blätter waren nicht so aufrecht wachsend wie bei Waldis nitida und auch der Blütentrieb beim Kauf war halb hängend im Bogen geneigt.

Martin, der Kokosduft war ganz eindeutig zu identifizieren.


Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.237

Coelogyne punctulata

#7 von Mara , 18.11.2017 18:09

Hier habe ich noch ein Bild der Bulben meiner punctulata gefunden.
Die fand ich so besonders hübsch. Beim Kauf waren sie ganz prall und sehr stark glänzend, wie mit einer Lackschicht überzogen.
Man könnte sie vielleicht sogar als birnenförmig bezeichnen.
Zum Ende der Blütezeit wurden sie leicht schrumplig.
Ich glaube, die von nitida sehen auf Euren Fotos anders aus(?).



Und hier dann im Jahr darauf mit den verunglückten Blütentrieben.Die Knospen haben sich dann trotz Sprühens und Gepule nicht richtig geöffnet.

Wüchsig war sie aber im Prinzip. Sie hatte 2 Neutriebe in dem Jahr bei mir gemacht. Beide hatten Blütentriebe , wie man auf dem Foto
hoffentlich sieht.
Vielleicht sind diese Fotos hilfreich beim Kauf.

Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.237
zuletzt bearbeitet 06.12.2017

RE: Suche Coelogyne punctulata

#8 von Waldi , 06.12.2017 19:19

@Mara @Martin
Ich hab mal die relvanten Beiträge von euch hierher verschoben - wäre schade, wenn sie im Suche-Thread verloren gehen.

Ich hoffe, das ist Euch recht so.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888

Coelogyne punctulata

#9 von Waldi , 06.12.2017 19:28

Ich bin fündig geworden und will es auch versuchen. Seit dem 26.11. bei mir - Coelogyne punctulata


Bin gespannt (am meisten natürlich auf den Kokosduft) was daraus wird und ob ich irgendwelche Erfolge haben werde.

Momentan steht sie im Schlafzimmer bei den C. nitidas, temperiert/kühl. Umgetopft hab' ich sie auch schon (obwohl ich das eigentlich nicht wollte) aber nachdem sie nicht besonders fest im Topf saß, schien es mir sicherer, mir einen Überblick zu verschaffen und sie neu zu topfen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888
zuletzt bearbeitet 06.12.2017

RE: Coelogyne punctulata

#10 von Martin , 06.12.2017 22:10

Zitat von Waldi im Beitrag #8
@Mara @Martin
Ich hab mal die relvanten Beiträge von euch hierher verschoben - wäre schade, wenn sie im Suche-Thread verloren gehen.

Ich hoffe, das ist Euch recht so.


Gerne.

Zitat von Waldi im Beitrag #9
Umgetopft hab' ich sie auch schon (obwohl ich das eigentlich nicht wollte) aber nachdem sie nicht besonders fest im Topf saß, schien es mir sicherer, mir einen Überblick zu verschaffen und sie neu zu topfen.


Und? Wie waren die Wurzeln? Bei meiner habe ich die letzten Wochen keine Veränderung feststellen können. Der Topf ist immer sehr schnell trocken, aber da sie keine Wurzeln hat, kann es im Prinzip nicht groß an der punctulata liegen.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.793

RE: Coelogyne punctulata

#11 von Coldcase , 07.12.2017 07:03

Würde mich auch interessieren, ob es an der Pflanze lag , dass sie nicht so fest im Topf saß, oder ob sie eventuell erst neu getopft wurde, und sie deshalb lockerer saß. Einige Händler schreiben ja dazu, ob sie neu getopft wurden, andere nicht. Deshalb mach ich mir auch immer nen Kopf, wenn was wackelig ankommt.

Meine Töpfe trocknen im Moment auch schneller durch, liegt aber bestimmt auch an der blöden Heizungsluft. Und vielleicht ist es kein Vergleich, aber ich seh bei meiner multiflora auch keine Wurzeln im 17er Topf, trotzdem sitzt sie bombenfest drin.

Glückwunsch zu deinem Neuzugang , Waldi


Ganz liebe Grüsse, Sylvia


Coldcase
Coldcase
Besucher
Beiträge: 315

RE: Coelogyne punctulata

#12 von Waldi , 07.12.2017 13:04

Zitat von Martin im Beitrag #10
Und? Wie waren die Wurzeln? Bei meiner habe ich die letzten Wochen keine Veränderung feststellen können. Der Topf ist immer sehr schnell trocken, aber da sie keine Wurzeln hat, kann es im Prinzip nicht groß an der punctulata liegen.

Nicht der Bringer. Sie füllten nicht mal die obere Hälfte des Topfes aus. Die Pflanze wurde nur durch das Stäbchen im Topf gehalten, als ich das herausgezogen habe, kam mir auch schon die Pflanze entgegen. Neu getopft war sie meiner Meinung nach nicht, der Topf (veralgt) sowie das Substrat schienen mir nicht frisch. Für gewöhnlich sollte das aber kein großes Problem darstellen, außer sie stellt sich bedeutend zickiger an, als die anderen Coelogynen, von denen ich auch schon die eine oder andere mit schlechten Wurzeln hatte.

Wann die c. punctulata neue Wurzeln macht, weiß ich noch nicht, aber ich denke jetzt nicht. Die Bulben sind ja schon fertig ausgereift - ich tippe eher, dass sie mit den Neutrieben kommen.

Ich versuch's jetzt mal so, wie ich auch die nitida halte - immer feucht, nicht austrocknen lassen. Übrigens stehen die kühl zu haltenden Coelogynen in Ton-Übertöpfen, damit sich die Feuchtigkeit länger hält. Das Substrat ist Seramis-Orchideensubstrat ohne Zugabe von grober Rinde.

@ Sylvia
Es ist immer ein Zusammenspiel, oft auch ein Gefühl ... Es war keine große Überraschung, ich hatte es mir schon so vorgestellt. Wenn Deine C. multiflora fest im Topf sitzt würde ich auch nicht umtopfen, nicht jetzt. Grundsätzlich topfe ich immer nur dann um, wenn ich es für nötig erachte, aus welchem Grund auch immer. Im Winter vermeide ich das Umtopfen, mach es nur, wenn es mir unbedingt nötig erscheint.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888

RE: Coelogyne punctulata

#13 von Coldcase , 07.12.2017 14:09

@Waldi

Dass das Sermamis Substrat ist, hab ich schon gesehen, das nutze ich auch. Manchmal gemischt mit gröberer Rinde, aber meist pur. Bisher komme ich gut zurecht damit, ausser dass es mit der Zeit länger feucht bleibt als grobe Rinde, aber dann giesse ich weniger.

Meine multiflora sitzt in feiner Rinde mit Schaumstoff-Flocken drin, ich lass das auch vorerst so. Hab gestern gewässert, und noch ist der Topf beschlagen, ist ja auch kein kleiner Topf. Und.....ich hab noch 2 kleinere Neutriebe heute entdeckt....hinter trockenem Bast. Mal sehen, obs da weiter geht . Ich denke, wenn die Triebe , die noch kommen jetzt, ausgewachsen sind, dass ich dann bei der nächsten Fuhre neu topfen müsste, weil, wenn die weiterhin so Riesen-Bulben macht, hängen die übernächsten über . Aber das hat noch Zeit, erst mal schauen, ob ich mit ihr klar komme .

Das tut mir leid mit den Wurzeln, aber ich denke , du bekommst das hin . Bist ja nicht erst seit gestern dabei


Ganz liebe Grüsse, Sylvia


Coldcase
Coldcase
Besucher
Beiträge: 315

RE: Coelogyne punctulata

#14 von Waldi , 08.12.2017 09:29

Danke Sylvia, aber auch bei mir funktioniert nicht alles - Erfahrungen hin oder her, aber der Versuch ist es wert.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen