Lonis Orchideenforum

An Aus

RE: Zygopetalum-Hybriden

#151 von Judith , 27.09.2017 21:27

Ich drück dir ganz fest die Daumen. Das wird schon.
L.G.
Judith


L.G.
Judith


Judith
Judith
Moderatorin
Beiträge: 411

RE: Zygopetalum-Hybriden

#152 von Coldcase , 28.09.2017 14:45

...ich darf nicht mehr in den Baumarkt , sagt Menne

Fast voll verblüht, deswegen sehr günstig....ein Blütentrieb hat auch schon einen Knacks, das Blatt in der Mitte vom Neutrieb, aus der der Blütentrieb kommt, konnte ich rausziehen, weil verfault....deswegen musste ich auch noch handeln mit der netten Baumarkt - Mitarbeiterin ....Substrat ( Torfklumpen in der Mitte , aussenrum nur weiteren losen Torf verteilt ) und Wurzeln knochentrocken....hab sie ne halbe Stunde weichen lassen und erst mal neu getopft...musste grössere Töpfe nehmen, weil ich sie nicht mehr in die alten rein gebracht habe ...

entweder es wird oder eben nicht

Namen hab ich keinen , leider ganz ohne Etikett ....vielleicht habt ihr einen trotz des schlechten Blütenzustandes Bärbel Höhn sieht schon so ähnlich aus ...



Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#153 von Angraecum , 28.09.2017 15:00

Hoffentlich wirds
Die sehen toll aus


MfG Denis

Hier herrscht der Orchi-Wahnsinn


Angraecum
Angraecum
Mitglied
Beiträge: 359

RE: Zygopetalum-Hybriden

#154 von Coldcase , 28.09.2017 15:27

Danke schön Denis


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#155 von Milla , 28.09.2017 15:48

Sylvia, die Erstversorgung hast du doch schon wirklich gut vollbracht. Die werden es sicher gut bei dir haben und sich schnell erholen. Sie sollten es ja immer ein wenig feucht haben.


Grüße Michaela

*Meine Fotos auf Flickr*


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 953

RE: Zygopetalum-Hybriden

#156 von Coldcase , 28.09.2017 16:11

Danke schön Michaela ich topfe erst mal alles, bei dem ich keinen Blick auf die Wurzeln habe die sahen aber echt gut aus ...

Hab gelesen, die sollen im Winter kühler stehen ? ....wenn jetzt die Blütentriebe ganz weg sind, bildet sich doch hoffentlich die Bulbe ganz aus. Sollte dann danach, wenn die Bulbe fertig ist , ein neuer Trieb kommen ? ....Kühler stellen, erst wenn die Bulbe fertig ist , oder schon vorher ?

Fragen über Fragen....ist schon laaange her, seit ich zuletzt eine hatte

Daaanke ....und falls jemand einen Namen vergeben kann, wäre ich auch nicht böse , ganz im Gegenteil


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#157 von Milla , 28.09.2017 16:23

Zitat von Coldcase im Beitrag #156
Danke schön Michaela ich topfe erst mal alles, bei dem ich keinen Blick auf die Wurzeln habe die sahen aber echt gut aus ...

Hab gelesen, die sollen im Winter kühler stehen ? ....wenn jetzt die Blütentriebe ganz weg sind, bildet sich doch hoffentlich die Bulbe ganz aus. Sollte dann danach, wenn die Bulbe fertig ist , ein neuer Trieb kommen ? ....Kühler stellen, erst wenn die Bulbe fertig ist , oder schon vorher ?

Fragen über Fragen....ist schon laaange her, seit ich zuletzt eine hatte

Daaanke ....und falls jemand einen Namen vergeben kann, wäre ich auch nicht böse , ganz im Gegenteil


Ich versuche meine durch zu kultivieren. Sie steht an einem Nordfenster und bekommt dort zwischen mindestens 12 Grad nachts bis höchstens 28 Grad dann draußen im Sommer geschützt im Schatten.
Werde sie wahrscheinlich nächstes Jahr mal nur drinnen pflegen. Denn zu heiße Temperaturen mag sie nicht so sehr.

Das mit den Bulben kann bei Zygopetalum unterschiedlich ausfallen. Manche machen erst nachdem die Bulbe ausgereift sind ihren Blütentrieb (BT) . Meine schiebt sie während des Neutriebs und nach der Blüte bildet sich auch die Bulbe fertig. Auf den ersten Blick scheint letzteres auch bei deiner Pflanze so zu sein.
Sie sieht meinem Pflänzchen sehr ähnlich......hab sie auch aus dem Baumarkt .


Grüße Michaela

*Meine Fotos auf Flickr*


Milla
Milla
Mitglied
Beiträge: 953

RE: Zygopetalum-Hybriden

#158 von Coldcase , 28.09.2017 17:41

Meine kann ich auch problemlos durchkultivieren...hab ein Ost - und ein Westfenster zur Auswahl. An einem Ostfenster ist es wärmer, weil Wohnzimmer , am anderen Ost ist es kühler, weil Schlafzimmer, aber nicht richtig kalt. Bin ein Frostködel . Westfenster ist Küche oder Bad . Könnte ich dann auch theoretisch alles nehmen . Ich denke sie bleiben aber erst mal im Wohnzimmer . Da ist auch mehr Platz.

Raus im Sommer kann ich nur Fenstersims draussen anbieten, auch Ost oder West . Aber Ost ist wärmer , oder mehr Sonne . Na wird schon.

Stimmt Michaela, die Bulben mit den Blütentrieben sind noch nicht fertig , bisher nur " Stengel " ...

Mein erster Weg im Baumarkt ist immer Abbiegen in die Pflanzenabteilung ....aber irgendwann muss man ja mal kürzer treten, wegen Platzmangel....Menne weiss aber noch nicht, dass man gaaaanz viele unterbringen kann , auch bei wenig Platz


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#159 von Coldcase , 16.10.2017 15:22

Huhu....bei eine der beiden letzten Zygos war der Neutrieb mit dem BT unten am Substrat abgeknickt, Transportschaden ...und als sie ganz abgeblüht war, vor ca 2 Wochen , hab ich beides gekappt...

Das lässt sie sich aber nicht gefallen , und schiebt was Kleines hinterher


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#160 von Coldcase , 24.10.2017 07:37

Einen wunderschönen guten Morgen

Ich weiss gerade nicht, ob ich hier ein " Problem " habe/bekomme mit meinen beiden Töpfen Zygo - Jungpflanzen . Vor 4 Wochen hab ich sie erhalten , habs auch gepostet. Da sahen beide so aus :



Sie sollen lt. Züchter in 2 Jahren blühfähig sein.

Inzwischen ist an einer Pflanze eine deutliche Bulbenbildung zu erkennen , die erste. Also geht es ja voran
Bis vorgestern standen beide im Wohnzimmer, warm bei durchgehend 19 - 21 Grad, Heizungsluft, ca 45 - 50 % LF. Dann hab ich sie ins Bad gestellt, Westseite, ans Fenster, auch bei ca 18 - 20 Grad , ohne Heizungsluft, höhere LF, ca 57 - 60 % durchgehend . Getaucht wird/wurde, wenn sie nur noch eine kleine Restfeuchte haben ( Becherwand ) , gesprüht immer mal leicht zwischendurch aufs Substrat, auf keinen Fall an der Pflanze selbst. Es sind 9er Töpfe mit Seramis Orchideensubstrat.

Seit ca 1 - 2 Wochen machen sie nun an den Blättern unterer Bereich diese dunklen Flecken, die trocken sind, und auch mal ein Blatt wird so dunkel. Die haben sie im Wohnzimmer gemacht.





Jetzt meine Frage(n) :

1. Ist das ein normaler Vorgang, weil sie eventuell eh die jungen Blätter verlieren, bis sie die Blühreife erreichen ?
2. Fängt es denn so an mit den dunklen Flecken an den Blättern und stehen die jungen Bulben denn irgendwann nackig da ?
3. Muss ich mir Sorgen machen oder kann ich sie erstmal so weiterpflegen im Bad ?

Die dunkel gefärbten Blätter lassen sich an der Sollbruchstelle auch einfach abnehmen . Meines Erachtens sehen die Wurzeln auch gut aus. Ich hatte sie vor ca 1 Woche umgetopft, danach ist auch erst die kleine Bulbe sichtbar geworden .



Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit der Kultur von der Jungpflanze bis zum Erwachsenenalter der Zygos, und kann mir sagen, ob es so ein normaler Vorgang ist

Danke schonmal , auch für die Geduld beim Lesen des Romans


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#161 von Coldcase , 25.10.2017 05:27

Hab gestern den ganzen Tag wie wild gegooglt, aber keine Beschreibung der Entwicklung gefunden . Aber vom logischen Denken her wäre es ja normal, dass auch die jungen Triebe die Blätter verlieren, denn wenn man sie als Pflanze im Handel kauft, stehen da ja auch teilweise mindestens 1 Bulbe nackt neben einer Beblätterten mit Blütentrieb. Also müssen ja alle vorherigen , da ja nicht mehr vorhanden, auch nackig geworden sein und abgestorben sein, denn sonst wären sie ja vorhanden. Oder seh ich das auch falsch ?

Mich würde nur interessieren, ob das so mit dem Braunwerden vonstatten geht .Vielleicht ist da ja doch mal Wasser dran gekommen, und da sie empfindlicher sind als ausgewachsene Triebe, kann man das so erklären.

I don`t know


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#162 von Waldi , 25.10.2017 11:30

Viel will ich gar nicht dazu schreiben, denn im Grunde weiß ich nur wie man Zygopethalum & Co erfolgreich um die Ecke bringt.

Wenn es nur diese einzelnen kleinen Blätter sind, würde ich mir nicht viel dabei denken. Da es so braun ist, kann es auch von zu viel Wasser kommen. Sie fühlen sich sicherlich weich und leicht feucht/kühl an. Die Sprüherei würde ich sein lassen, tauchen wenn abgetrockent sollte meiner Meinung nach locker reichen - gerade bei 18 - 20° C. Auch die kühle Luftfeuchte kann ein Grund dafür sein.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888

RE: Zygopetalum-Hybriden

#163 von Coldcase , 25.10.2017 11:52

Danke schön Waldi....da sich ja bei einer Pflanze eine Bulbe ausgebildet hat, und das die allererste, scheint es ja nicht allzu schlimm zu sein. Ich werde dann das Sprühen unterlassen, und nur noch tauchen. Ich hab auch schon ein paar um die Ecke gebracht, das kann ich auch gut. Dann also tauchen, wenns abgetrocknet ist. Stimmt, die Blätter fühlen sich weich an, aber da es Jungpflanzen sind, sind ja alle Blätter noch nicht so stabil. Die braunen Stellen sind auch irgendwie ein wenig krustig. Vielleicht ist da wirklich mal Wasser hingekommen und die Krusten sind vom Dünger, obwohl ich den eigentlich sehr verdünnt verwende. Ich werd einfach weiter beobachten.

Ich danke dir


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#164 von Coldcase , 25.10.2017 18:31

Hab heute mal ein wenig sauber gemacht bei einem Zygo Der alte Bast am abgeblühten, noch nicht fertigen Neutrieb wurde entfernt mit einer Pinzette. Das war wie Ostern beim Eiersuchen


Liebe Grüsse , Sylvia


Coldcase
Coldcase
Mitglied
Beiträge: 321

RE: Zygopetalum-Hybriden

#165 von Waldi , 25.10.2017 21:41

Ich meinte nicht, dass Du beim Sprühen versehentlich die Pflanze mit besprüht hast (klar, kann auch passieren), sondern dass es zu viel ist, 1x die Woche tauchen und zusätzlich noch sprühen - gerade bei einem temperierten Standort.

Ich drück Dir die Daumen, dass es aufhört.


Freundliche Grüße
Waldi


Waldi
Waldi
Moderatorin
Beiträge: 2.888


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen