Lonis Orchideenforum

RE: Phal. amboinensis

#151 von Linda , 09.05.2013 19:47

Danke Fabi!

Blattspannweite 34cm, sie sitzt im 10er Topf. Das längste Blatt hat sie bei mir gemacht und es ist 19cm lang.



@Jessica: Da freu ich mich echt besonders drüber. Genau! Ich hoffe das sie auch so schön wird wie ich mir das vorstelle! Ich will eine weißgrundige!


Liebe Grüße Linda


Linda
Linda
Mitglied
Beiträge: 1.303
zuletzt bearbeitet 09.05.2013

RE: Phal. amboinensis

#152 von Jessica , 11.05.2013 18:45

An meiner ist nun auch eine Knospe zu sehen .


Viele Grüße
Jessica

www.orchideenfans.de


Jessica
Jessica
Besucher
Beiträge: 565

RE: Phal. amboinensis

#153 von juba , 12.05.2013 12:57

Meine amboinensis ist ein kleines Sorgenkind
Ich habe sie seit einem Jahr und in der Zeit hat sie nur 1 Blatt gemacht. Man kann allerdings erkennen, dass die Pflanze früher mehr Blätter gehabt haben muss.
Sie hat nur 3 Wurzeln und das Wurzelwachstum ist minimal.
Als ich sie bekam war sie in Rinde mit Kalkstückchen gepflanzt. Die Kalkbrocken (vermutlich zerbrochener Tintenfischschulp) habe ich damals direkt herausgenommen.
War das ein Fehler? Aber ich dachte immer, dass nur Paphiopedilen Kalk im Substrat benötigen?
Die Pflanze steht mit allen meinen anderen Orchis auf einer Fensterbank, Ostfenster mit direkter Sonne morgens, in einer Schale mit stets feuchtem Tongranulat.
Ich tauche, sobald das Substrat trocken ist.

Hat jemand einen Tip, was ich verbessern könnte? Braucht sie es ev. wärmer, oder kälter?


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141
zuletzt bearbeitet 12.05.2013

RE: Phal. amboinensis

#154 von Fabi , 12.05.2013 13:08

Ich denke nicht, dass die Pflanze Kalk in ihrem Substrat benötigt. Das habe ich bei amboinensis noch nie gehört.
Um das Wurzelwachstum anzuregen benutzen einige Spaghnum-Moos das als kleine Schicht auf die Substratoberfläche kommt.
Wie warm ist es denn an dem Fenster?


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Moderator
Beiträge: 2.982

RE: Phal. amboinensis

#155 von juba , 12.05.2013 13:17

Eigentlich immer 20°C. Diesen Winter wars zwischendurch mal kühler. Aber die ambo hat auch vor dem Winter bereits stagniert.


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141

RE: Phal. amboinensis

#156 von Fabi , 12.05.2013 13:20

Vielleicht mal mit etwas mehr Wärme probieren? Ich hab ja auch nur eine etwas größere amboinensis var. flava Jungpflanze und hab daher aber auch nicht so die Erfahrung was amboinensis angeht.


Liebe Grüße,
Fabian


Fabi
Fabi
Moderator
Beiträge: 2.982

RE: Phal. amboinensis

#157 von juba , 12.05.2013 13:38

Der Raum ist mittlerweile schon deutlich wärmer durch den jahreszeitlichen Temperaturanstieg. Alle meine anderen Orchideen in dem Raum haben bereits mit dem Wachstum begonnen, oder blühen. Nur die kleine ambo macht nüschte :-(


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141

RE: Phal. amboinensis

#158 von knert , 16.05.2013 23:12

Ambo mags eher kühl


Foddos


knert
knert
Mitglied
Beiträge: 116

RE: Phal. amboinensis

#159 von Phalifan , 17.05.2013 10:18

Zitat von knert im Beitrag #243
Ambo mags eher kühl


Das wissen wohl nicht alle. Meine Pflanzen lieben eher die Wärme und das Licht, halbschattig über 22°C behangen denen sehr und 3 Pflanzen sind knospig. Aber GWH-Kultur hat für die meisten hier keine Relevanz.


Beste Grüße

Mike


Phalifan
Phalifan
Mitglied
Beiträge: 1.756

RE: Phal. amboinensis

#160 von Wolfgang1 , 17.05.2013 10:31

Bei kühler Temperatur reagieren meine ambo`s emfindlich auf Pilz- und Bakterien. Deshalb halte ich meine nie unter 18Grad.



Wolfgang1
Wolfgang1
Mitglied
Beiträge: 1.361

RE: Phal. amboinensis

#161 von Jessica , 17.05.2013 10:34

Zitat von Phalifan im Beitrag #244
Zitat von knert im Beitrag #243
Ambo mags eher kühl


Das wissen wohl nicht alle. Meine Pflanzen lieben eher die Wärme und das Licht, halbschattig über 22°C behangen denen sehr und 3 Pflanzen sind knospig. Aber GWH-Kultur hat für die meisten hier keine Relevanz.



Also meine weiss das auch nicht die steht immer mollig warm bei gemäßigter rel. LF und wächst seit Ankunft bei mir Ende letzten Jahres super, sowohl Wurzeln als nun auch der Blütentrieb.


Viele Grüße
Jessica

www.orchideenfans.de


Jessica
Jessica
Besucher
Beiträge: 565
zuletzt bearbeitet 17.05.2013

RE: Phal. amboinensis

#162 von Pantöffelchen , 17.05.2013 10:51

Zitat von knert im Beitrag #243
Ambo mags eher kühl


Öhm, nö ...
Ich habe eine JP einer amboinensis flava und eine (fast) blühstarke gekauft, die ich erst mal für viele Monate am Ostfenster hatte - ähnlich der von Juba beschriebenen Bedingungen.
Beide machten dort n i x , einfach g r n i x!
Irgendwann letzten Herbst/Winter reichte es mir, ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich weigerten, zu wachsen oder neue Wurzeln zu bilden, und ich stellte sie ins warme wohnzimmer ans südfenster ins Regal - Erfolg: Beide bilden neue Blätter und Wurzeln.
Auf dem Regal herrschen so zwischen 23 und 28° C, je nach sonneneinstrahlung (natürlich wird dann die Gardine vors Regal gezogen).


Liebe Grüße
Ute


Pantöffelchen
Pantöffelchen
Mitglied
Beiträge: 855

RE: Phal. amboinensis

#163 von Jessica , 17.05.2013 11:07

Zitat von Pantöffelchen im Beitrag #247
Zitat von knert im Beitrag #243
Ambo mags eher kühl



Irgendwann letzten Herbst/Winter reichte es mir, ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich weigerten, zu wachsen oder neue Wurzeln zu bilden, und ich stellte sie ins warme wohnzimmer ans südfenster ins Regal - Erfolg: Beide bilden neue Blätter und Wurzeln.
Auf dem Regal herrschen so zwischen 23 und 28° C, je nach sonneneinstrahlung (natürlich wird dann die Gardine vors Regal gezogen).


Das kommt den Bedingungen bei mir sehr nahe :-).


Viele Grüße
Jessica

www.orchideenfans.de


Jessica
Jessica
Besucher
Beiträge: 565

RE: Phal. amboinensis

#164 von Jensli , 17.05.2013 11:29

Zitat von knert im Beitrag #243
Ambo mags eher kühl


Die amboinensis stammt, wie der Name schon sagt, von der Insel Ambon, welche zu der Inselgruppe der Molukken (Indonesien) gehört. Diese liegen ziemlich genau auf dem Äquator und zeichnen sich durch ganzjährig sehr warmes Klima aus, selbst Nachts sinkt es kaum unter 24°C: Klimadiagramm Ambon

Wie man da auf die Idee kommen kann, dass eine solche Pflanze es kühl mögen sollte, erschließt sich mir nicht...


Jensli
Jensli
zuletzt bearbeitet 17.05.2013 11:31

RE: Phal. amboinensis

#165 von juba , 17.05.2013 11:53

Puuh, deutlich erwärmen kann ich mein stagnierendes Pflänzchen leider nicht. Wenn das Wetter auf Sommer umschlägt (z.Z. Regen bei uns und den ganzen Tag Wolken), werde ich sie in meine warme Küche ans Westfenster stellen. Mal schauen, was sie dazu sagen wird...


LG Julia


juba
juba
Mitglied
Beiträge: 1.141


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen