Lonis Orchideenforum

An Aus

Coelogyne multiflora

#1 von Ruediger , 17.12.2011 14:36

Die Coelogyne multiflora hatte ich 04/2011 als Import mit sehr wenig Wurzeln bekommen.
Sie wurde in Sphagnum gesetzt und dieses Bündel in eine Sphagnum/Rinden-Mischung plaziert und feucht gehalten.
Immer etwas Abtrocknen lassen und erst dann wieder getaucht.
Zur Kontrolle der Wurzelbildung hatte ich einen durchsichtigen Topf gewählt, und nach 1-2 Monaten konnte man die gute Wurzelbildung beobachten.
Gedüngt wurde mit einem ausgeglichenen Volldünger mit 600-800 µS/cm, so jedes zweite mal beim Tauchen. Ab und zu wurde mit kalkigen Leitungswasser getaucht.
Die Pflanze stand im Sommer sehr hell ohne direkte Sonne und auch sehr warm. (Wintergarten liegt Südwest).
Nun zum Winter wurde sie aus dem temperierten Wintergarten in ein Zimmer mit Vollverglasung gestellt, die Temperatur ist dort nie unter 20 °C und der Standort ist richtig hell.
Vor 2 Monaten hat sie mit dem Austrieb von 4 Bulben mit Blühtrieb begonnen.
Ach so, die Pflanze ist nicht ganz klein. Damit die neuen Bulben genug Platz haben, mußte ich sie heute ganz vorsichtig vom anfänglichen 15er in einen 19er Topf setzen,
Ich hatte nicht mit gleich 4 Bulben gerechnet.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759
zuletzt bearbeitet 24.03.2016

RE: Coelogyne multiflora

#2 von Solanum , 17.12.2011 15:29

Die Pflanze hat den Namen multiflora verdient! Super Kultur!


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.589

RE: Coelogyne multiflora

#3 von Ruediger , 17.12.2011 16:03

Danke Heike.

Der Namen kommt von der ausgesprochenen Vielblütigkeit der Triebe, wobei ich nicht meckern möchte, wenn auch viele Blütentriebe kommen.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759
zuletzt bearbeitet 19.12.2011

RE: Coelogyne multiflora

#4 von Ruediger , 07.01.2012 19:22

Die Blütenfotos, leider werden sich nicht alle Knospen öffnen. Da ich ein paar Tage weg war, hatte ich die Pflanze in den kühleren Wintergarten gestellt. Ich wußte nicht wie schnell die Knospen sich öffnen, und so wollte ich sicherstellen, daß ich bei Rückkehr nicht eine womöglich abblühende Pflanze vorfinde. Das scheint sie mir übel genommen zu haben. Gut dramatisch ist der "Schaden" nicht.






Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759
zuletzt bearbeitet 17.06.2016

RE: Coelogyne multiflora

#5 von Ruediger , 07.01.2012 19:34

Leichter frisch süßlicher Duft, der trotzdem den Raum füllt. Aber nicht übertrieben intensiv.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759

RE: Coelogyne multiflora

#6 von bertram , 07.01.2012 20:07

Wunderschöne Blüten! Wenn ich den Text richtig lese hältst du sie warm oder warm-temperiert? Dann wäre sie ja auch was für mich(so wie die C. tomentosa die ich auch gerade bewundert habe!)


bertram
bertram

RE: Coelogyne multiflora

#7 von Ruediger , 07.01.2012 20:28

Die Coel. tomentosa steht immer im Wintergarten, der ist eher temperiert (Nachts 13-15°C, Tags 21 °C) natürlich nur im Winter. :-)
Völlig unkompliziert und ein dankbarer Wachser und Blüher. Die hatte ich 09/2010 gekauft.

Da ich die Coel. multiflora noch nicht so lange haben, bin ich noch etwas am ausprobieren, wie ihr es am besten gefällt. Über warme Kultur hatte sie bislang nicht gemeckert.
Pflanzen mit Knospen umzustellen ist immer ein gewisses Risiko, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das am Umstellen (eher etwas mehr Licht), der kühleren Umgebung oder einfach an der recht kleinen/jungen Pflanze liegt. 4 BT für eine solch kleinen Pflanze könnten sie auch etwas überfordern.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759

RE: Coelogyne multiflora

#8 von Ruediger , 21.03.2012 22:02

Einer der vier Neutriebe ist abgefault, das führe ich auf die damalige Umstellung auf kühlere Temperatur zurück.
Ich vermute eine Pilzinfektion, die im Rahmen diese Temperaturabsenkung statt fand.
Ich wollte sie dadurch nicht so schnell aufblühen lassen, da ich damals ein paar Tage weg war und umbedingt nicht die Blüte verpassen wollte.

Folglich sollte die Pflanze immer warm stehen, das hatte zumindest bislang recht gut so funktioniert.
Nur zum Herbst hin hatte sie nach dem Kauf 04/2011 zur Blüteninduktion etwas kühlere (Nachts nie unter 13-15 °C) Temperaturen mitbekommen, ansonsten stand sie bis zu diesem kleinen Aufblüh-Verzögerungs-Maleur immer warm.

Die verbliebenen drei Neutriebe wachsen nun langsam vor sich hin.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759
zuletzt bearbeitet 23.05.2012

RE: Coelogyne multiflora

#9 von Linda , 24.03.2016 14:07

Ganz zufällig in Dresden am Stand von Orchideen Wlodarczyk entdeckt, eine herrliche Coelogyne multiflora.
Ich hoffe ich bekomme es mit ihr hin, die Blütenstände faszinieren mich total.

Von der Bulbe bis zur Blattspitze gemessen ist die Pflanze 60cm hoch. Die sah am Stand irgendwie kleiner aus.


ich bin mal gespannt was aus den 3 Knubbeln wird.



@Ruediger was macht deine Pflanze? Schade das alle deine Bilder weg sind.


Liebe Grüße Linda


Linda
Linda
Mitglied
Beiträge: 1.303

RE: Coelogyne multiflora

#10 von Ruediger , 10.04.2016 14:56

Der geht es gut, die ist recht groß geworden.

Die Bilder muß ich mal an einen anderen Bilder-Hoster schicken oder hier hochladen. Imageshack hat seinen Dienst eingestellt.


Beste Grüße

Rüdiger


Ruediger
Ruediger
Mitglied
Beiträge: 759

RE: Coelogyne multiflora

#11 von Coldcase , 05.12.2017 16:04

Hab seit heute auch so ein Monster

Bulbe und längstes Blatt messen zusammen 61 cm .




...und was ist nun das ? Da ich die Pflanze nicht wirklich kenne , kenne ich auch das Teil nicht NT oder BT ?


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Coelogyne multiflora

#12 von Waldi , 05.12.2017 19:47

Das ist ein Neutrieb. Wenn ich die Bilder richtig deute, kommen auch hier die Blütentriebe aus den noch heranwachsenden Neutrieben. Somit wäre noch alles offen.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888
zuletzt bearbeitet 05.12.2017

RE: Coelogyne multiflora

#13 von Coldcase , 05.12.2017 20:02

Dann wäre es so wie bei den Zygos...da kann ich ja hoffen, dass ich demnächst auch noch Blüten sehe ...ich hab mal mit den Bildern von Ruediger verglichen, da kommt der BT auch aus so einem Gebilde, was ich da jetzt habe. Aber da ich die Pflanze nicht kenne , war ich nicht ganz sicher .

Danke Waldi


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Coelogyne multiflora

#14 von Waldi , 05.12.2017 20:36

Ich hab' auch keine Erfahrung mit Coelogyne multiflora - hab' sie (noch?) nicht.

Wenn ich mich richtig erinnere, entsteht der Blütentrieb bei Zygopethalum neben der sich bildenden Bulbe und dem Blatt daneben. Das ist bei den Coelogynen anders ... aber warten wir einfach ab - ich hoffe, Du berichtest weiter.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888

RE: Coelogyne multiflora

#15 von Coldcase , 05.12.2017 21:03

Bei Zygopetalum kommt der BT aus dem äusseren Hüllblatt, jedenfalls ist es hier bei meinen Pflanzen so. Bei der C. multiflora sieht es bei den Bildern so aus, als wenn der BT auch so kommen würde. Vielleicht kann da ja jemand mehr sagen, der diese Schönheit auch pflegt Oder eben abwarten, was passiert . Ich hoffe, sie schiebt den Trieb auch zügig weiter, und legt jetzt nicht erst ne Pause ein , weils draussen zu kalt war

Ich berichte weiter, wenn sich was ergeben sollte


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321
zuletzt bearbeitet 05.12.2017


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen