Lonis Orchideenforum

An Aus

Phal. javanica x amboinensis (Kenanga)

#1 von Anita , 15.01.2011 16:33

Phal. Kenanga (Phalaenopsis amboinensis flava x javanica) eigentlich gekauft als Phalaenopsis amboinensis flava x javanica alba, aber denke nicht das es eine ist.

So als ich sie bekommen habe am 15.09.2010 hatte sie 3 Bts wo sie an einen BT auch geblüht hat.
Nach erhalt habe ich sie in Seramis-Orchideensubstrat gepflanzt und tauche sie 1x die Woche mit Regenwasser jede 2te Woche dünge ich sie.
Hatte sie zuerst an einem Südfenster stehen aber das war ihr eindeutig zu heiß sie hat die Blätter hell werden lassen und die Blüten abgeworfen.
Hab sie gleich an ein Nordfenster gestellt, welches aber sehr hell ist. Tags 22°C/ nachts 16°C.
Hat einige Zeit gedauert aber sie hat sich erholt und dankt mir ihren neuen Platz am 06.01.2011 mit neuer Blüte und 3 Knospen.

http://www.abload.de/img/img_8033so4v.jpg
http://www.abload.de/img/img_8019ftb0.jpg


Liebe Grüße Anita


Anita
Anita
Besucher
Beiträge: 1.382
zuletzt bearbeitet 09.08.2014

RE: Phal. Kenanga

#2 von Loni , 15.01.2011 21:52

Tolle Bilder Anita ! Da kann ich nicht mithalten.....

Was lässt dich an deiner Kenanga zweifeln ?


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401
zuletzt bearbeitet 04.09.2015

RE: Phal. Kenanga

#3 von Anita , 15.01.2011 22:08

Danke Loni! Deine sieht such super aus nur keine falsche Bescheidenheit :)
Hab mich da vielleicht falsch ausgedrückt ich glaube nicht das mit einer javanica alba gekreuzt wurde, sondern nur mit einer normalen javanica.


Liebe Grüße Anita


Anita
Anita
Besucher
Beiträge: 1.382
zuletzt bearbeitet 15.01.2011

RE: Phal. Kenanga

#4 von Anita , 16.01.2011 00:03

Also ich habe doch bei Schwerter die Orchidee als ambo flava x javanica alba bestellt, als sie dann kam und geblüht hat fand ich es etwa komisch das sie so starke Streifen hatte hab dann noch mal auf das Schildchen geschaut und da stand dann ambo falva x javanica (sprich ohne das alba). Ist ja jetzt nicht schlimm finde sie trotzdem schön. Und darum bin ich mir halt nicht sicher vielleicht ist sie doch mit javanica alba gekreuzt und sieht nur so aus oder ich hab halt eine gekreuzte mit einer javanica ohne das alba. Hoffe ich hab jetzt nicht irgend einen Schmarn geredet


Liebe Grüße Anita


Anita
Anita
Besucher
Beiträge: 1.382
zuletzt bearbeitet 11.08.2014

RE: Phal. Kenanga

#5 von Loni , 16.01.2011 18:33

Passt schon. Ich denke schon, das deine obere eine Kenanga ist. Wenn kein Veto mehr kommt, dann kannst du es so lassen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phal. Kenanga

#6 von monkey , 16.01.2011 19:00

Zitat von loni
Ich denke schon, das deine obere eine Kenanga ist. Wenn kein Veto mehr kommt, dann kannst du es so lassen.


Das stand doch nie außer Frage, oder täusche ich mich jetzt???
Ihr macht mich ganz wirsch hier...

Es ist doch nur so, dass die Beschreibung nicht stimmt, unter der Eliza die Phal. Kenanga ganz oben gekauft hat.
Gekauft wurde sie als Phal. amboinensis f. flava x javanica f. alba.
Nur wo kommt dann die rote/braune Farbe her?
Es waren also garantiert nicht zwei "rotlose" Varianten der beiden Naturformen beteiligt.
Eine, oder beide sind also falsch bezeichnet worden (bezogen auf die Kreuzungspartner der ersten abgebildeten Phal. Kenaga)

Wenn ich in diesem Thread jetzt irgendwas völlig falsch verstanden habe, dann Tschuldigung.


Viele Grüße,
Dennis


monkey
monkey
Besucher
Beiträge: 268

RE: Phal. Kenanga

#7 von Loni , 16.01.2011 19:24

Dann ist ja meine Kananga auch keine. Denn bei meiner ist auch Rot dabei.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phal. Kenanga

#8 von Solanum , 16.01.2011 19:26

Loni, du Nudel, du sitzt grade echt auf dem Schlauch! Es geht nich um die Frage, ob es eine Kenanga ist oder nicht, sondern ob beide Elternteile eine flava-Form waren oder nicht! Eine Kenanga ist es definitiv


Schöne Grüße,
Heike


Solanum
Solanum
Administratorin
Beiträge: 6.589

RE: Phal. Kenanga

#9 von *gregor* , 16.01.2011 19:44

Lach oO


Phal. Kanenga ist es doch beides auf jeden Fall.....
Phal. Kanenga ist doch Phal. javanica x Phal amboinensis.
Da gibt es doch verschiedene Möglichkeiten, man kann doch eine weißgrundige ambo, eine ambo flavida oder auch eine flava nehmen, genau, wie man eine javanica oder auch eine javanica oder auch eine javanica f. alba nehmen, es bleibt doch immer eine Phal Kanenga.

In Schwerte sind die Pflanzen als Kanenga = javanica 'alba' x ambo 'flava' bezeichnet. Ich habe das auch nicht geglaubt und draüber irgend wann mal mit Regina Elsner gesprochen, die meinte, dass durchaus eine einfache javanica genommen worden sein kann, da die javanica alba sehr sehr selten ist und die Kapseln mit ihr auch oft nichts werden.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass eine ambo 'flavida' für die Kreuzung, die in Schwerte zu erhalten ist, genommen wurde und es sich um einen Schreibfehler handelt (flava und flavida unterscheiden sich ja nur durch zwei Buchstaben.)... Anders, als durch diese beiden Möglichkeiten kann ich mir die rote Zeichnung nicht erklären.


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.438

RE: Phal. Kenanga

#10 von Loni , 16.01.2011 20:02

Zitat von Solanum
Loni, du Nudel, du sitzt grade echt auf dem Schlauch! Es geht nich um die Frage, ob es eine Kenanga ist oder nicht, sondern ob beide Elternteile eine flava-Form waren oder nicht! Eine Kenanga ist es definitiv



Furchtbar sag ich dir. Ich bin total durcheinander.....ich blick grad echt gar nichts mehr !


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phal. Kenanga

#11 von Saphir , 17.01.2011 09:47

Das Foto stamm glaube ich von Sandra1 drüben im OF, oder ist zumindest von ihrer Pflanze. Ich hab sie "live" gesehen, kann es also bestätigen. Da war eine einzige Pflanze unter den ganzen (amboinensis var. flava x javanica var. alba), die fast so aussah wie eine javanica var. alba. Sie wollte das Schätzchen leider nicht hergeben.

Da kam ja schon mal die Diskussion auf, warum die alle bis auf die eine diese rote Zeichnung haben. Aber zufriedenstellend beantworten konnte die Frage auch keiner.
Wissen wir denn überhaupt, wie sich javanica var. alba vererbt? Immerhin gibt es davon noch nicht viele Kreuzungen - vielleicht ist das Fehlen der roten Zeichnung nicht dominant? Vielleicht kommt dann die Zeichnung bis auf einige wenige Exemplare eben doch wieder durch, auch wenn eine javanica var. alba verwendet wurde? Könnte das möglich sein? Ich bin kein Biologe und habe keine Ahnung auf dem Gebiet, von daher ist das nur wilde Spekulation.


Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phal. Kenanga

#12 von ~Yvi~ , 17.01.2011 11:54

Zitat von Eliza
Also ich habe doch bei Schwerter die Orchidee als ambo flava x javanica alba bestellt, als sie dann kam und geblüht hat fand ich es etwa komisch das sie so starke Streifen hatte hab dann noch mal auf das Schildchen geschaut und da stand dann ambo falva x javanica (sprich ohne das alba). Ist ja jetzt nicht schlimm finde sie trotzdem schön. Und darum bin ich mir halt nicht sicher vielleicht ist sie doch mit javanica alba gekreuzt und sieht nur so aus oder ich hab halt eine gekreuzte mit einer javanica ohne das alba. Hoffe ich hab jetzt nicht irgend einen Schmarn geredet

Weil guck denke das wäre eine ambo flava x javanica alba:



Das war aber die einzige die dort so geblüht hat.Sandra hatte sie zwischen den anderen Kenanga's gefunden.


~Yvi~
~Yvi~
zuletzt bearbeitet 17.01.2011 11:58

RE: Phal. Kenanga

#13 von mango , 18.01.2011 20:39

Vielleicht hilft euch das weiter:
http://chat.phalaenopsis.net/viewtopic.p...6&view=previous
Sind beide Pflanzen abgebildet und ist auch die Rede von Schwerte. Aber mein Englisch reicht nicht


mango
mango

RE: Phal. Kenanga

#14 von Anita , 12.05.2011 22:34





Liebe Grüße Anita


Anita
Anita
Besucher
Beiträge: 1.382

RE: Phal. Kenanga

#15 von *gregor* , 13.05.2011 11:06

Hallo Ihr lieben
Ich geb jetzt einfach mal meinen Senf dazu, auch wenn ich es nicht mehr so ganz zusammen bekomme, denn ich habe auch gedacht, dass es sich bei den Kenangas aus Schwerte entweder um ambo flava x javanica oder um ambo flavida x javanica alba handeln würde, denn wo sollte sonst die rote Zeichnung her kommen.

Ich weiß jetzt nicht, wo ich anfangen soll, ich denke hier:
Die gelbe Kenanga, die aussieht, wie eine javanica alba ist in der Streubreite mit drin, wenn es diese Streuung auch nur selten gibt. In Schwerte gab es auch eine oder zwei Pflanzen, die genau so geblüht haben und von der selben Charge Sämlingen abstammt.

Die Frage, woher die rote Zeichnung kommt wurde mir mal beantwortet, denn ich konnte auch nicht glauben, dass gelb mit gelber Zeichnung und weißgelb mit gelber Zeichnung irgend was mit rot ergeben kann......
Es kann durchaus sein, dass die fehlende rote Farbe bei einer amboinensis flava oder auch javanica alba nur rezessiv vererbt wird und die Farbe bei einer Kreuzung nicht unterdrückt wird.

Mensch, es ist schon so lange her, dass mir das genau erklärt wurde und ich nicht mehr genau drauf komme, ich muss nochmal recherchieren, wie das genau war.....


"Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."
Gruß, Gregor


*gregor*
*gregor*
Mitglied
Beiträge: 1.438
zuletzt bearbeitet 13.05.2011


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen