Lonis Orchideenforum

RE: Schädlingsbildersammlung

#121 von mirri , 03.07.2017 07:50

Ja, Wespen! Ich habe mich mit dem Liegestuhl auf die Lauer gelegt- war das vielleicht anstrengend Komisch ist nur, dass die Wespen anscheinend Cattleyeen Naturformen bevorzugen, die weiß blühen.
Solange noch ausreichend Wurzeln da sind, mache ich mir mal keine Sorgen. Eigentlich sollte man lieber nicht mit einer walkeriana alba herum scherzen.


glg mirri


mirri
mirri
Mitglied
Beiträge: 339

RE: Schädlingsbildersammlung

#122 von Waldi , 03.07.2017 22:17

Zitat von mirri im Beitrag #121
... mit dem Liegestuhl auf die Lauer gelegt- war das vielleicht anstrengend

Ach herrje, was Du alles auf Dich nimmst ... gnadenlos, sag' ich da nur!

Das ist wirklich interessant, aber groß Gedanken würd' ich mir deswegen auch nicht machen. So lange es sich in Grenzen hält, sollen sie gern was davon abhaben - aber im Auge behalten würde ich es schon.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.834

RE: Schädlingsbildersammlung

#123 von Sheewa , 18.09.2017 00:11

Hallo, ich habmir auch "irgendwas" eingefangen, vermutlich durch den Anfängerfehler Substrat aus dem Baumarkt zu holen (hab ich bei meinem ersten Umtopfen leider gemacht, Zeug ist schon seit monaten ausm Verkehr, weil die Bezeichnung "OrchideenERDE" doch letzendlich sehr passend war, von dem 10l Sack waren nur maximal 3l nutzbar.... )
Ich hab sie bisher nur an einer Pflanze gesehen, wenn ich deren Topf auf die Unterlage klopfe, fällt meist ein Vieh raus. Leider ist es ausgerechnet ein Kindel, dass Ende Juli von der Mutterpflanze getrennt wurde und nun bei mir im Topf sitzt. An der Pflanze konnte ich noch keine Schäden erkennen. Ich habe leider aktuell nur eine Zeichenlupe zur Verfügung und meine Kamera erfasst die Viecher nicht....

Erstes Bild zeig mein bestes Foto eines der Viecher das Zweite meine kleine Phal.

Ein Tier ist 0,7 - 0,8mm lang und 0,3mm breit also recht schmal, Vorderteil ist dunkel braun oder schwarz udn 0,3mm lang. Der Rest des Körpers wirkt entweder silbrig oder transparent - weißlich, weshalb ich leider auch keine Beinchen erkenn oder zählen konnte. Sie sind sehr schnell, aber bleiben auch ab und an sitzen und lassen sich dann einfachmti dem Finger zerdrücken - natürlich nur, wenn sie zuvor aus dem Topf geklopft wurden.

Bei einer anderen Phal hatte ich vor kurzem plötzlich Gepinste im Substrat, wie die Brutnäster von Spinnen. Da hab ich sofort die Pflanze umgetopft, separiert und das betroffene Substrat aus der Wohnung geschafft. An der Pflanze selbst konnte ich kein einziges Tierchen entdecken. und nach der Umtopf-aktion auch keines später. War das was anderes, oder haben beide Fälle was miteinander z tun? Beide Pflanzen haben sich nie berührt udn standen an unterschiedlichen Enden des selben Raumes za. 5-6 Meter entfernt. (die mit den Sinnweben im Substrat hatte ich ja im Topic zu Blattschäden eingestellt)



Sheewa
Sheewa
Besucher
Beiträge: 6

RE: Schädlingsbildersammlung

#124 von Solanum , 18.09.2017 00:21

Das könnten Thripse sein. Ich bin beim Foto nicht sicher, vergleich am besten mit Fotos im Netz. Wenn es welche sind, musst du schnell behandeln, die können schnell beträchtliche Schäden anrichten.


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.539

RE: Schädlingsbildersammlung

#125 von Sheewa , 18.09.2017 00:55

Danke dir^^ , das Schädlingsmittel (das Lizetan AF von Bayer ) ist seit über zwei Wochen bestellt und sollte eigentlich längst hier sein... Sobalds da ist, wird behandelt. Wollt nur nochmal Meinungen zu hören.



Sheewa
Sheewa
Besucher
Beiträge: 6

RE: Schädlingsbildersammlung

#126 von Mara , 18.09.2017 11:08

@Sheewa

Wenn sie sich vorwiegend im Substrat aufhalten, könnten es vielleicht auch Springschwänze sein?
Hier kannst Du dazu klicken und nachlesen: Andere Schädlinge: Sind das jetzt Springschwänze oder Thripse? (oder was ganz anderes?)


Bis bald!
Mara



Mara
Mara
Mitglied
Beiträge: 1.233

RE: Schädlingsbildersammlung

#127 von Sheewa , 19.09.2017 00:58

Soweit ich es mit meiner Lupe erkennen kann, erscheinen mir Flügel nicht unwahrscheinlich. Und ich hab ein paar mal Vereinzelte Viecher auf den Blättern erwischt, aber wie gesagt, immer nur einzelne. Sobald das Zeug da ist, werd ich also direkt behandeln. Sicher ist sicher. Und mein Bestand ist schön überschaubar.



Sheewa
Sheewa
Besucher
Beiträge: 6

RE: Schädlingsbildersammlung

#128 von Christian G , 26.10.2017 16:33

Hallo,

diese Schnecke hat noch mal kurz durchgeschnauft und zeigt ihre Atemöffnung, bevor sie den nächsten Neeutrieb erreichen wollte. Nun, daraus wurde nichts.


Liebe Grüße Christian G ....... winke-winke


Christian G
Christian G
Besucher
Beiträge: 527

RE: Schädlingsbildersammlung

#129 von Loni , 26.10.2017 16:38

Cooles Bild, hab ich noch nie gesehen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Schädlingsbildersammlung

#130 von Mandy , 26.10.2017 18:30

Liebe Leute,

mir ist gerade etwas übel. Ist es das, was ich denke...





Ich weiß, die Aufnahmen, sind nicht gut. Einige sind wohl tot, weil ich die Tropfen auf meinem Catasetum für Guttationstropfen hielt (vielleicht sind es auch welche?), aber beim Abwischen war das Taschentuch ganz leicht rötlich und man muss auch nach den Viechern genauer suchen.
Es gab auch größere, die zwar nicht besonders schnell unterwegs waren (eher langsam), aber ich hab sie nicht erwischt, weil mit der Digitalkkamera alles spiegelverkehrt ist und ich sie wahrscheinlich abgestreift habe.
Sind das Spinnmilben?


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 742
zuletzt bearbeitet 26.10.2017

RE: Schädlingsbildersammlung

#131 von Mandy , 26.10.2017 19:23

...noch ein Foto vom Nachbarcatasetum
Sind wohl Spinnmilben oder?




Muss ich jetzt alle Fensterbretter behandeln? Ich hab das Dr. Stähler Kanemite SC zu Hause, glaube aber nicht, dass das für alle Pflanze reichen wird.


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 742

RE: Schädlingsbildersammlung

#132 von Musa , 26.10.2017 20:14

Hallo Mandy,

das ist sicher die gemeine Spinnmilbe (Tetranychidae), sie ist am ersten Bild mit den zwei dunklen Flecken gut zu erkennen. Sie ist leichter zu bekämpfen als die Falsche Spinnmilbe (Tenuipalpidae), also keine Panik.
Mit Kanemite bist Du schon gut bedient, ich würde allerdings mit einem zweiten Wirkstoff nach einigen Tagen nachbehandeln, dann bekommst Du auch die Brut und vermeidest Resistenzbildungen. (Ich nehme Fenpyroximat und Acequinocyl)

Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Besucher
Beiträge: 53

RE: Schädlingsbildersammlung

#133 von Mandy , 26.10.2017 20:27

@Musa Danke, Michael, jetzt bin ich schon etwas beruhigt.
Dass es Spinnmilben sind habe ich ja befürchtet, aber zum Glück nicht die falsche Spinnmilbe!
Kannst du mir bitte noch sagen, welches Mittel ich bestellen soll, das Fenpyroximat und Acequinocyl enthält?

Würdest du alle Fensterbänke prophylaktisch behandeln?
Vielen lieben Dank schon mal für deine Rückmeldung!


Liebe Grüße, Mandy


Mandy
Mandy
Mitglied
Beiträge: 742
zuletzt bearbeitet 26.10.2017

RE: Schädlingsbildersammlung

#134 von Martin , 26.10.2017 21:22

Ja, das sind Spinnmilben. Der weiße Belag auf den Blättern ist auch typisch. Bei mir reicht normalerweise Kanemite zur Bekämpfung, aber in Kombi mit einem zweiten Mittel ist es natürlich noch sicherer.


Schöne Grüße,
Martin


Martin
Martin
Administrator
Beiträge: 2.769

RE: Schädlingsbildersammlung

#135 von Musa , 26.10.2017 23:38

Hallo Mandy,

Kanemite enthält Acequinocyl und Kiron (gibt's auch von Stähler) enthält Fenpyroximat. Ein weiterer Wirkstoff wäre Abamectin, der wird bei Spinnmilben aber nur in Kombination mit "weiß ich nicht mehr" eingesetzt. Es gibt zu den Wirkstoffen aber verschiedenste Produkte von versch. Anbietern.
Ich würde prophylaktisch alles behandeln, ein erneuter Befall ist immer hartnäckiger und beim ansetzen der Spritzbrühe hat man sowieso meist zuviel.

Liebe Grüße
Michael


Musa
Musa
Besucher
Beiträge: 53


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen