Lonis Orchideenforum

RE: Blattveränderungen

#511 von Waldi , 09.04.2016 00:09

Im Bad ist ja das Fenster auch nur Mittags geöffnet und sonst sicher auch beheizt. Ob das so viel bringt?

Am Besten haben meine kingianum-Kindel den Winter überstanden - die standen fast den ganzen Winter über im ungeheizten Schlafzimmer, am nachts immer gekippten Fenster sowie die Hybriden direkt an der Fensterscheibe im ungeheizten Nordzimmer. Ich würde Dir also einen ungeheizten Raum empfehlen und dort direkt ans Fenster.

Was den zu kleinen Übertopf betrifft, davon hätte ich Dir auch abgeraten, ich bin der Meinung, dass das keiner Pflanze gefällt - ob Orchidee oder nicht. Dass Du hier andere Erfahrungen hast, wundert mich ehrlich gesagt.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Blattveränderungen

#512 von Syn333 , 09.04.2016 00:14

Aber das Berry hat doch biggibum eingekreuzt, wäre es da nicht eher schlecht, wenn es zu kalt steht? Meins steht im temperiert-warmen Wohnzimmer und macht sich da recht gut.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Blattveränderungen

#513 von mirac† , 09.04.2016 02:01

Den Winter über kamen selbst die biggibum bzw. deren Hybriden bei mir mit kühlerer Haltung besser zurecht als wenn ich sie warm durchkultiviert hätte.
Daher denke ich kann man das so pauschal nicht sagen das es eher nachteilig wäre , je nachdem was jetzt mit kalt gemeint ist.


Viele Grüße
Viola
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_280.gif[/img]


mirac†
mirac†
verstorben
Beiträge: 1.296
zuletzt bearbeitet 09.04.2016

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#514 von Frauenschuh , 09.04.2016 11:54

Ich habe sie jetzt in einem größeren Topf rein getan .
Hoffentlich fühlt sie sich wohl.


@Waldi :
Wenn das Fenster geöffnet ist ,schaltet meine Mutter immer die Heizung aus.
Ich hab sie jetzt ins Badezimmer verfrachtet ,wo die Luftfeuchtigkeit höher (60%) ist.
Da meine Familie jeden Tag duscht ,wird die Luftfeuchtigkeit höher liegen.


Viele Grüße
Anna


Frauenschuh
Frauenschuh
Mitglied
Beiträge: 362

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#515 von Waldi , 09.04.2016 19:28

Mit unbeheizt meinte ich schon eher generell ohne Heizung, nicht nur für eine Stunde oder so. Ich persönlich halte das grundsätzlich beheizte Badezimmer für keine gute Idee, aber das hab' ich oben auch schon angedeutet.

@ Sandra
Du meinst, weil in dem Kreuzungspartner D. Mini Pearl D. bigibbum enthalten ist? Ich denke, das hat die Auswirkung, dass sie auch bei temperierten Bedingungen zu Blüte kommt, während kingianum ohne eine deutliche kalte trockene Phase nicht blüht - bei mir zumindest.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#516 von Berlinickerin , 09.04.2016 19:38

Ich würde das Berry im Winter auch eher kühl-temperiert stellen; da scheint das kingianum doch deutlich durchzuschlagen. Im Sommer hat auch das aber ja in der freien Wildbahn über 20Grad und die Eltern vom Mini-Pearl haben es ja wirklich das ganze Jahr durch warm bis sehr warm. Ich denke also jetzt darf es auch fürs Berry wärmer werden.


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.074

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#517 von Frauenschuh , 09.04.2016 20:22

Ich habe leider keinen kühleren Raum ,außer das Wohnzimmer .
Doch dort hat die Krankheit angefangen.


Viele Grüße
Anna


Frauenschuh
Frauenschuh
Mitglied
Beiträge: 362

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#518 von Berlinickerin , 09.04.2016 20:35

Wie gesagt, glaub ich, dass Du Dir darüber ab jetzt bis Herbst auch nicht mehr so dolle Gedanken machen musst. Aber dann - wie wäre es mit dem einem hausflur oder so?


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.074

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#519 von Waldi , 09.04.2016 21:49

Gar keinen ungeheizten Raum?

Klar hält sie auch wärmere Temperaturen aus, im Sommer. Dann gibt es aber keine Heizungsluft, dafür aber jede Menge Frischluft.

Ich denke halt, dass sie in konstant warmen Räumen mit Heizungsluft auf die Dauer schlecht zurechtkommt.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#520 von Syn333 , 09.04.2016 21:56

Hm, meine steht seit dem Kauf im November im warmen Wohnzimmer über der Heizung und macht etliche Neutriebe, verliert dabei aber nur vereinzelt mal ein Blatt.


Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#521 von Waldi , 09.04.2016 23:02

Bin gespannt, ob sie diesen Platz dauerhaft mag.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#522 von Frauenschuh , 09.04.2016 23:31

Hausflur geht dank eines Nachbarns nicht .
Ich hätte noch einen anderen Raum ,aber dort darf ich nichts hinstellen ,wegen Geschwister.
Da bin ich auch gespannt ,wie sie es wegsteckt.
Im Winter hatte ich sie in der Küche und ihr tat es ziemlich gut.

Soll ich lieber an Mittel greifen ??


Viele Grüße
Anna


Frauenschuh
Frauenschuh
Mitglied
Beiträge: 362

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#523 von Berlinickerin , 09.04.2016 23:56

Ich würde es mit einfach trockener und luftiger versuchen. Aber ich bin auch so ein Schisser mit den Mitteln, dass ich bestimmte nicht die beste Ratgeberin bin. Sind denn alle oder fast alle Blätter betroffen oder nur ein paar?


Viele Grüße
Jule


Berlinickerin
Berlinickerin
Mitglied
Beiträge: 1.074

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#524 von Syn333 , 17.04.2016 09:31

Heute bin ich mal auf Bitten einer Freundin auf der Suche nach Rat. Sie hat mehrere Epidendren, die bisher immer "wachsen wie Unkraut", wie sie es nennt. Bei zweien zeigen sich nun aber Veränderungen an den Blättern, die sie ratlos machen. Ich habe ihre Erlaubnis, ihre Bilder hier zu zeigen. Vielleicht kann einer von euch ja weiterhelfen.

Fall Nr. 1 zeigt sich an einem Epidendrum capricornu. Dort werden die Blätter an den Spitzen braun und trocken.



Fall Nr. 2 betrifft das Kindel eines Epidendrum Ballerina Orange, es zeigen sich plötzlich braune Punkte auf den Blättern, die sich weiter auszubreiten scheinen.



Liebe Grüße
Sandra


Syn333
Syn333
Mitglied
Beiträge: 2.339

RE: Krankheiten: Blattveränderungen

#525 von Mandy , 17.04.2016 20:28

Sorry Sandra. Ich kann dir zu dem Schadbild leider auch keinen Rat geben.

Hoffe, jemand hat einen Tipp für mich.

Meine Jungpflanzen machen sich im Mini-Gewächshaus mit Zusatzbeleuchtung ganz gut.



Einige haben jedoch schwarze Pünktchen oder schwarze Stellen. Vielleicht liegt es daran, dass Jungpflanzen empfindlichere Blätter haben?
Schädlinge sind es sicher nicht - habe ich bereits mit dem Elektomikro mehrfach überprüft. Es sieht eher auch wie Gewebeschädigungen oder doch ein Pilz?
Jede Pflanze wird extra getaucht.
Bei der Phalaenopsis Lea Maria Salazar ist es ganz arg - ich habe sie schon mit diesen Flecken bekommen. Bin mir aber nicht sicher, ob es mehr geworden sind:







Diese JP hat eine anderes "Schadbild":



Kann das an zuviel Luftfeuchtigkeit oder Dünger liegen?
Manchmal vergesse ich auch auf's Gießen, dann trocknen ein paar Luftwurzeln ein.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 742
zuletzt bearbeitet 17.04.2016


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen