Lonis Orchideenforum

RE: Phalaenopsis amboinensis

#91 von Pantöffelchen , 21.05.2012 15:25

Hier fehlen noch meine

und das sind sie:
http://img442.imageshack.us/img442/9967/amboinensisalleam210520.jpg



einzeln vorgestellt:
amboinensis Nr. 1 ist eine ambo flava JP von Frau Elsner, die ich im August 2011 erhielt.Am Anfang wollte sie so gar nicht, aber inzwischen hat sie sich akklimatisiert und macht ein neues Blatt. Sie steht im 8er Topf in einem ZGH an der Ostseite.
http://img13.imageshack.us/img13/1041/amboinensisflavanr1am21.jpg



amboinensis Nr. 2 ist ebenfalls eine ambo flava, von Popow, sie zog im September 2011 als fast bs JP hier ein, verbrachte den Winter auch im 8er topf in einem MGH (Südseite) und steht nun in einem 9er topf am Ostfenster.
http://img542.imageshack.us/img542/4734/amboinensisflavanr2am21.jpg



amboinensis Nr. 4 ist eine amboinensis 'Nicole', die ich dieses Jahr im april in Halle am Stand von Frau Elsner blühend erwarb.
http://img405.imageshack.us/img405/8932/amboinensisnicole1am210.jpg


http://img684.imageshack.us/img684/8932/amboinensisnicole1am210.jpg



amboinensis Nr. 4 sollte ebenfalls eine ambo 'Nicole' sein, war aber die Ausgeflippte aus den Geschwistern und wollte gerne anders sein. Mir gefiel sie und so zog sie blühend ebenfalls im April hier ein. Ich denke, sie kommt einer common gleich:
http://img269.imageshack.us/img269/3179/amboinensisnicoleam2105.jpg


http://img163.imageshack.us/img163/7948/ambbonensiscommonam2504.jpg



Die amboinensis 'Nicole' ist inzwischen verblüht, die ambo 'Nicole', die eine common ist, blüht immer noch. Ich habe beide gemeinsam in einen 12er Topf gesetzt und auch sie stehen am Ostfenster in Rinde.


Liebe Grüße
Ute


Pantöffelchen
Pantöffelchen
Mitglied
Beiträge: 855
zuletzt bearbeitet 08.08.2014

RE: Phalaenopsis amboinensis

#92 von SusanneG , 24.05.2012 13:22

Hab mal eine kurze amboinensis-Frage:
Ab welcher Blattspanne sind die ca. blühfähig?

Ich hab hier eine, die ich als herztote Päppelpflanze bekommen habe. Sie hat dann relativ schnell eine schönes Stammkindel bekommen, das sehr gut wächst.
Es hat jetzt eine Spanne von 29 cm, wobei das Herzblatt noch nicht ganz ausgewachsen zu sein scheint.

Was meint ihr, wie lange muss ich noch ungefähr auf Blüten warten (natürlich vorausgesetzt, dass die Kultur stimmt)?



LG Susi



SusanneG
SusanneG
Mitglied
Beiträge: 350

RE: Phalaenopsis amboinensis

#93 von Irene , 24.05.2012 13:37

Meine hatte in dieser Größe schon die erste Blüte hinter sich......
Leider verweigert sie sich heuer, schade, ich liebe ihre Blüten.............


Irene
Irene

RE: Phalaenopsis amboinensis

#94 von Saphir , 02.06.2012 08:55

Hab noch mal ein besseres Bild von der 24 gemacht, und die 25 blüht auch wieder. Leider klappt die diesmal nach hinten, aber die Zeichnung ist einfach genial!




Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phalaenopsis amboinensis

#95 von sahara111 , 09.06.2012 15:00

Die Erstblüte meiner flava ist geploppt. Die Pflanze kommt aus Elsners Nachzucht (JP erworben im August 2010) .


Mit der Kultur komme ich immer noch nicht ganz klar, die Pflanze verhält sich in vieler Hinsicht komisch: bildet viele BT, aus denen jahrelang nichts wird, zeigt komisches Blätterwachstum, empfindlich gegen Nässe und Trockenheit im Substrat.

Habitusbild:



Der Unterschied zu meiner Princess Kauilani 'flava' ist gewaltig:


Leider sind die Blüten von PK etwas alt, ansonsten lässt sich auch drauf eine sehr feine schwache Zeichnung erkennen.


sahara111
sahara111

RE: Phalaenopsis amboinensis

#96 von Loni , 09.06.2012 17:01

Yarek, sie sind wunderschön. Aber ich kann bestätigen, dass die flava Zicken sind.
Zu hell mögen sie nicht, zu dunkel mögen sie nicht. Mir ist eine eingegangen. Ich versuche es aber gerade nochmal. Bin mal gespannt, ob die, die ich jetzt habe williger ist. Sie steht derzeit unter Zusatzbeleuchtung. Vielleicht mag sie das dann.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phalaenopsis amboinensis

#97 von sahara111 , 09.06.2012 17:22

Loni,
aus welcher Quelle kommt jetzt Deine? Ich habe vermutlich noch eine von Popow, genau gesagt ich habe von ihm zwei nicht beschilderte Pflanzen bekommen, die ich lange zuzuorden versuchte. Als dann eine als c-c chattaladae aufblühte, habe ich verstanden warum, denn c-c chattaladae habe ich auch nicht bestellt. Jetzt bin ich mir sicher, dass der 2. aber amboinensis flava sein muss, weil sie einfach nicht normal wächst (die habe ich aber auch bestellt). Wahrscheinlich war die Pflanze einfach sauer, dass ich sie als rote tetraspis behandelt habe.


sahara111
sahara111

RE: Phalaenopsis amboinensis

#98 von Loni , 09.06.2012 17:50



Meine sind von Frau Elsner. Sind noch JP. Bis jetzt sehen sie gut aus. Ich habe sie jetzt seit 09.10.11. Ich hoffe schon, dass sie mal blühen.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phalaenopsis amboinensis

#99 von Saphir , 10.06.2012 11:13

Sehr schön die amboinensis flava!

Zitat von sahara111
Mit der Kultur komme ich immer noch nicht ganz klar, die Pflanze verhält sich in vieler Hinsicht komisch: bildet viele BT, aus denen jahrelang nichts wird, zeigt komisches Blätterwachstum, empfindlich gegen Nässe und Trockenheit im Substrat.


Das hört sich nach typischem amboinensis-Verhalten an, vor allem das mit den Blütentrieben. Normale amboinensis machen das zum Teil auch, aber die flavas sind natürlich nochmal zickiger.


Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phalaenopsis amboinensis

#100 von Katjes , 10.06.2012 11:48

Hallo ihr,

hier mal meine kleine Phal. amboinensis "Nicole" von Frau Elsner, fand die Zeichnung so wunderschön, und schwupp, lang sie im Warenkorb


Phal. amboinensis 'nicole' von Katcorsa auf Flickr


Viele Grüsse, Katjes


Katjes
Katjes
Mitglied
Beiträge: 495

RE: Phalaenopsis amboinensis

#101 von sahara111 , 10.06.2012 15:24

Danke Euch!

@Gregor Da bin ich gespannt. Bei meiner Pflanzen ist der Unterschied sehr deutlich, vlt. hast du da eine PK, die ambo doch mehr ähnelt.

Zitat von Saphir
Sehr schön die amboinensis flava!

Zitat von sahara111
Mit der Kultur komme ich immer noch nicht ganz klar, die Pflanze verhält sich in vieler Hinsicht komisch: bildet viele BT, aus denen jahrelang nichts wird, zeigt komisches Blätterwachstum, empfindlich gegen Nässe und Trockenheit im Substrat.


Das hört sich nach typischem amboinensis-Verhalten an, vor allem das mit den Blütentrieben. Normale amboinensis machen das zum Teil auch, aber die flavas sind natürlich nochmal zickiger.



Ja, eben Saphir, da amboinensis aus Schwerte meine erste NF war und sie mir am demselben Sommer blühte (Ich habe sie nicht knospig erhalten), habe ich anfangs gedacht, dass es eine Anfängerpflanze ist. Aber z.B. meine ambo Nicole I x Nicole II ist nicht wirklich besser als flava, die bildet nur Kindel und ihre Blüte habe ich noch nie gesehen, neue Blätter werden kleiner und Wuzelwachstum schlecht im Vergleich zu meinen andere Pflanzen. Jetzt bildet sie allerdings ihr neues HB, dann hoffe ich, dass ich ihre Blüte mal sehe (mindestens so hübsch wie bei Katja sollte sie sein, so ein blödes Ding! ).


sahara111
sahara111
zuletzt bearbeitet 10.06.2012 15:25

RE: Phalaenopsis amboinensis

#102 von Pandora , 15.06.2012 11:38

Zitat von Katjes
Hmmm, jetzt bin ich schon wieder kurz davor, mir auch so ne hübsche flava zu bestellen.
Habt ihr eigentlich bei euren ambos mal nen Duft festgestellt?



Also meine ambo riecht sehr intensiv Abends! Wenn ich am Fenster stehe und rauche, dann strömt mir immer so ein Duft in die Nase Ich überleg gerade wie ich den Duft beschreiben soll....ich mag auf jedenfall...


Pandora
Pandora

RE: Phalaenopsis amboinensis

#103 von Saphir , 10.09.2012 21:01

Mal wieder ein Bildchen von mir (#25):


Liebe Grüße, Saphir


Saphir
Saphir
Besucher
Beiträge: 536

RE: Phalaenopsis amboinensis

#104 von Loni , 02.10.2012 17:38

Meine ' Common ' blüht auch wieder.

Einmal mit Sonne und einmal ohne.





Wachsen tut sie auch gut. Bin sehr zufrieden.


Liebe Grüße Loni


Loni
Loni
Administratorin
Beiträge: 8.401

RE: Phalaenopsis amboinensis

#105 von Conny , 24.10.2012 08:55

Seit dem Frühjahr (?) habe ich eine amboinensis 'Dresden' (danke nochmal an Jens). Mir fällt auf, daß sie zwar sehr blattwachstumsfaul ist, dafür aber außer die 2 Rispen, die sie schon hatte, noch eine dritte bastelte. Zudem macht sie lauter kleine Verzweigungen, die auch bald mit Knospenbildung beginnen. Ich würde sie so beschreiben: mal so richtig blühfreudig aber mit neuen Blättern nicht viel am hut. 6 ca. gleichgroße Knospen hat sie noch im Wachstum und an den Verzweigungen fängt sie langsam auch mit Knospen an.
Sie hängt ca. 1,5m weg vom süd-Ostfenster und wird getaucht, sobald der Topf sehr leicht ist. Immer mit leicht gedüngtem Wasser.



Ich glaube, sie will mir mit der einen Blüte schonmal zeigen, was mir in den nächsten Wochen noch "blüht"


Conny
Conny
zuletzt bearbeitet 24.10.2012 09:04


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen