Lonis Orchideenforum

RE: Blattveränderungen

#166 von Markus , 20.08.2012 13:19

Ja, hier wurde berichtet das Obi Pflanzenteile kostenlos zum Neudorfflabor einschicken um den Schädling oder die Karnkheit bestimmen zu können. Die vertreiben ja die Neudorffprodukte, daher kommt das wohl. Aber frag lieber vorher ob die das bei dir auch machen.


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.122
zuletzt bearbeitet 24.08.2012

RE: Phal. bellina

#167 von Waldi , 20.08.2012 13:22

@YardMan
Danke für den Tipp!
Ich frag´ auf jeden Fall bevor ich was abschneide.



Scheinbar gar nicht so selten diese Flecken.
Dann scheidet aber mein Verdacht bzgl. der Überwinterung auf der sonnigen Südseite mit der Heizung darunter wohl auch aus. Ich hatte gedacht, dass es vielleicht trotz Wasserschalen zu warm und trocken wird.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834
zuletzt bearbeitet 20.08.2012

RE: Phal. bellina

#168 von *gregor* , 22.08.2012 10:08

Schöne Blüte, Heike.

Zitat von Waldi im Beitrag #317

Scheinbar gar nicht so selten diese Flecken.
Dann scheidet aber mein Verdacht bzgl. der Überwinterung auf der sonnigen Südseite mit der Heizung darunter wohl auch aus. Ich hatte gedacht, dass es vielleicht trotz Wasserschalen zu warm und trocken wird.


Waldi, im Winter ist bei uns die Sonne überhaupt nicht schädlich. Erst im März kann sie zu stark werden und die Blätter verbrennen und Heizungsluft kann es auch nicht sein.
Schau mal auf Deinem zweiten Bild, was Du gezeigt hast, da sieht man auf dem frischen Blatt schon helle Flecken, die wohl später einsinken werden. Das würde mich beunruhigen!
Ich hatte mal eine Pflanze, die hatte auf einmal recht viele eingesunkene Flecken, habe sie in eine Orchideenzucht geschleppt und da hat man mir gesagt, dass das eine Mangelernährung in Kombination mit zu viel Licht sei. Da die Wurzeln meiner Pflanzen schlecht waren, gab ich mich damit zufrieden und besser ernährt, mit neuem Wurzelwerk waren die neuen Blätter auch einwandfrei.
Da das bei Dir ja anders ist und die Flecken immer wieder kommen, scheidet das wohl auch aus.

An Schädlinge glaube ich ganz ehrlich gesagt nicht wirklich, wenn Deine anderen Pflanzen schädlingsfrei sind.
Vielleicht ist es eine Krankheit, ein Virus? Ich kann es nicht sagen, damit habe ich zu wenig Erfahrung und mit Krankheiten und Viren kenne ich mich nicht aus und kenne nur das, was in Büchern gezeigt wird.

Zitat
Das war die Blüte vom Frühling.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.429

RE: Phal. bellina

#169 von Waldi , 22.08.2012 10:44

Danke für Deine Erläuterung!

Zitat von gregor
Schau mal auf Deinem zweiten Bild, was Du gezeigt hast, da sieht man auf dem frischen Blatt schon helle Flecken, die wohl später einsinken werden.


Das Blatt ist letztes Jahr gewachsen, das Bild stammt vom März. Heute sind die Flecken, die auf dem anderen Bild leicht zu sehen sind, eingesunken.

Dieses Blatt findet sich hier auf dem Foto wieder - im Bild links unten und in der Mitte das Blatt, das gerade wächst.


In der Tat hatte sie einige Wurzeln eingebüst, da auch ich sie in Seramis Orchideensubstrat gesetzt hatte. Das war nicht so gut. Die verbliebenen Wurzeln waren nicht berauschend und so hab´ ich sie letztes Jahr 2x umgetopft - das letzte Mal im Herbst (hatte den Topf im Frühling zu groß gewählt und da noch zu wenig grobe Rinde beigemischt).

Jetzt haben sich die Wurzeln eigentlich wieder ganz gut erholt. Sollte das der Grund sein, sollte mit dem neuen Blatt nichts mehr passieren.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834
zuletzt bearbeitet 22.08.2012

RE: Phal. bellina

#170 von *gregor* , 22.08.2012 11:14

Falls mit dem neuen Blatt wirklich nichts passiert, mag es vielleicht wirklich an schlechter Kultur mit Mangelernährung liegen. Sollten wieder Flecken entstehen, würde ich mir definitiv Gedanken machen.

Meine Phal. bellina hat nahezu kaum Wurzeln gehabt, als ich sie erhalten habe. Ich habe sie in grobe Rinde gesetzt, der ich nur ganz wenig Sphagnum beigemischt habe. Sie hat sehr gut neue Wurzeln gebildet.
Obwohl sie kaum Wurzeln hatte und an einem Südwestfenster steht, die Heizung im Winter auch lief, ist nichts mit den Blättern passiert. Das einzige Zeichen, dass sie nicht so gute Wurzeln hatte ist, dass das neue Herzblatt nicht ganz so groß geworden ist, wie das vorherige. Das wars.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.429

RE: Phal. bellina

#171 von Waldi , 22.08.2012 11:25

Nochmals Danke!
Dann scheidet das wohl auch eher wieder aus.
Blätter sind ja immer wieder nachgekommen, auch größer als die vorherigen und mit der Blüte ist´s ja auch kein Problem.
Ich fand halt, dass es zwar nicht so schön ausschaut, aber die Pflanze ist ja dadurch nicht beeinträchtigt - daher hab´ ich mir nie so´n großen Kopf deswegen gemacht.

Vielleicht machen die das bei Obi, wie Markus geschrieben hat - ich muss aber erst noch fragen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Phal. bellina

#172 von *gregor* , 22.08.2012 11:29

Zitat von Waldi im Beitrag #334

Ich fand halt, dass es zwar nicht so schön ausschaut, aber die Pflanze ist ja dadurch nicht beeinträchtigt - daher hab´ ich mir nie so´n großen Kopf deswegen gemacht.



Aber mal ganz ehrlich, auch wenn die Pflanze weiter wächst und auch problemlos blüht, ist das doch nicht normal und deshalb nicht einfach zu ignorieren . Würde ich zumindest nicht.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.429

RE: Phal. bellina

#173 von Waldi , 22.08.2012 12:02

Normal schaut´s vielleicht nicht aus, bleibt aber auch die Frage, was dagegen tun, wenn man nicht weiß was es ist.
Auch im OF wurden diese Flecken schon ein paar Mal gezeigt - ohne Ergebnis.
Schädlinge und/oder Virus scheidet nach wie vor aus, da wohl auch andere, die mehr Ahnung haben als ich, schon dagegen behandelt haben. So konnte ich nur vermuten, dass es an der Pflege liegt - was aber daran falsch sein sollte, hab´ ich eben auch noch nicht herausgefunden.

Einen richtigen Experten haben wir hier in Augsburg nicht, den man mal schnell Fragen könnte - zumindest kenn´ ich keinen.

Mit einem Vanda-Blatt war ich vor Jahren mal in einem Gartencenter, die sich damit rühmen, sich auch um Problemfälle zu kümmern - auch um Orchideen. Bzgl. meines Vanda-Blattes hat man mir damals geraten, die Pflanze sofort zu entsorgen, da es ein Virus sei, den man hier in Deutschland nicht behandeln kann.
Das war und ist für mich keine Option - auch die Vanda hab´ ich heute noch (muss nur darauf achten, dass er nicht wieder ausbricht).

Ignorieren kann man meiner Meinung nach nicht sagen, wir leben eben damit und vielleicht komm´ ich irgendwann drauf, an was es liegt.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Phal. bellina

#174 von *gregor* , 22.08.2012 12:34

Zitat von Waldi im Beitrag #336

Schädlinge und/oder Virus scheidet nach wie vor aus, da wohl auch andere, die mehr Ahnung haben als ich, schon dagegen behandelt haben. So konnte ich nur vermuten, dass es an der Pflege liegt - was aber daran falsch sein sollte, hab´ ich eben auch noch nicht herausgefunden.



Ich verstehe nicht, warum ein Virus Deiner Meinung nach ausscheiden kann, weil anderedagegen behandelt haben.
So weit ich weiß, kann man einen Virus nicht behandeln.

Ob es bei Deiner Pflanze ein Virus ist, weiß ich nicht.
Wenn man bei solch deutlichen Flecken allerdings meint, dass es nichts schlimmeres sein kann und das billigend über längere Zeit hinnimmt, ist das für mich ok.

Ich persönlich würde eine solche Pflanze, die immer wieder so ein Schaubild zeigt und ich mit meinem Latein am Ende wäre, vorsichtshalber entsorgen. Zumal eine große Phal. bellina mit schönen Blüten nicht selten ist.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.429

RE: Phal. bellina

#175 von Waldi , 22.08.2012 13:08

Gut, selbst wenn es doch ein Virus sein sollte, sollte ich sie Deiner Meinung nach entsorgen?
Sie selbst hat ja scheinbar nicht das große Problem damit, die Pflanzen drumherum zeigen kein Schadbild, also ist es auch nicht ansteckend.
Ich sehe nicht ganz ein, warum ich das tun sollte, sie wächst und blüht und hat halt dann eben nicht so schöne Blätter.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Phal. bellina

#176 von *gregor* , 22.08.2012 13:42

Zitat von Waldi im Beitrag #338
Gut, selbst wenn es doch ein Virus sein sollte, sollte ich sie Deiner Meinung nach entsorgen?
Sie selbst hat ja scheinbar nicht das große Problem damit, die Pflanzen drumherum zeigen kein Schadbild, also ist es auch nicht ansteckend.
Ich sehe nicht ganz ein, warum ich das tun sollte, sie wächst und blüht und hat halt dann eben nicht so schöne Blätter.




Mach mit Deiner Phal. bellina das, was Du für richtig empfindest und was Du möchtest.

Ich habe lediglich das geschrieben, was ich denke und dass man nicht ausschließen sollte, dass es auch ein Virus sein könnte. Was es ist, weiß ich nicht. Vielleicht weiß jemand anderes mehr. Wenn Du es ausschließen kannst, ist das doch toll.

...
Zitat von Waldi im Beitrag #338
und hat halt dann eben nicht so schöne Blätter.

Auch ist es meine eigene Einschätzung, dass ich persönlich das mit den Blättern nicht so lapidar auffassen würde. Ich finde, dass eine gesunde Pflanze anders aussieht. Das soll jeder so sehen, wie er will. Wenn es für Dich nur ein Schönheitsfehler ist, ist das für mich vollkommen ok.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.429
zuletzt bearbeitet 22.08.2012

RE: Phal. bellina

#177 von Waldi , 22.08.2012 15:19

Zitat von *gregor*
Ich habe lediglich das geschrieben, was ich denke ...


Ist ja in Ordnung, das will ich ja auch hören (lesen).

Vielleicht finde ich irgendwann heraus an was es liegt. Dann werd´ ich´s mitteilen.
Bis dahin bleibt´s ein Schönheitsfehler - zumindest für mich.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Phal. bellina

#178 von Loni , 22.08.2012 15:48

Zitat von Waldi im Beitrag #340

Bis dahin bleibt´s ein Schönheitsfehler - zumindest für mich.


Für mich auch.
Das gleiche Problem hatte ich auch schon. Irgendwann hat sie dann aufgehört diese Flecken zu bilden. Mittlerweile habe ich sie hier im Forum verkauft. Die neuen Blätter waren bei mir einwandfrei.
Lest mal.....

Falsche Spinnmilben (11)

Fakt ist, das keine einzige Pflanze über Jahre angesteckt wurde oder auch nur annähernd solch ein Schadbild bekam und das sind Tatsachen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401
zuletzt bearbeitet 22.08.2012

RE: Phal. bellina

#179 von Markus , 22.08.2012 18:25

Rüdiger war ja der Meinung das es ein Virus sei: Falsche Spinnmilben (5)


MfG Markus


Markus
Markus
Administrator
Beiträge: 4.122

RE: Phal. bellina

#180 von Loni , 22.08.2012 19:13

Ja und ? War es einer ?

Nein, war es nicht.
Wenn es einer gewesen wäre, dann wären nach gut 2 Jahren auch andere angesteckt worden. Möchtest du mir da beipflichten ?


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen