Lonis Orchideenforum

RE: Wie düngt ihr?

#16 von Solanum , 12.01.2011 18:02

Zitat von Heidi
Was ich festgestellt habe, daß sämtliche Orchideen, die vorher ziemlich helle Blätter gehabt haben, nun richtig grün sind ohne diese Aufhellungen. Auch meine JP`s sind viel kräftiger geworden und schieben z.T. schon Bt`s. Natürlich spielt auch der Lichtfaktor und die Temperatur eine große Rolle. Ob höhere Düngerkonzentration mehr Blüten zur Folge hat möchte ich bezweifeln. aber die Pflanzen sind einfach kräftiger.

LG Heidi



Das hat mich seit längerem bei einer tetraspis mit roten Strichen gewundert: Die braucht viel Licht, damit die Knospen nicht gelb werden, und das hat sie auch, aber die Blätter sind immer heller geworden. Mittlerweile glaube ich, daß sie zu wenig Dünger für die Lichtmenge hat und deshalb den Chlorophyllgehalt runtergefahren hat
Ich würde bei kräftigeren Pflanzen mit mehr Blüten rechnen als bei schwächlichen, aber darüber hinaus kann ich mir auch keine Düngerwunder vorstellen.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.539

RE: Wie düngt ihr?

#17 von Ricci , 13.01.2011 00:08

Da ich in meinen Vitrinen Orchideen aus fast 30 Gattungen habe, muss ich mich mit dem Dünger an den empfindlichsten Arten ausrichten.
Ich benutze UO-Wasser, welches ich mit dem A+B Dünger von Currlin auf rund 200µS aufdünge. Von Zeit zu Zeit wird alles mal kräftig mit UO-Wasser gespühlt.
Tauchen tue ich garnicht, er wird nur gesprüht. In den Vitrinen wird einfach alles 1-2 Mal täglich nass gemacht, bei den Topfpflanzen auf den Fensterbänken wird das Substrat alle 2-3 Tage besprüht, bis Wasser unten heraus läuft.


Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 758

RE: Wie düngt ihr?

#18 von ~Yvi~ , 13.01.2011 19:58

Ich dünge bei jedem Tauchen auf.Ich nehme Osmosewasser,einbißchen abgekochtes Wasser und gebe dann Dünger hinzu bis ich einen Leitwert von 100 - 150 µS habe.Im Sommer dünge ich auf 200 µS auf.Die Vandeen bekommen auch mehr,die dünhe ich so um die 600 - 800 µS auf.
Ich nehme den Schwerter Dünger und den von Lucke (dieses Salz).


~Yvi~
~Yvi~

RE: Wie düngt ihr?

#19 von Züleyha , 13.01.2011 20:10

Ich dünge wie folgt:

Im Sommer bei jedem 2. giessen mit ca.300 - 350µ / im Winter bei jedem 3. giessen mit ca. 150µ.
Ich verwende unterschiedliche Dünger im Wechsel wie z.B. Peter`s, Orchifit (Röllke), Algoflash f. Orchideen und Compo mit Magnesium und Calcium.
Die Düngergaben für die Pflanzen im Aqua habe ich erst neulich erhöht ( ca. 400µ ), weil die im Winter deutlich heller und wärmer stehen, als die übrigen auf den
Fensterbänken - was ihnen wohl auch ganz gut bekommt.



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344
zuletzt bearbeitet 13.01.2011

RE: Wie düngt ihr?

#20 von Ricci , 15.01.2011 12:30

Zitat von Solanum
Hm, ihr bestätigt mich alle in der Annahme, daß ich wohl viel zu wenig dünge Dann werde ich das mal hochfahren, mal sehen, vielleicht gibts ja dann eine Wachstums- und Blütenexplosion



Es gab ja mal im OF einen Thread von Helmut, bei dem er die Erfolge seiner Plopsenkultur darstellte. Obwohl er mit Dünger und Verdünnungsverhältnis nur widerwillig rausrückte, habe ich diese Werte (Algoflash für Orchideen, 2/3 der empfohlenen Konzentration) bei mir nachvollzogen und gemessen. Das Ergebnis: er düngt mit 1.000 µS !


Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 758
zuletzt bearbeitet 15.01.2011

RE: Wie düngt ihr?

#21 von Phia , 15.01.2011 12:45

Hmm... Ich habe aus Versehen einmal mein schon aufgedüngtes Regenwasser nochmal aufgedüngt. Da ich die Düngermenge inzwischen gut abschätzen kann messe ich nicht jedes mal nach. Und ich muss sagen nachdem ich mit dem doppelt aufgedüngten Wasse gegossen hatte, waren doch deutliche Schäden an Wurzeln und auch teilweise Wachstumsprobleme zu beobachten. Und diese Mischung hatte nichtmal 1000 µS.
Mir erklärt sich nicht wirklich, wie seine Pflanzen das gut vertragen können. Kann ein mehr an Licht der Faktor sein? Bessere Etablierung der Pflanzen?


Phia
Phia
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 12:46

RE: Wie düngt ihr?

#22 von Waltraud , 15.01.2011 12:57

Also ich dünge auch weniger , so alle 2 Monate . Ich vergesse gerne . Bis jetzt gibt es noch keine Klagen . Ich mische auch Regenwasser mit LW . Gedüngt wird momentan mit Compo und es stinkt furchbar . Da ich meine Orchis tauche gebe ich immer gefühlsmäßig einen Schuss Dünger bei . Abgemessen wird bei mir nicht !


Waltraud
Waltraud

RE: Wie düngt ihr?

#23 von clau , 15.01.2011 15:11

So, nun auch mal meine Werte. Aus der Leitung kommt Wasser mit dem Leitwert von 256µS. Ich habe meine fünf Plastikbehälter nun mit einer Kappe Schwerter-Dünger befüllt und dann die Pflanzen mit dem Leitungswasser überbraust. Hier mal die Werte, die ich in den einzelnen Behältern gemessen hab.


von links nach rechts:
Behälter 1: 332µS
Behälter 2: 370µS
Behälter 3: 375µS (mit Blähton unten drin)


von links nach rechts:
Behälter 4: 384µS (mit Blähton unten drin)
Behälter 5: 355µS

Das sieht doch ganz gut aus, oder? Ich dünge ungefähr bei jedem dritten Dusch-Tauchgang und denke, dass da ein Leitwert von durchschnittlich 360µS durchaus ok ist.
Die höheren Werte bei Behälter 3 und 4 ergeben sich wohl aus dem Blähton, der unten im Behälter ist (unter einem Plastikboden, der die Phals vom Blähton trennt). Ich werde den Blähton vor dem nächsten Tauchgang wohl entfernen. Der ist nun schon über ein Jahr dort drinnen und hat anscheinend einiges an Salzen angesammelt.


clau
clau
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 15:13

RE: Wie düngt ihr?

#24 von Züleyha , 15.01.2011 16:10

Deine Werte klingen ganz gut Claudia. Selbt Dein Leitungswasser scheint ja recht weich zu sein.
Ich hätte beim gemeinsamen Baden nur bedenken, dass sich irgendwelche Krankheiten/Viecher
von Pflanze zu Pflanze übertragen könnten!?
Einige Deiner Pflanzen haben ja irgendwie recht gelbe Blätter .
Achtest Du beim Überbrausen auch auf die Wassertemperatur?



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344
zuletzt bearbeitet 15.01.2011

RE: Wie düngt ihr?

#25 von clau , 15.01.2011 16:57

Na toll, jetzt ist alles weg. Warum auch immer Also noch mal von vorn.

Also, die Pflanzen sind seit 1 1/2 Jahren in diesen Schalen und bis auf eine kurzzeitige Schildlausplage konnt ich bisher keine Viecher ausmachen. An zwei Pflanzen hatte ich bisher schwarze Flecken (z.B. Bild 1, linke Schale, hinten Mitte gelbes Blatt), diese sind jedoch in verschiedenen Schalen.

Das mit den gelblichen Blättern stimmt, allerdings verfälscht das Bild auch etwas. So gelb sind die in Natura nicht Ich denke, dass diese hellen Blätter mit der Kultur des letzten Jahres zu tun haben. Die Pflanzen standen in Aurich am Südfenster und wurden von meiner Mutter (leider eher unregelmäßig) gepflegt. Die hohe Lichtzufuhr und die unregelmäßige Pflege werden wohl maßgeblich für die gelblichen Blätter verantwortlich sein.

Die Wassertemperatur wird eigentlich so Pi mal Daumen geschätzt. Eher etwas weniger als lauwarm.


clau
clau

RE: Wie düngt ihr?

#26 von Martin , 15.01.2011 16:59

Claudia, wie machst Du das denn mit dem Wasser in den Blattachseln, wenn Du überbraust hast?


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.769

RE: Wie düngt ihr?

#27 von Züleyha , 15.01.2011 17:09

Zitat von clau
Das mit den gelblichen Blättern stimmt, allerdings verfälscht das Bild auch etwas. So gelb sind die in Natura nicht Ich denke, dass diese hellen Blätter mit der Kultur des letzten Jahres zu tun haben. Die Pflanzen standen in Aurich am Südfenster und wurden von meiner Mutter (leider eher unregelmäßig) gepflegt. Die hohe Lichtzufuhr und die unregelmäßige Pflege werden wohl maßgeblich für die gelblichen Blätter verantwortlich sein.
Die Wassertemperatur wird eigentlich so Pi mal Daumen geschätzt. Eher etwas weniger als lauwarm.



Hmm, das kann natürlich gut sein.
Es gibt ja auch Viecher, die man nicht so schnell mit blosem Auge sehen kann - da bin ich mittlerweile echt paranoid .

Ich habe nur festgestellt, dass meine Pflanzen es ziemlich übel nehmen, wenn die Wassertemperatur zu stark von ihrer Umgebungstemperatur abweicht ( egal ob zu warm, oder zu kalt ).
Das führt verstärkt zu Unregelmässigkeiten in der Blattfärbung.



Züleyha
Züleyha
Besucher
Beiträge: 344

RE: Wie düngt ihr?

#28 von clau , 15.01.2011 17:33

Zitat von Martin
Claudia, wie machst Du das denn mit dem Wasser in den Blattachseln, wenn Du überbraust hast?



Ich puste die trocken. Da ich immer nur vormittags tauche, haben die Pflanzen den Tag über Zeit, abzutrocknen. Abends wird dann noch mal kontrolliert und ggf. noch trockengetupft.

Zitat von Züleyha

Hmm, das kann natürlich gut sein.
Es gibt ja auch Viecher, die man nicht so schnell mit blosem Auge sehen kann - da bin ich mittlerweile echt paranoid .
Ich habe nur festgestellt, dass meine Pflanzen es ziemlich übel nehmen, wenn die Wassertemperatur zu stark von ihrer Umgebungstemperatur abweicht ( egal ob zu warm, oder zu kalt ).
Das führt verstärkt zu Unregelmässigkeiten in der Blattfärbung.


Klar gibts auch kleine Quälgeister. Ich will auch nun nicht behaupten, dass diese Schalen das non plus ultra sind, aber bei mir funktioniert es. Und ohne, dass ich überall Schädlinge habe oder die Pflanzen sich gegenseitig mit Krankheiten anstecken. Und in diese Schalen kommen ja die (seltenen) Neuzugänge erst mal gar nicht. Die stehen dann ne Weile separat, bis ich sicher sein kann, dass die Schädlingsfrei sind.
Um die Wassertemperatur und damit einhergehenden Blattverfärbungen habe ich mir bislang wenig Gedanken gemacht. Ein Gesichtspunkt, den ich ab sofort etwas stärker kontrollieren werde. Da aber die Umgebungstemperatur derzeit relativ gering ist, dürften die Phals mit lauwarmen Wasser gut klarkommen.


clau
clau

RE: Wie düngt ihr?

#29 von Solanum , 15.01.2011 17:59

Zitat von Phia
Hmm... Ich habe aus Versehen einmal mein schon aufgedüngtes Regenwasser nochmal aufgedüngt. Da ich die Düngermenge inzwischen gut abschätzen kann messe ich nicht jedes mal nach. Und ich muss sagen nachdem ich mit dem doppelt aufgedüngten Wasse gegossen hatte, waren doch deutliche Schäden an Wurzeln und auch teilweise Wachstumsprobleme zu beobachten. Und diese Mischung hatte nichtmal 1000 µS.
Mir erklärt sich nicht wirklich, wie seine Pflanzen das gut vertragen können. Kann ein mehr an Licht der Faktor sein? Bessere Etablierung der Pflanzen?



Ich glaube schon, daß sich das ausgleicht, wenn die Pflanzen viel Licht und allgemein optimale Wachstumsbedingungen bekommen, so daß sie die Nährstoffe umsetzen können, und wenn man außerdem die Wurzeln nicht trocknen läßt. Im Trockenen schädigen Salze viel mehr, als wenn alles etwas feucht bleibt. ZB dünge ich ja meine Pflanzen eher zu wenig, aber da ich sie von oben gieße und gut trocknen lasse, zeigen bei vielen die an der Oberfläche liegenden Wurzeln (die am trockensten sind) deutliche Verbrennungen. Und vielleicht hat Helmut (oder andere Vieldünger) zwischen den Düngephasen ausreichende Zeiten, in denen überschüssige Salze mit salzarmem Wasser ausgelaugt werden können Ich hab seinen Thread nur halb verfolgt, deshalb weiß ich das jetzt nicht.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.539

RE: Wie düngt ihr?

#30 von Ricci , 17.01.2011 08:43

Ausgewachsene Phals können schon was ab. Ich denke nur an meine Anfangszeit zurück, wo ich ohne jegliches Wissen von Leitwert etc. meine Pflanzen alle 2 Wochen mit Leitungswassser (700µS) + der empfohlenen Düngermenge gegossen habe. Was das wohl für ein Leitwert war?


Mach Urlaub bei Ricci und Meo in Thailand: Klick hier


Ricci
Ricci
Mitglied
Beiträge: 758


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen