Lonis Orchideenforum

RE: Wie düngt ihr?

#61 von orchitim , 04.02.2011 00:10

Interessante Beiträge zu diesem Thema, insbesondere da ich auch gerade meine Ernährungsgewohnheiten bei den Orchideen überdenke. Meine Bedingungen mögen dem Außenstehenden optimal erscheinen, sind es aber im Täglichen Umgang mit den Pflanzen wahrlich nicht. Ich habe für die Orchis zwei GWH, eines warm/temperiert und eines kühl/temperiert. Gießwasser kommt bei mir aus 5 verschiedenen Leitungen, Osmose kalt, Osmose warm, Leitungswasser kalt, Leitungswasser warm und Düngeleitung mit Weichwasser(Osmose+Leitung auf 350µs)+ Wuxal auf 600µs. Ich kultiviere etwa 1000 Arten aus ca. 90 Gattungen.
Licht, Lüftung, Schattierung, Heizung etc. werden vollautomatisch gesteuert. Die Pflanze stehen etwa Hälftig in Töpfen und aufgebunden sowie in Körben/Lochtöpfen.
Mein bisheriges Gießregime sah so aus, das ich täglich gieße, Sommers aller 14 Tage dünge und im Winter ohne Dünger auskommen muss, da diese Leitung ca. 2-6° Wassertemperatur hat.
Meine Überlegung ist nun folgende. In der Natur erhalten die Pflanzen mit jedem Regenguss in geringen Mengen ihre Nährstoffe, zwischendurch je nach Standort über Substratverrottung zusätzlich entsprechend hohe LF vorausgesetzt welche zur Taubildung führt(Nachtabsenkung). Da ich ohne mir den Unmut meiner Kollegen zuzuziehen den Dünger nicht einfach über die Osmoseleitung warm zuführen kann, will ich täglich mit Druckspritze düngen und zusätzlich mein Gießverhalten weiterführen. Das Problem ist nun, das bei mir bisher die pflanzen eher nach Lichtbedarf stehen und hängen und nicht nach ihrem Nähstoffbedarf. Um dabei nicht einige empfindliche Arten zu killen würde ich hier schon mal den einen oder anderen Tip zu besonders pingeligen Nahrungsverweigerern abfassen wollen. Man könnte ja natürlich jetzt eifrig die Literatur studieren, aber man ist ja auch ein bissel faul.


orchitim
orchitim

RE: Wie düngt ihr?

#62 von Loni , 04.02.2011 05:28

Hallo Tom,

das hört sich gut an. Wie könnten wir das angehen ?
Ich werde im März ( Ende März ) wieder Fotos machen um zu schauen, ob sich in den 3 Monaten, in denen ich höher dünge, schon Unterschiede feststellen lassen.
Sollen wir eine Art Tabelle einführen ? Ich teste gerade allerdings vorwiegend nur Phals und Vandeen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401
zuletzt bearbeitet 04.02.2011

RE: Wie düngt ihr?

#63 von Phalifan , 04.02.2011 15:08

Im Nachbarthread mit Blattflecken musste ich lesen, das der Kalziumbedarf mit zerbröselten Eierschalen oder Gartenkalk gedeckt werden soll. Leider werdet Ihr damit keine nennenswerten Fortschritte erziehlen. Denn in den luftigen Epiphytensubstraten fehlt es an den nötigen Bakterienkulturen, die das Kalzium erst einmal wasserlöslich machen.
Wasserlösliches Kalzium gibt es in unterschiedlichen Formen. Es gibt einige wenige Dünger die CaO enthalten. Hier wären z.B. die Beerendünger zu erwähnen. Noch besser ist natürlich Kalziumnitrat. Als reine Chemikalie zum Düngen zu teuer. Aber Gärtner düngen mit Calzinit, was ja eigentlich auch Kalziumnitrat ist.
Um einen geringen Anteil an gelöstem Kalzium permanent zuzuführen, mische ich mein Regenwasser mit 20% Leitungswasser, auch wenn der Grundleitwert damit etwas ansteigt. Einen weiteren positiven Nebeneffekt (mein Hauptgrund) hat dies auch. Der niedrige ph-Wert des Regenwasser wird damit auch in einen Bereich zwischen 5-5,5 verschoben, was ebenfalls als positiv zu werten ist.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.756

RE: Wie düngt ihr?

#64 von Waltraud , 04.02.2011 20:35

Ich habe in letzter Zeit sehr viel Positives über geregeltes düngen gelesen , dass ich mich entschlossen habe auch zu erhöhen .
Meine JPs spriessen alle mit HB bzw. neuen Wurzeltrieben . Deshalb werde ich im 2 wöchigen Rythmus düngen und mein Nachbar sammelt das Regenwasser für mich . Da kann ja fast nichts mehr schiefgehen !


Waltraud
Waltraud

RE: Wie düngt ihr?

#65 von Irene , 04.02.2011 21:43

Waltraud, bitte pass auf, dass du keinen zu hohen Leitwert zusammenbringst! Am besten du legst dir ein Leitwertmessgerät zu! Conrad ist da ein heißer Tipp!


Irene
Irene

RE: Wie düngt ihr?

#66 von Usel , 05.02.2011 19:21

Ich habe eigentlich immer gar nicht gedüngt, da ich kein Leitwertmessgerät hatte und mein Wasser ohnehin viel zu hart war. Seit einem Jahr habe ich allerdings meine Osmoseanlage im Einsatz und Dünge seitdem bei jedem Gießen mit 200µS. Seitdem sind die Pflanzen wirklich aufgetaut und ich bekomme richtig tolles Blattwerk. Wenn ich jetzt allerdings lese, dass ihr z.T. sogar mit 600µS düngt bin ich etwas vorsichtig. Ich habe vor ein paar Wochen einfach zu viel Dünger ins Wasser gekippt und keine Zeit/Lust noch mal zusätzlich Osmosewasser zu machen und hab die dann halt mal darin getaucht... die einen oder anderen Wurzeln haben mir das durchaus übel genommen. Wahrscheinlich muss man da die Pflanzen auch nach und nach dran gewöhnen. Ab und zu düngen mit 400µS hat meinen Pflanzen bisher nichts ausgemacht.

Anbei ein paar Bilder, in denen man den Größenunterschied zu den alten Blättern sieht.
Ich dünge übrigens mit dem Lucke Salzdünger und einem Baumarktdünger.
Corning Ambo
Martina Lippold
michilitzii x mariae
PK
PK
Penang Girl



Usel
Usel
Besucher
Beiträge: 134

RE: Wie düngt ihr?

#67 von Heidi , 05.02.2011 21:21

Hallo Susanne,

die 600µs Dünger beziehen sich auf die Wachstumsmonate März bis Oktober. Im Winter gehe ich wesentlich vorsichtiger mit dem Düngen um. Selten bis 300µs, meistens darunter. Trotzdem werden sie nach dem 3. oder 4. Düngen auch mit reinem Osmosewasser durchgespült., speziell die JP`s.

LG Heidi


Heidi
Heidi

RE: Wie düngt ihr?

#68 von orchitim , 05.02.2011 21:33

So, ich habe jetzt auch mal angefangen regelmäßig zu füttern. Als erstes gabs ein Hormondoping und moregn dann RW mit Dünger. Muss mal sehen welchen ich nehme, Wuxal oder was anderes.
Habe von einigen Sachen mal Habitusfotos gemacht, damit ich so vierteljährlich vergleichen kann.


orchitim
orchitim

RE: Wie düngt ihr?

#69 von Heidi , 05.02.2011 21:36

Hallo Thomas,

was verstehst Du unter einem Hormondoping, vermutlich nicht Superdrive.

LG Heidi


Heidi
Heidi

RE: Wie düngt ihr?

#70 von Waltraud , 05.02.2011 21:40

Ja bei den JPs bin ich eher neidig mit den Dünger .
Man kann es auch ängstlich nennen !


Waltraud
Waltraud

RE: Wie düngt ihr?

#71 von Martin , 05.02.2011 21:43

Zitat von orchitim
So, ich habe jetzt auch mal angefangen regelmäßig zu füttern. Als erstes gabs ein Hormondoping und moregn dann RW mit Dünger. Muss mal sehen welchen ich nehme, Wuxal oder was anderes.



Welches Wuxal nimmst Du da, normalen Wuxal Universaldünger oder den Orchideendünger? Beim Universaldünger fehlt mir zumindest Fe. Außerdem soll Carbamidstickstoff (Harnstoff) doch auch nicht so toll für Orchideen sein, oder? Den Universaldünger habe ich jetzt endlich mal in einem Gartencenter gefunden.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.769

RE: Wie düngt ihr?

#72 von Loni , 05.02.2011 21:50

Ich hatte heute ein interessantes Gespräch mit Frau Elsner. Sie sagte, man könne durchaus Pflanzen in den warmen, sonnigen Monaten mit 600-800µS düngen.
Sie können den Dünger dadurch wieder besser verarbeiten, als im Winter. Man sollte allerdings im Winter, Licht ärmere Zeit weniger düngen. Auch sagte sie, das sie die wurzelnackten Phals durchaus höher düngt, weil sie ja ohne Substrat sind und somit auch weniger " hängen " bleiben würde. Leuchtet mir voll ein.
Auch sei das " sauberspülen " mit reinem Wasser sehr wichtig, damit überschüssige Salze immer wieder ausgespült werden.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Wie düngt ihr?

#73 von Ricci , 05.02.2011 23:43

Zitat von loni
Auch sei das " sauberspülen " mit reinem Wasser sehr wichtig, damit überschüssige Salze immer wieder ausgespült werden.



Das ist sicher ein wichtiger Punkt bei höheren Düngerkonzentrationen, mit dem Osmosewasser sollte man beim Spühlen nicht geizig sein. Ich verballere da die 3fache Wassermenge wie beim Sprühen mit aufgedüngtem Wasser.


Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 758
zuletzt bearbeitet 05.02.2011

RE: Wie düngt ihr?

#74 von orchitim , 06.02.2011 00:28

Doch, ich habe wieder mal Superdrive gefüttert, das bekommen die so alle 3-4 Wochen sowieso. Wuxal haben wir nur das Universal, ist ja mit allen notwendigen Salzen bestückt. Mal sehen was mir noch als Abwechslung unterkommt, darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.


orchitim
orchitim

RE: Wie düngt ihr?

#75 von Ruediger , 06.02.2011 02:44

Zitat von Martin
[quote="orchitim"]

Außerdem soll Carbamidstickstoff (Harnstoff) doch auch nicht so toll für Orchideen sein, oder?



Nicht umbedingt.
Es gibt recht neue Forschungsergebnisse, daß Phalaenopsis Harnstoff (=Carbamid) als Molekül direkt über die Wurzel aufgenommen werden kann.

Bei anderen Gattungen weiß ich dies allerdings nicht.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen